Plattenkritik

Brainless Wankers - If Everything Else Fails

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.11.2006
Datum Review: 21.11.2006

Brainless Wankers - If Everything Else Fails

 

BRAINLESS WANKERS, der Name geistert schon seit einigen Jahren durch die deutsche Punklandschaft und obwohl er zu den sinnloseren Namensgebungen im Musik-Kosmos zählt, bleibt er einfach hängen. Außerdem kann man die WANKERS nun wirklich nicht als Autobahn-faul bezeichnen, denn sie Touren mit bestechender Regelmäßigkeit, durch die Republik. Mit "If Everything Else Fails" erscheint nun ein weiterer Longplayer aus dem Hause der Berliner Punkrocker, die ihre Musik gerne in der Schublade "Punkrock mit Trompete" verstehen.

Das eigene Label Rockhit Records ist mal wieder die Plattform für diesen dritten Longplayer, der mit den bewährten Stilmitteln arbeitet. Melodischer Punkrock, eingängig und treibend dröhnt aus den Boxen und auch das lyrische Augenzwinkern der WANKERS ist geblieben. Die Trompete unterstützt das musikalische Treiben, lässt es jedoch nicht zu sehr in Ska-Gefilde abrutschen. Und da stehen wir vor dem Problem, denn richtig viel hat sich bei den WANKERS nicht getan. Obwohl man gemeinhin für eine energetische Liveshow steht, kann man hier nicht wirklich die Energien auf Plastik bannen und wird daher auch sicherlich weiterhin als eine Live-Band gehandelt werden. Das Punk-Geschäft ist kein einfaches und bestimmt erwartet hier niemand großartige Innovationen, doch wenn sich eine aufstrebende Band nicht nachhaltig von der Masse absetzen kann wird sie gnadenlos im Mittelmaß versinken. Schade drum.

Tracks:
1. Outsource the CEOs
2. Long live the random generators
3. It's okay not to feel not okay
4. You might as well like it
5. The good guys
6. Common sense
7. Victory of the moment
8. The shape of tings to come
9. Struggle to fight
10. Use your disillusion
11. Blame information overload
12. Brutality workshop

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media