Plattenkritik

Beneath the Massacre - Marée Noire

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.10.2010
Datum Review: 07.10.2010

Beneath the Massacre - Marée Noire

 

BENEATH THE MASSACRE waren nie eine Album-Band, wenn man das mal so sagen darf. Klar: „Mechanics of Dysfunction“ und „Dystopia“ waren gute Alben, aber bei Lichte betrachtet doch nicht mehr als nur Fanware für Tech-Death-Metal-Freaks. Doch schon das Debüt der Kanadier in Form der EP „Evidence Of Inequity“ verdeutlicht, dass diese Band doch eigentlich richtig gut ist, ja vielleicht sogar konsensfähig wäre. Aber klar: 5 Songs durchgängige Zerstörung ist ertragbarer als das doppelte – und dieses Doppelte war den meisten dann doch zu monoton. Daher: Gut, dass BENEATH THE MASSACRE wieder auf eine EP setzen, denn wie bei „Evidence Of Inequity“ bekommt man auf optimaler Spielzeit größtmögliche Intensität geboten. Es heißt ja nicht umsonst „Die Dosis macht das Gift“ – und treffender könnte man das (man kann es eigentlich schon so nennen) Dilemma von BENEATH THE MASSACRE nicht beschreiben als mit dieser Phrase. Musikalische Innovationen gibt’s übrigens immer noch nicht, und wer behauptet „Marée Noire“ klänge eigentlich genauso wie alles was diese Band bisher schon veröffentlicht hat läge da sicher gar nicht mal so falsch. Die Produktionen ist vielleicht einen Tacken druckvoller als auf den vorigen Releases, ansonsten ist alles beim alten – und ich meine wirklich ALLES: Die Tremolo-Riffattacken, das ultraböse Gebrüll des Bärs aka Elliot Desgagnés sowie das schier pausenlose geblastbeate. Wird man wie gehabt mögen oder hassen, generell ist „Marée Noire“ für Genrefans aber eine durchaus ordentliche Veröffentlichung welche für mich sehr stark an jene Debüt-EP anknüpft, welche heute viele noch als das Beste bezeichnen, was diese Band je veröffentlicht hat. Und das muss ja nicht unbedingt das schlechteste heißen.

Tracklist:

01. The Casket You Slept In
02. Black Tide
03. Drill Baby Drill
04. Designed To Strangle
05. Anomic

Alte Kommentare

von Tobe 07.10.2010 22:45

her damit.

von rape 08.10.2010 10:49

zu sagen alles wäre beim alten ist genau so falsch, wie zu behaupten, dass BTM das Rad neu erfunden haben. aber die platte ist viel eingängier...

von Traktor 08.10.2010 11:04

Designed To Strangle ist ein Mega-Ohrwurm, finde ich. DEEDLEDEE *QUIEECK* DEEDLEDEE *QUIIEEECK*

von skullz 08.10.2010 16:11

Yep. Die Jungs sollten nur noch EP´s machen!

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media