Plattenkritik

Blight - Detroit: The Dream is Dead

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.03.2006
Datum Review: 16.04.2006

Blight - Detroit: The Dream is Dead

 

"The Collected Works of a Midwest Hardcore Noise Band 1982" ist der Untertitel der CD, die just die Tage via Touch And Go Records Releast wird und bereits den Inhalt des Silberlings adäquat auf den Punkt bringt. Touch And Go feiern gerade ihr 25jähriges Bestehen und würdigen in diesem Zusammenhang eine wenig beachtete und gewürdigte Hardcoreinstitution aus den frühen 80ern. Damals machte sich das Label einen Ruf durch Midwest Hardcore Releases von Bands wie NEGATIVE APPROACH oder MEATMAN.

BLIGHT formierten sich Anno 1982 nachdem sich ein der ersten Hardcorebands der damaligen Szene, THE FIX, auflöste. Zu 2 verbliebenen Bandmitgliedern gesellte sich unter anderem Tesco Vee, Sänger von MEATMAN und BLIGHT waren geboren. Die Ära der Band währte jedoch gerade einmal 4 Monate. In jener Zeit brachte es die Band auf eine 7 Inch, eine EP einige Demos sowie eine Live-Aufnahme einer Show mit den DEAD KENNEDYS. "Detroit: The Dream is Dead" beeinhaltet sämtliches Material, welches BLIGHT in ihrer kurzen Schaffensphase fabrizierten. Die Jungs waren schon sehr einzigartig, spielten Industrial-beeinflussten noisigen Punk/Hardcore mit Trompeteneinlagen und entziehen sich daher so ziemlich jeder Referenzierung, der Sound war hingegen recht monoton und breiig. Der Gesang bewahrt sich stets den krächzenden Tonfall. Das Paket ist auf ansprechende Weise mit einem netten Artwork, Flyers der damaligen Zeit und Liner-Notes zusammengeschnürt. Wir sind hier im Jahre 82 und das sollte man nicht vergessen. Wer also gerne seine Wissensstand in Sachen Midwest Punk/Hardcore Historie ein wenig ergänzen und erweitern möchte, kann sich hier gerne bedienen.

Release: 21.03.2006

Tracks:
1. Blight
2. Dream Is Dead
3. Bludgeon
4. Prophet of Doom
5. Real World
6. Be Stupid
7. Girlie Girlie
8. Armageddon
9. Seven Winds Over The Gobi Desert
10. Blight (4-track demo)
11. Be Stupid (4-track demo)
12. Prophet of Doom (Live)
13. Real World (Live)
14. Be Stupid (Live)
15. Bludgeon (Live)
16. Armageddon (Live)
17. Girlie Girlie (Live)
18. Dream Is Dead (Live)
19. Seven Winds Over The Gobi Desert (Live)
20. Blight (Live)

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media