Plattenkritik

Boys Noize - Power

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 02.10.2009
Datum Review: 05.10.2009

Boys Noize - Power

 

Hype(r), Hype(r)

Wer sich des Öfteren mit elektronischer, gar technoider Musik auseinandersetzt der fällt in letzter Zeit immer wieder über dieselben Namen. SIMIAN MOBILE DISCO, JUSTICE oder auch mal den unsagbar komischen Kalkbrenner, der ja derzeit eher auf der Leinwand überzeugt (oder es versucht). Dass es sich bei relevanter Technomusik auch um mehr als einen Hype handeln kann, beweist ein Typ namens Alex Ridha. Der remixte schon Bands wie DEPECHE MODE oder erwähnte JUSTICE und machte sich so einen Namen. Mit "Power" steht nun sein zweites Album in den Läden und weiß durchaus zu überzeugen. In seinen Möglichkeiten eben.

Denn viel Innovatives kann bei elektronischer Musik nicht mehr rauskommen. DJ's legen inzwischen ja sogar schon Mittwochabends auf und markieren so einen neuen Ansturm feinstem Stumpfsinns und der Verwirrung durch Unkenntlichkeit. Die Trennung zwischen Relevantem und Unrelevantem kann somit eigentlich kaum garantiert werden. "Power" hingegen ist da schon was leichter einzuschätzen zwischen der Flut an Techno- und Elektroreleases. Wumm Wumm Beats sind nicht mehr, viel eher ein nett vor sich hin flirrender Soundteppich, allgemein bekannt als Electronica. Relevant oder nicht – "Power" geht ab und vor allem aber in jeder Situation. Zwischen dezent und polternd legt Ridha sein Ei und weiß damit halt zu überzeugen. Technomusik könnte schlimmer sein, ob sie damit aber den Begriff "relevant" verdient, bleibt abzuwarten.

Tracklist:

Gax
Kontakt Me
Starter
Jeffer
Transmission
Nerve
Trooper
Sweet Light
Drummer
Rozz Box
Nott
Heart Attack

Alte Kommentare

von Timo 05.10.2009 13:34

nein raphael, alben aus dem bereich der elektronischen muskik solltest du ganz offensichtlich nicht besprechen.

von dante 05.10.2009 13:51

freu mich aufe köln show!!

von Matthias Geschmaxpolizei 05.10.2009 14:00

"Denn viel Innovatives kann bei elektronischer Musik nicht mehr rauskommen". Leider hat Timo recht, dieses Review zeugt von Ahnungslosigkeit. Ansonsten mag ich deine Reviews :-)

von olivier // allschools 05.10.2009 14:29

Muss ich mich leider den Konsens hier anschließen. Electro ist nicht bloß Justice, Electro ist wenn schon Aphex Twin, und auf jeden Fall ein spannendes und innovationsbetontes oder zumindest innovationsmögliches Genre. Sry, Raph! ;)

von Raphael 05.10.2009 14:45

So ein Bullshit. Aphex Twin ist einfach nur DIE Referenz für die Leute die eher aus dem "Rock" Lager kommen. Das zeugt von totaler Ahnungslosigkeit und vor allem festgefahrenem denken. macht ihr mal..

von Matthias Geschmaxpolizei 05.10.2009 15:02

@Olivier. Elektro ist weder AphexTwin noch Justice sondern Beides. Und beides hat nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun. Ich stimme da Raphael zu, bei allen zukünftigen Elektro-Reviews sollten einfach mal die Namen Aphex Twin und Paul Kalkbrenner zu Hause bleiben. Egal, BoysNoize würde ich auf jeden Fall musikalisch der französischen EdBanger-Schiene zuordnen. Ich mein, mal im Ernst, das hört man sich zu Hause doch nicht an, das ist Live zum Abgehen geil (z. B. im Gebäude 9 demnächst) BoysNoize ist einer der bekanntesten deutschen Elektro-Heinis, guckt euch mal die Tourdaten und Klickzahlen bei Myspace an, also irrelevant is was anderes

