Plattenkritik

Bitter End - Guilty As Charged

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.08.2010
Datum Review: 13.07.2010

Bitter End - Guilty As Charged

 

„Now there’s trouble busin‘ in from outta state“. Sie erzählen uns von der Verlogenheit der Menschheit, von allen Verfehlungen. Manch einer mag das antiquiert oder gar unfreiwillig komisch finden. Tatsache ist: Wenige Bands spielen diese Melange aus Thrash, metallischem NYHC, perkussiven Einschüben und extra betontem Sprechgesang derzeit so liebevoll-anachronistisch und einnehmend wie BITTER END.

Eine legitime Art, die Welt zu betrachten? Ölteppiche, ein verheerend entmenschlichendes Strafvollzugssystem, irgendwelche Kriege irgendwo. Wenig Hoffnung auf irgendeine Form von Lösung. Massengräber Identitätsloser in New York, Kollateralschäden noch und nöcher und immer wieder sterben sie weg in Krankenhäusern in der Peripherie. Die Menschheit ist schlecht, sie wird es immer bleiben. Gebe ihr doch endlich einer den Gnadenschuss und lasse krebszerfressene Gedärme auf den Boden klatschen. Gut, wissen wir. Haben wir registriert. Die schönste Form von Eskapismus ist ja wohl die Musik, warum uns also mit Newsschnippseln belästigen? Das wirkt doch immer so affektiert. Schwarzmalerei ist heutzutage keine Kunst, schnell jedoch wird der Schwarzseher (oder der Realist, je nach Blickwinkel) abgestraft als Spaßbremse und/oder gutmenschelnder Agitator. BITTER END sind nichts von alldem. Sie fühlen sich vielmehr einer Traditionslinie verpflichtet, der zufolge NYHC und auch Thrash der Endachtziger immer auch ein stückweit politisch aufgeladen waren. Das kann man beurteilen wie man möchte. Der Möbelpacker-Musiker als Beobachter. Zermalmender Mid-Tempo-Groove als Antwort. Stilecht angereichert mit quietschend-atmosphärischen Soli, den Bass einfach mal laufen lassen. Kann man so machen. Beinahe unheimlich, wie Deathwish es wieder schaffen, eine zeitgenössische Band ins Rennen zu schicken, welche eine prägende Dekade des Hardcore derart mitreißend neu aufzulegen weiß.

CRO-MAGS, LEEWAY, ganz alte SICK OF IT ALL und ebenfalls alte Thrash Recken sind hier die eindeutigen Referenzen. BITTER END haben die Zeit definitiv auf ihrer Seite. Weil wenige Bands sowas derzeit so gekonnt spielen. Und sie ihren doch sehr limitierten Sound um einige Gimmicks erweitert haben. Man höre das perkussive Finale von 'Unjust' sowie das daran anschließende instrumentale 'Suenos Muertos', das so ein leichtes PANTERA 'Planet Caravan'-Flair aufkommen lässt. Der Kern ist natürlich immer noch metallischer Big Apple Hardcore, der ab und zu eine trockene Double Bass zulässt und sich bequem durch Mid-Tempo-Landschaften wuchtet, bis er mal ausbricht. Daniel Rosens Stimme klingt bisweilen tiefer, die (Thrash-)Metal-Referenzen eindeutiger. In die richtige Form gegossenen entstehen daraus Songs wie 'Unjust', 'Inborn', oder 'Immortalized', die für Hörer „moderner“ Härte irgendwie altbacken klingen müssen und genau aus diesem Zustand ihre bleierne Strahlkraft beziehen. BITTER END schlagen mit "Guilty As Charged" die Brücke zwischen überfälliger Gedächtnisauffrischung und zeitloser Authentizität.

