Plattenkritik

Betrayed - Substance

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 11.07.2006
Datum Review: 27.07.2006

Betrayed - Substance

 

BETRAYED sind keine Unbekannten mehr im Hardecore Biz. Obwohl sich die Band erst 2004 formiert hat findet sich schon vom Namedropping her eine geballte Hardcore Ladung im Line-Up der Band. Frontmann Aram Arslanian ist kein geringerer als der ehemalige CHAMPION Gitarrist und auch Todd Preboski hat sich als ehemaliger Bandkollege von Aram seine Sporen verdient. Abgerundet wird das Line-Up durch Todd Jones und Greg Bacon, die sich bereits bei CARRY ON einen Namen machten. Nach ihrer via Bridge 9 veröffentlichten "Addiction" EP erscheint der erste Longplayer via Equal Vision.

Ich durfte BETRAYED zuletzt beim FVK Gig gemeinsam mit NO TURNING BACK erleben und die Jungs versprühten einfach eine unglaubliche Stimmung. Frontmann Aram konnte man stets in Publikumsnähe finden, er redete mit jedem Interessierten und mischte stets ganz vorne im Pit mit. Genau dieses Verhalten ist auch charakteristisch für den Sound von BETRAYED, denn die Jungs halten den 80er Jahre Hardcore hoch, sie leben und atmen Hardcore mit jeder Faser ihres Körpers und beschränken sich dabei nicht nur auf eine halbstündige Bühnenpräsenz. Obwohl die Bandmitglieder, zu denen sich erst kürzlich ein zweiter Gitarrist gesellt hat, geografisch ziemlich verstreut leben, funktionieren sie musikalisch wie eine perfekte Einheit, die den Spirit von MINOR THREAT und DAG NASTY lebt. Melodisch und mit ordentlich Druck gehen die 13 Songs ans Werk und scheuen auch keine schweren Midtempoparts. BETRAYED sind keine fancy und durchgestylte Hardcore Combo, die Euch einen Breakdown nach dem anderen um die Ohren haut, hier geht es um den Inhalt ihrer Texte, ja um die Substanz und dies macht den Longplayer zu einem ganz besonderen Release bei dem, wie sollte es anders sein, Kurt Ballou mal wieder seine Finger im Spiel hat.

Tracks:
1. Think Twice
2. Substance
3. Consequence
4. The City Lights
5. Crossroads
6. Work For It
7. A Light In The Dark
8. Understand
9. Self Doubt
10. Nothing Tears Us Apart
11. Time Will Tell
12. Bring It To Life
13. I'm Not Afraid

Alte Kommentare

von axt 29.07.2006 10:52

geil, geil, geil. betrayed hab ich das erste mal auf´m bridge9 sampler gehört seit dem find ich super. bin gespannt auf´s album.

von bane 29.07.2006 12:26

du bekommst das, was du bei der band erwartest!! thumbs up!

von andi 31.07.2006 17:06

scheisse, extrem geil! endlich wieder mal ernstgemeinte und vorallem positive texte! mit abstand das bisher beste album, des jahres. jetzt mal die neue terror abwarten.

von Purzel 31.07.2006 20:32

@an alle In der tat

von si 02.08.2006 12:15

...ei ei ei ..sind die mal gut!

von Ire 14.08.2006 17:52

traumhafte band!

von ... 16.08.2006 19:40

\"bring it to life\" erinnert mich musikalisch sehr an hot water music. der song is echt geil

von andi 22.08.2006 12:23

ok, die neue terror ist gut, kommt aber nicht an betrayed ran. etwas zu glatt geraten. bringit to life ist die bombe

von be try aed 18.09.2006 03:46

schade das es sie schon nicht mehr gibt, das album ist bombe

von yehaaaa 17.06.2007 20:33

was is das für ein geiles teil..... richtig f@ !!!!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media