Plattenkritik

Bison B.C. - Dark Ages

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.04.2010
Datum Review: 12.04.2010

Bison B.C. - Dark Ages

 

„Quiet Earth“ war ein verdammt mächtiges Debüt, einer bis dato reichlich unbeschriebenen Band namens BISON BC. Seit dem Einstand für Metal Blade Records haben die Kanadier sich aber berechtigterweise einen guten Ruf erarbeitet und schielen mit ihrem Zweitwerk „Dark Ages“ auf den Genre-Thron der neuen Metal-Welle.

Um es direkt vorwegzunehmen: „Dark Ages“ ist definitiv auf demselben Niveau wie der Vorgänger und punktet sogar durch ein Quäntchen mehr Spielfreude und ein noch feineres Gespür für das passende Riff zur richtigen Zeit. Die angepissten Vocals sorgen wie gewohnt für den nötigen Krawallfaktor und verzeihen auch manche leicht aufgesetzt wirkende Jamsession und die diversen psychedelischen Ausflüchte in einem Teil der Songs. Doch von diesem kleinen Kritikpunkt abgesehen, vollbringen BISON BC erneut das Kunststück wie bereits beim Debüt jederzeit flüssig, strukturiert und verdammt mächtig aus den Boxen zu tönen, so dass selbst die aktuelle High On Fire Platte „Snakes For The Divine“ ein wenig an Boden verliert.

Wem Mastodon mittlerweile zu intellektuell und vertrackt klingen, sollte sich definitiv an „Dark Ages“ heranwagen – es lohnt sich!

Tracklist:
1. Sterssed Elephant
2. Fear Cave
3. Melody, This Is For You
4. Two-Day Booze
5. Die Of Devotion
6. Take The Next Exit
7. Wendigo Pt. 3 (Let Him Burn)

Alte Kommentare

von @Dario 12.04.2010 09:37

oi, unglaublich fett und die reinkarnation des metals! warum kein tipp??

von Tobe 16.04.2010 14:35

ja mann, her mit der scheibe !! die alte läuft seit kurzem bei mir wieder auf dauerrotation....

von Tobe 16.04.2010 14:35

und ja, rein in die tipp- abteilung...

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media