Plattenkritik

Body Count - The Smoke Out Festival Represents

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 28.02.2006

Body Count - The Smoke Out Festival Represents

 

Noch am vergangenen Sonntag eröffneten UNDER SIEGE ihre Records Release Show mit dem leicht abgewandelten BODY COUNT Intro "UNDER SIEGE in the house". Dies war das zweite Mal in den letzten paar Wochen, dass die Band mit ICE T am Mic weit aus den hintersten Windungen meiner Kindheitserinnerungen in die Gegenwart geholt wurde. "The Smoke Out Festival Represents" ist der Titel der DVD die just die Tage in meinem Postfach landete. Im Rahmen des Smokout 2003 Festivals spielte die Combo, von der ich schon mindestens seit 10 Jahren nichts mehr gehört habe, einen ca. einstündigen Open Air Gig, der für die Ewigkeit festgehalten wurde.

Bei regenverhangenem Himmel spielen die Herren von BODY COUNT ihr 10 Songs umfassendes Set und lasen die Vergangenheit ausleben. Ja wer hatte 1992 nicht die selbstbetitelte CD in seinem heimischen Regal und ließ sich von seinen Freunden feiern, wenn man das gute Stück noch vor der Indizierung erwischt hatte. Mit "Body Count in the House" und "Body MF Count" geben die gealterten Haudegen bei schlechter Wetterlage mit dickem RapMetal Gas und beherrschen nach wie vor ihr Handwerk. Leider vermochte das angeheuerte Kamerateam die Gescehnisse und die Crowd trotz guter Bild- und Tonqualität nicht wirklich ansprechend festzuhalten, zu apathisch verhält sich das Publikum in den meisten Momenten. Nach "The End Game" und "KKK Bitch" wird es jedoch noch mal spannend, denn die Veranstalter wollen das Set von BODY COUNT wegen Zeitüberschreitung beenden und drehen partiell den Saft ab. ICE T und Konsorten lassen sich nicht beirren und kontern mit "There Goes The Neighborhood" und "Cop Killer" bevor man dann doch freiwillig die Bühne räumt. Die Band darf stolz sein, hatte sie doch immerhin den lahmen Haufen vor der Bühne, zumindest gegen Ende des Sets, in Bewegung gebracht.

Als Bonusmaterial gibt es einen kleinen Blick hinter die Kulissen des Smoke Out Festivals, welches wohl eher für Technikfans interessant sein dürfte. "The Smoke Out Festival Represents" dürft wohl eher was für Nostalgiker sein, ich habe mich zumindest kurzzeitig an dem Vergangenheitsflash erfreut.

Release: 03.03.2006

Tracks:

01. Body Count in the House
02. Body MF Count
03. Masters of Revenge
04. Killing Floor
05. Bowels of the Devil
06. KKK Bitch
07. Drive By
08. The End Game
09. There Goes The Neighborhood
10. Cop Killer

- FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
- Format: Dolby, Surround Sound, PAL
- Sprachen: Englisch (Dolby Digital 5.1, Stereo)
- Bildformat: 16:9

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media