Plattenkritik

Bleed The Dream - Built By Blood

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 30.01.2006

Bleed The Dream - Built By Blood

 

BLEED THE DREAM schreiben DIY groß und haben es in den USA bereits zu einem achtbaren Erfolg gebracht. Nicht zuletzt hatte die Band aus Baltimore wiederholte Auftritte bei der Warped Tour und war ebenfalls für die Taste Of Chaos Tour gebucht. Bereits bei der letztjährigen "Taste Of Chaos" Compilation waren die Jungs ebenfalls mit einem Song vertreten und im "Taste Of Chaos" typischen Breitengraden sind BLEED THE DREAM auch musikalisch einzuordnen.

Die Scheibe, die ich hier in der Hand halte wurde wie so häufig in den Staaten bereits vor knapp einem Jahr veröffentlicht und erlebt nun hier im Zeichen des Genre Booms, der nicht zuletzt durch die besagte "Taste Of Chaos" Tour einen Höhepunkt erreicht hat, sein Europarelease. Angestaubt sind die Songs trotzdem nicht, die die Jungs im zeitgenössischen, mit Eyeliner versehenen Emocore/ Post Hardcore Gewand aus den Boxen jagen. Denkt Euch THE USED, FUNERAL FOR A FRIEND und STORY OF THE YEAR, die sich gemeinsam zum Minigolf verabreden und ein Nebenprojekt aus vier Mitgliedern zusammenwürfeln. Der Sound hat Hand und Fuß, rockt an den richtigen Stellen, offenbart die geforderte Screamohärte und auch mit den Emotionen wird nicht gegeizt. Wuchtige Riffs werden mit hymnenhaften Hardcoremelodien untermalt und Frontmann Brandon Thomas kann besonders bei den melodischen Parts punkten. Derzeit besteht die Band wohl nur noch als Trio, da Drummer Scott Gottlieb nach langer Krankheit und kurz nachdem er trotz Krankheit die Drum Tracks einspielte, den Kampf gegen den Krebs verlor. Zusammenfassend ist "Built By Blood" ein gelungener Genrevertreter, der in einer Liga mit den Genregrößen zu nennen ist, insgesamt jedoch nicht den Sprung aus dem Schatten besagter Größen schafft.

Release: 24.02.2006

Tracks
1.Legends Die
2.Should Have Known
3.Confessions
4.Who's Killing Who
5.Just Like I Remember
6.Taste the Change
7.Emotion Regression
8.Say G'night
9.Black Sky's
10.Broken Wings
11.Destroying Something Beautfiful

Alte Kommentare

von Ash 14.07.2009 12:25

Ganz starkes Album. 8.5/10

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media