von Raphael 05.10.2009 15:08

@Matthias Du hat REcht. Ed Banger ist wahrscheinlich auch der Name der mir einfach gefehlt hat, jedoch finde ich das Album wirklich arg langweilig, zumindest manchmal. Verglichen mit Rival Consoles, die ich das letzte Mal besprochenhabe, ist deren Platte nämlich sehr wohl eine die ihc zuhause höre. Boys Noize live hingegen ist bestimmt super. Es ist halt einfach ein Genre mit nachholbedarf wo man sich erstmal reinarbeiten muss. so ist das eben. bist du denn bei boys noize, geschmaxpolizei?

von olivier // allschools 05.10.2009 15:10

Aphex Twin ist halt ne Referenz für mich, wie spannend dieses Genre sein kann. Mir gings da auch eher um den Punkt "Innovationslosigkeit", und da schiens mir so, als ob du einfach das ganze Genre damit verurteilst. Und klar ist Electro weder Aphex Twin noch Justice, das war jetzt einfach mal nen Beispiel.

von olivier // allschools 05.10.2009 15:13

Und ich will mich auch auf keinen Fall jetzt als einen dahin stellen, der den totalen Überblick im Electro-Sektor hat. Den hab ich nämlich nicht und ich würde mich da auch eher als Gelegenheitshörer bezeichnen.

von ohh gott... 05.10.2009 15:14

...bevor ihr sowas schreibt, hört bitte mehr Elektronik. Aphex Twin finde ich nicht mehr zeitgemäß, wenn man sich da innovativere DJ's anhört. Boys Noize sind das allerletzte. Etwa so notwendig für Elektro, wie Madball im HC. Gähhhhnnnn

von palimpalim 05.10.2009 15:20

ich sag nur Bloody Beetroots!!!!

von Matthias Geschmaxpolizei 05.10.2009 15:42

Mmhh...is jetzt am Freitag ne? Eigentlich schon Bock, befürchte nur, dass sehr viele junge Stylomaten-Elektro-Kinders davon auch Wind bekommen haben. War zumindest bei Kavinsky/Data/Busy P im Geb.9 so. Sollte man sich zwar nicht von abschrecken lassen...ma sehen. Davon abgesehen, geb ich dir Recht. Sehr viel Elektro ist absolut langweilig. Du hörst einfach bei sehr vielen Künstlern, dass es keinen musikalischen Background gibt (sprich mal ein echtes Instrument gelernt wurde).

von Raphael 05.10.2009 15:46

so ist es. Nee, Boys Noize ist Mittwoch schon. Die Stylokinder sind doch latte!

von Timo 05.10.2009 15:48

was ihr mir erklären müsst ist, warum ihr solche releases rezensiert, wenn ihr offensichtlich keine ahung habt. mann sollte doch lieber bei dem bleiben was man kann, dann erspart man sich peinliches geschreibsel wie das hier, vor allem da es für allschools ja wohl keinerlei zwingenden grund gibt n release zu beschrechen, dass aus dieser musikalischen ecke kommt. ah ja, hab das album noch nicht gehört, nur gelesen, dasses n bisschen weg vom überhypten dorftrottel ed banger bratzsound ist. und zu aphex twin... hab noch nie verstanden, warum rockleute da drauf stehen sollten. sind wahrscheinlich die leute die windowlicker und come to daddy kennen und nicht wissen dass die selected ambient works (ambient!) und die richard d james alben (idm, hiphop) das sind wofür der kerl eigentlich steht

von The Grotesque 05.10.2009 15:52

"da es für allschools ja wohl keinerlei zwingenden grund gibt n release zu beschrechen, dass aus dieser musikalischen ecke kommt." lieber Timo, du scheinst ja die checke gepachtet zu haben. aber du solltest mal englisch lernen, denn dann wüsstest du, warum auch solche sachen bei ALLschools besprochen werden

von Alex // Allschools 05.10.2009 15:53

...und genau das ist es, was wesentlich besser als Come To Daddy ist. Und nun versteh ich die Einsortierung in Sparten nicht. Warum sollten, ich zitiere "Rockleute" Aphex Twin nicht mögen. Schließt das eine das andere aus?

