Plattenkritik

Bolt - Deep Within

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Bolt - Deep Within

 

My homies from Finland are finally back. Endlich melden die Jungs sich zurück mit der ersten Ful-Length. Nach ungefähr 3,5 Jahre wurde es auch langsam Mal zeit, nicht? Ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben. Doch das warten hat sich gelohnt. Anfangs hatte ich noch einige Schwierigkeiten beim reinhören, weil bei Bolt eigentlich die richtigen Ohrwürmer fehlen. Die Scheibe ist eine typische wachs-Cd. Sie wird bei jedem anhören besser. Auf „Deep Within“ haben Bolt sich deutlich gesteigert. Die Songs sind gewachsen und abwechselungsreicher geworden. Auch ist der Sound fetter geworden, dies liegt vor allem an der kräftigen Produktion. Natürlich ist Kumpel Kristian (Ex Down My Throat) als Guest dabei. Über das japanische Design vom Layout kann ich nur sagen: FETT!! . Ich hoffe diese Platte bringt die Jungs etwas auf die richtige Spur. Sie müssten hier mal wieder spielen oder eine große Tour mit einer bekannten Band wäre nicht schlecht.
Die Finnen haben mich auf jeden Fall überrascht mit ihrem neuen Album, jetzt seid ihr dran. Give’ em a chance.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media