Tracklist:

01: Corrupted Souls
02: Guilty As Charged
03: The Hand That Feeds
04: Means To An End
05: Unjust
06: Suenos Muertos
07: Inborn
08: Broken
09: Victims
10: Immortalized

Alte Kommentare

von mikefize 13.07.2010 19:21

Hammer Platte!

von wencke 13.07.2010 19:56

freu mich drauf! :D

von DrKolossos 13.07.2010 20:57

Ohhh ganz klar mein Fall!! Ich frei mich schon sehr auf die Platte. Und Anfang August schau ich mal wie das dann Live so kommt. Top!

von simtz 13.07.2010 21:23

mir hat sie nich so wirklich gefallen. zu berechbar, mal abgesehen von Suenos Muertos

von jona 13.07.2010 22:46

gutes review. platte werd ich mal abchecken...

von mc 13.07.2010 23:03

trifft mich hart der Sound...gemeinsam mit der neuen Alpha&Omega Lp mein avorit an neuen Hardcore Releases.

von Fabian W. 14.07.2010 00:02

Bestes Hardcore Album des Jahres bis jetzt. geiles review

von Marv 14.07.2010 11:09

klasse Review! Platte muss auf jeden mal angehört werden, klingt vielversprechend :)

von jan 14.07.2010 12:05

super review! die scheibe ist ganz stark!! läuft hoch und runter bei mir

von Geschmaxpolizei 14.07.2010 12:57

Eine herrlich unmoderne, geile Dampfwalze im Cro-Mags/Strife/Madball-Gewand. Tritt Arsch. So lange Bands "Bitter End" heißen, Alben "Guilty as charged" und Cover so gestaltet sind wie dieses, weiss ich, dass die HC Welt noch nicht verloren ist :-)

von sören 14.07.2010 23:02

hat irgendwer einen Plan ob ich mir die Scheibe schon bei irgend einer deutschen Distro oder so ordern kann oder ob die erst dann im August zu holen ist? Danke schonmal für potenzielle Antworten... mosh

von @sören 15.07.2010 13:49

machs doch so wie ich, hol sie dir auf eine der europa-shows. zu wenig dates sind ja nicht vorhanden und bitter end sind live grandios!

von s. 15.07.2010 16:33

das sowieso...aber ich wollte einfach wissen ob einer en Plan hat ob ich die Platte jetzt schon irgendwo holen kann?

von mikefize 15.07.2010 17:34

lad sie dir doch einfach runter und kauf sie dann auf ner show.

von pott 16.07.2010 00:59

hey.hat einer einen Tip wo man die halbwegs safe runterladen kann?( werd mir die natürlich eh auf Lp holen...aber das dauert ja noch en Monat bis die Dinger rausgehen)

von molch 16.07.2010 01:58

ist die frage ernstgemeint?

von jackypott 16.07.2010 10:13

ja

von mikefize 16.07.2010 10:57

ich glaube nicht, dass dir hier geholfen wird ;P

von @ pott 16.07.2010 11:14

guck mal im internet! hab gehört, dass es da sowas geben soll!?!

von pott 16.07.2010 13:18

Freunde, dat war nicht soo rnst gemeint. Sorry wollte euch nicht auf den falschen Pfad führen...genießt das Wochenende- vielleicht ja sogar mit der frisch gesaugten Bitter End Scheibe.

von Fabian 18.07.2010 17:49

Ich mag NYHC eigentlich garnicht aber die Platte/Band hats mir sowas von angetan. Hammer Teil!

von jo 20.07.2010 12:48

"all around me a sad state of affairs, liars and cheaters taken what isn't theirs" (bitter end - the plague)

von megafett 25.07.2010 13:52

eine richtige hardcoreplatte endlich! dürfte den ganzen röhrenjeans heroinjeansträgern mal zeigen was hardcore ist. jetzt muss mal schluss sein mit remember, sundowning und modern life is war.

von haha 26.07.2010 09:26

klar, weil das hier auch sooo purer hardcore ist! trottel. und mit modern life is war wird niemals schluss sein. die alpha & omega scheibe find ich leider um längen besser.

von @haha 26.07.2010 12:39

wieso leider? kannst doch besser finden wat du willst...alpha&omega, papa bear oder auch this is hell. Kinders, musste ja wieder auf die ,,modern life is war, remember schwuchtelschiene" gelenkt werden das ganze hier. Aber warum manche da noch drauf reagieren ist mindestens genauso unverständlich.sir mosh

von tlwe. 30.09.2010 19:29

gerade gehört...klingt schön roh, überzeugt mich total, guter output!

von du fotze du hurensohn 30.09.2010 20:31

geile platte, die alle röhrenjeansträgern mal ordentlich in den arsch fickt.

von Fail. 28.11.2010 14:05

Also ich trag röhrenjeans und mich hat se bisher noch nich in den arsch gefickt. naja. Gute platte.

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media