von Alex // Allschools 05.10.2009 15:54

Ich bin tatsächlich schockiert über so große Scheuklappen...

von leila 05.10.2009 15:56

das man allschools ihr hc/punk und metal knowledge nicht absprechen kann ist klar. find die elektro sachen wie HEALTH, etc, die hier reviewt werden ziemlich stark - also danke dafür.

von Raphael 05.10.2009 16:00

Dass hier jeder Weltverbesserer spielen muss. Ich habe diese Platte besprochen weil sie mir eben vorlag. Wir sortieren sehr wohl aus, manches aber auch nicht

von Timo 05.10.2009 16:16

@ The Grotesque: Da steht „allschools – hardcore, metal, punk, indie“ was wohl auch die kernkompetenzen von dieser homepage hier sein dürfte. Bringt man trotzdem eine rewiew aus einer anderen musikalischen ecke ist das natürlich super und zu begrüßen, vor allem da ja zB bei boys noize durchaus sehr viel „crossover-potential“ da ist. NUR: wenn ich das tue, sollte ich doch sicherstellen, es mit einem gewissen hintergrundwissen zu tun. Sätze wie „Denn viel Innovatives kann bei elektronischer Musik nicht mehr rauskommen.“ oder „DJ's legen inzwischen ja sogar schon Mittwochabends auf und markieren so einen neuen Ansturm feinstem Stumpfsinns und der Verwirrung durch Unkenntlichkeit. Zeugen eher nicht von diesem wissen und wirken leicht peinlich. Ob ich die checke gepachtet habe, weiß ich nicht, für dich reichts aber höchstwahrscheinlich dicke, vor allem bei techno, electro, house etc. dann kenn ich mich nämlich wirklich n bisschen aus. @ Raphael: Schön einen so hohen Anspruch an die eigene journalistische Arbeit zu haben. So weit ich weiß gibt’s doch hier keine Kohle für Reviews zu verdienen, oder? Warum schreibst du dann ein, wenn du weder grundsätzliche Ahnung, noch Interesse an der Musik hast. @ Alex: „Rockleute“ sollten Aphex Twin mögen, keine frage. Aber, sie sollten eben mehr als Windowlicker und Come to Daddy anhören, bevor sie den Künstler beurteilen. Habe das nur geschrieben, weil ich Aphex Twin für einen der missverstandensten Musiker überhaupt halte & dass Leute sagen, dass die Aphex Twin mögen, dann aber von Selected Ambient Works völlig überfordert sind, ist mir eben bisher vor allem bei Menschen passiert, die „Come to Daddy“ aus der Metal-Disko und von „diesem KRASSEN video auf MTV“ kenn

von Timo 05.10.2009 16:18

"lern erst mal schreiben"-blabla "selbst keine ahung"-blabla

von Matthias Geschmaxpolizei 05.10.2009 16:18

Das Problem ist einfach das man in diesem Review eigentlich nichts über das Album erfährt, außer das es sich zwischen dezent und polternd bewegt (???) Du magst es selber nicht richtig und kannst es auch nicht wirklich zuordnen, es interessiert 95 Prozent der Leser hier nicht, und die übrigen 5 Prozent holen sich ihr Wissen über diese Musik eh nicht über allschools. Da hat Timo schon recht wenn er fragt was es bringt.

