Plattenkritik

Brahman - A Forlorn Hope

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Brahman - A Forlorn Hope

 

Dass Japan's populärster Alternative-Act eine religiöse HC/Punk-Band namens "Brahman" ist, und dass diese jetzt bei Revelation Records unter Vertrag ist, hätte wohl kaum jemand von Euch gedacht, oder!? Auf ihrem zweiten Album "A Forlorn Hope" lassen die 4 Japaner all ihre musikalischen Einflüsse (von poppigem Punk über modernen Emo bishin zu ausgefeiltem HC) in eine interessante Interpretation moderner asiatischer Alternative-Musik zusammenfliessen! Die Band trifft mit ihrem eigenen Stil unbestreitbar das Mark dieser Zeit und geht dabei doch erstaunlich abwechslungsreich zur Sache. Die Songs werden mal auf Englisch und mal auf japanisch gesungen - was den stilübergreifenden Aspekt noch einmal unterstreicht. Das Album verkaufte sich in Japan bereits geschlagene 500.000 Mal. Brahman ist ohne Frage eine talentierte Band, ich wage nur zu bezweifeln, dass sie sich mit ihrem ausgefallenen Stil in der europäischen Musikszene durchsetzen können.

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media