Plattenkritik

Bizibox - Never Catch Us Downtown

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Bizibox - Never Catch Us Downtown

 

Tumbleweed schaffen es immer wieder für kleinere Überraschungen zu sorgen. Mal releasen sie Platten, die bei mir direkt aus dem Postfach und einem kurzen Anhören an einen anderen Redakteur weiter wandern. Was ich sagen will: Das Labelprogramm ist doch sehr sehr durchwachsen, aber es tummeln sich auch viele ungeahnte kleine Schätzchen unter ihnen.

Bizibox sind so ein ungeschliffener Diamant. Erstmal eine Lobhuldigung an das sehr gelungene Artwork von „Never Catch Us Downtown“. Das Digipak ist super schick und erinnert mich irgendwie an alte Promise Ring Cover. Naja was auch immer… Müsste ich eine Schublade für Bizibox öffnen wäre diese irgendwo in der Höhe „General Rock“. Doch das wäre zu einfach. Klar im Vordergrund stehen jedoch klar die eingängigen Gitarren(wände), die schön unperfekt dem Indierock huldigen, und das Herzstück der 11 Songs bilden. Klingt langweilig, aber die Jungs aus dem Köln/Bonn Raum geben den Songs durch geschickte Tempowechsel, und eingeschobene Bridgeparts, die nötige Abwechslung, so dass erst keine Langeweile aufkommen mag. Smart was man hier so anstellt. Gute Texte, schöne Hooklines, bei denen ich mich warum auch immer desöfteren an die Foo Fighters oder alte Three Colours Red erinnert fühle. Und hey; ich liebe besagte Bands. Klar fehlt Bizibox noch jede Menge um qualitativ an solche Hochkaräter ranzukommen, aber erstens wollen sie das auch gar nicht und zweitens macht sie ihr ungehobelter Sound doch grade erst so attraktiv! Tolle Band, denen ich alles Gute und viel Erfolg mit auf den Weg gebe. ToiToiToi!

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media