von Alex // Allschools 05.10.2009 16:21

Gebe ich dir insofern Recht, als das diese beiden genannten songs sicherlich nicht im Mindesten stellvertretend sind, für das, was Aphex Twin ausmacht. Wenn es das ist, was du mir sagen möchtest, dann gehen wir d´accord ;)

von olivier // allschools 05.10.2009 16:22

Eins btw noch: Ich halte die "Come To Daddy"-EP für vöööööööööööllig überbewertet. Und das sag ich nicht um den allgemeinen Konsens hier zu entsprechen, sondern einfach, weils so ist. Meine Fave ist btw vor allem die "Druqks". Top!

von Timo 05.10.2009 16:29

@ Alex: wir gehen D'accord

von molch 05.10.2009 17:56

platte rockt, vor allem laut.

von mein gott... 06.10.2009 16:40

...ist die review peinlich.

von Krümelmonster 06.10.2009 19:50

Kekse

von MM 09.10.2009 11:24

Das Review ist eine Frechheit. Hier versucht jemand unvoreingenommen (und so sollten Reviews geschrieben werden) eine Platte zu rezensieren, die er gar nicht mögen kann, weil er einen engstirnigen Horizont hat. Was soll denn bitte heißen, ob Technomusik den Begriff relevant verdient. Alles was Menschen gefällt (und Techno gefällt wohl vielen) ist relevant. Warum sollte Hardcore oder Metal relevant sein!? Ich finde es immer wieder erstaunlich wie engstirnig und voreingenommen die Hardcore Szene ist. Und das, obwohl man sich gerne auch als Open Minded und gegen Vorurteile und gegen Klischees versteht. Erst mal im eignen Hof kehren! Und ja, ich greife hiermit ausdrücklich den Reviewer an, denn er greift mit diesem Review auch an. Eine Band, eine ganze Szene und Menschen, die mehr im Hirn haben als Vorurteile.

von Raphael 09.10.2009 11:29

Schön, dass du mich persönlich angreifst ohne mich zu kennen. Ich denke jeder der mich kennt weiß dass ich musikalisch null engstirnig bin. Schon allein dass ich mich dieser Sache angenommen habe zeigt, dass ich es nicht bin. Aber schon gut mein lieber, anonymer feind.

von Timo 09.10.2009 12:34

man könnte nachdem etlich leute angemerkt haben, wie beschissen das review ist, ja wenigstens mal den namen der band Simian Mobile Disco korrigieren

von @Raphael 09.10.2009 14:30

Deine Offenheit gegenüber dir nicht so bekannten Musikrichtungen in allen Ehren, aber wenn man von der Musik an sich nicht viel Ahnung hat und gemeinhin auch nichts damit anfangen kann, sollte man schlicht und ergreifend keine Review darüber schreiben. Denn was dabei rauskommt sieht man hier oder auch an deiner Review zu Relapse, die ähnlich schlecht war.

von The Grotesque 09.10.2009 14:35

das halte ich für völlig falsch! denn so hätte keine leser die möglichkeit, sich mit der musik auseinanderzusetzen. und viele, die schlechte reviews (wobei ich hier keine ahnung habe, ob gut oder schlecht, weil ich die mucke schlicht scheiße finde) bzw. die kommentare dazu lesen, beschäftigen sich anschließend mit der band. für den künstler ist ein schlechtes review oft hilfreicher als eine abfeierung

von Timo 09.10.2009 14:50

haha, Grotesque, jetzt verwechselst du aber was: wir haben es hier aber nicht mit der Promoabteilung von irgendwelchen Musikgern zu tun: es ist nicht die aufgabe eines musikmagazins "hilfreich" für die künstler zu sein. die aufgabe wäre, die leser möglichst komeptent über neue musik zu informieren, was eher nicht so gut geleistet wurde.

von lama 09.10.2009 14:56

schön, dass du deine meinung zur allgemeinen erhebst. arroganter typ!

