Plattenkritik

Blood Red Throne - Altered Genesis

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Blood Red Throne - Altered Genesis

 

Blood Red Throne ist die Band um Tchort (Gitarre), der sich vorher bei Emperor verdingt hat und mittlerweile für Carpathian Forest und Green Carnation tätig ist. Allerdings gibt es auch auf dem zweiten Album der Band „Altered Genesis“ alles andere als s.g. True Norwegian Black Metal zu hören. Vielmehr knallen einem die Jungs astreinen Todesmetall um die Ohren, der stark von US-Bands wie Incantation oder Cannibal Corpse beinflusst ist. Also extrem grunzige Vocals, Doublebass ohne Ende und die typischen Riffsalven, abgefeuert von maximal runtergestimmten Gitarren. Variiert wird hier lediglich zwischen schleppenden und Hochgeschwindigkeits-Parts. Hat man in der Form zwar schon hundertmal gehört, aber Blood Red Throne beweisen, dass es immer noch funktionieren kann. Zumindest wenn man ein Faible für absolut kompromisslosen Sound hat. Die extrem blutrünstigen Texte im Stil von Autopsy, Cannibal Corpse oder Carcass verkommen dabei zur Nebensache. Denn wie sich das so gehört, versteht man ohnehin kaum ein Wort...

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media