von The Grotesque 09.10.2009 14:56

die aufgabe eines musikmags ist es doch, alben zu besprechen. jedem redakteur obliegt es somit, die ihm zugewiesenen alben zu besprechen. wenn jetzt ein redakteur alben nicht bespricht, weil er unsicher ist wegen des stiles, dann wäre das doch schlechter für die musik an sich als wenn er das album bespricht auf die gefahr hin, schlecht zu besprechen wenn du verstehst was ich meine

von Timo 09.10.2009 15:03

@ lama: ich? ganz objektiv gesehn ist die review scheiße. und zwar scheiße in dem sinn, dass der rezensent einfach keine ahnung vom sujet hat. kann ich auch nix, für dass ich's besser weiß, hahaha. @ Grotesque: ja grundsätzlich geb ich dir da recht. Allerdings finde ich halt, dass wenn man sowas macht, sich dann wenigestens auch für die musik interessieren sollte und keinen peinlich unaussagekräftigen, uninformierten und hingeschluderten artikel in dem es vor sinnbefreiten allgemeinplätzen gegen ein ganzes genre, dass man anscheinend noch nicht verstanden hat nur so wimmelt. WENN man es schon macht. meine ursprüngliche frage, war ja vor allem, warum man son text schreibt.

von The Grotesque 09.10.2009 15:08

ich kann dich verstehen. aber dennoch: gerade dieser text war es doch, der die ratten aus ihren löchern geholt hat. und jetzt wird sich mit dieser musik auseinandergesetzt. eigentlich doch genau das, was du wolltest!

von lama 09.10.2009 15:13

@timo: "kann ich auch nix, für dass ich's besser weiß, hahaha." - was für ein satz!

von Timo 09.10.2009 15:13

nö, hab ich nicht gesagt. ich find die musik nicht sonderlich spannend. eigentlich sogar wirklich nicht besonders gut. hat mich nur gestört/ gewundert, wie man dermaßen schlechte journalistische arbeit abliefern kann & niemandem sonst fällt's auf. war aber dann ja wohl doch so.

von The Grotesque 09.10.2009 15:17

dabei ist alles

von Timo 09.10.2009 15:18

@ lama: ja, was für ein satz. aber es ist nun mal so. les dir den text von raphael durch, dann weißt du, dass es nicht sonderlich schwer fällt da auch nur etwas besser zu wissen. und glaub mir: ich weiß es nun mal. sorry. und wenn raphael selbst schreibt, dass er im zusammenhang mit boys noize und justice nicht mal auf den namen ed banger kommt, mit denen boys noize ja nicht eigentlich nicht viel zu tun hat, die als label aber nu mal exakt den sound geprägt haben, um den es hier geht... nun ja

von lama 09.10.2009 15:22

und nach einer begründung wie "und glaub mir: ich weiß es nun mal. sorry." soll ich dich jetzt ernst nehmen?

von --- 09.10.2009 15:24

tatsächlich sehr abgehobener satz, timo. dann sag doch mal woher du es weißt? dass raphael das review verkackt hat weiß er sicher selbst, von daher fang doch mal an auf den punkt zu kommen?

von @ lama 09.10.2009 15:26

ja sollst du. tust du es aber nicht, ist es mir auch relativ egal, ehrlich gesagt. mir geht's auch nicht darum zu beweisen, dass ich mich mit irgendwas besser auskenne als du (obwohl ich das in dieser musikalischen ecke mal vermuten würde, aber ich kenn dich ja nicht). mir geht es darum, dass sich fast jedermann, besser auskennt als der autor des textes.

von Timo 09.10.2009 15:28

@ ---- welchen punkt den. meinen punkt hab ich längst ausfürhrlich dargelegt. musst du nur weiter oben nachlesen

von haha 09.10.2009 15:50

war wahrscheinlich das beste, dass diese beiden comments gelöscht wurden. wenn ich mich mit kindern streite, neige ich nun mal selbst zum kindisch werden

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media