Plattenkritik

Brand New - Devil & God Are Raging Inside Me

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.01.2007
Datum Review: 13.12.2006

Brand New - Devil & God Are Raging Inside Me

 

Eigentlich habe ich BRAND NEW aktuell gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt, da lassen sie wie aus dem Nichts die Bombe platzen. Wir erinnern uns, dass die Jungs um Jesse Lacey im Umfeld von TAKING BACK SUNDAY und Co reiften und mit "Your Favorite Weapon" ein abgefeiertes Emowerk ablieferten. Unzählige Fans diskutierten über TBS und BRAND NEW, die in ihren Songs Bezug aufeinander nahmen. Nach dem Abgang von John Nolan bei TBS kühlte die Beziehung zwischen den Bands deutlich ab. Das folgende "Deja Entendu" wurde 2003 in den USA ohne Ende gehypt ging in Europe (mit Ausnahme England) jedoch ziemlich unter. Die Band präsentierte sich gereifter und entfernte sich zunehmend vom anfänglichen Sound. Ende 2006 bzw. Anfang 2007 erscheint nun der Nachfolger mit dem Namen "Devil & God Are Raging Inside Me" auch hierzulande auf einem Major Label und wieder einmal hat sich die Geduld der Band ausgezahlt.

Zwischenzeitig sind Demos zum neuen Album im Internet gelandet, woraufhin die Band einen Großteil der Songs wieder komplett verwarf und nur "Luca" und den grandiosen Opener "Sowing Season" auf das Album nahm. BRAND NEW haben sich mit diesem Release endgültig von gängigen Songstrukturen verabschiedet und arbeiten verstärkt mit sphärischen Post Hardcore Elementen, poppigen Fragmenten, Gitarrenspielereien und unendlich viel Atmosphäre. Bereits der zweite Song, "Millstone", entpuppt sich mit seiner Melodie und dem genialen Gesang von Jesse als Kandidat auf den Hit des Jahres, wohingegen "Degausser" vollkommen unkonventionell mit einem Kinderchor Punkte sammelt. Die Band aus New York versteht sich darauf mit Stimmungen zu arbeiten und diese sorgfältig auf- und auszubauen. Dass dabei nicht jedes Mal eine Eruption folgen muss, beweisen die Jungs beispielsweise auf "Jesus Christ". Im letzten Drittel lassen BRAND NEW dann ein wenig nach, bleiben jedoch auf höchstem Niveau und gerade in ihren „guten“ Momenten sind sie einfach nur berauschend.

Tracks:
1. "Sowing Season (Yeah)" - 4:30
2. "Millstone" - 4:16
3. "Jesus Christ" - 5:18
4. "Degausser" - 5:32
5. "Limousine" - 7:42
6. "You Won't Know" - 5:42
7. "Welcome to Bangkok" - 3:05
8. "Not the Sun" - 3:09
9. "Luca" - 5:08
10. "Untitled" - 2:04
11. "Archers" - 4:14
12. "Handcuffs" - 4:10

Alte Kommentare

von freddy 14.12.2006 10:33

\"Millstone\" ist echt die oberbombe!!!

von johan 14.12.2006 16:07

...eine der, wenn nicht sogar die beste Band im großen, bunten Musikzirkus! Bin schon auf die Tour gespannt!

von oj 17.12.2006 14:34

Eine der besten CDs 2006. Hoffentlich kommt das Teil in Deutschland auch mit diesem coolen Cover auf dem Markt. Das Inlay Foto ist einfach nur super. Musikalisch nicht ganz so ernergisch wie \"Deja\", dafür allerdings noch mehr England (Radiohead, The Cure). Diese Band hat es geschafft, Emo hinter sich zu lassen und zählt zusammen mit THRICE, MY CHEM ROAMANCE und THURSDAY (teilweise) zu den Major-Label Gewinnern hinsichtlich \"künstlerischen Anspruch\" in diesem Jahr. Aber Achtung: Diese CD muss man mehrmals hören, bevor sie zündet!

von grg 17.12.2006 22:57

wirklich so gut? also die letzte thrice ist wirklich ein masterpiece. aber die neue mcr ist kinderkram und verdammt nochmal schlechter als der vorgänger. schauen wa mal.. werde sie mal vormerken.

von grg 20.12.2006 22:56

wow, bin wirklich positiv überrascht von dem teil hier. endlich mal wieder ein album, das nicht so schnell langweilig wird. tatsächlich eine der besten CDs dieses Jahr.. zumindest im Emotüddel berreich.

von tennis 21.12.2006 21:56

oha, finde es richtig gut - hätte ich ja mal nicht erwartet...

von tame 30.01.2007 09:32

suuuper scheibe, der blanke wahnsinn!!

von keshi 30.12.2008 22:08

scheiße, höre die gerade seit seit langem mal wieder, echt ne mörderplatte. und 2009 kommt das neue album... yessss!

von xfrittex 16.01.2009 08:30

bestes je bei allschools besprochene album! jeder song einfach eine offenbarung. brand new > alles!

von penguin-in-the-desert 16.01.2009 11:57

Ganz grandiose Platte! Ein richtiges Schmankerl!

von molch 10.08.2009 02:08

erst heute das erste mal gehört, hatte die "deja" schon komplett vergessen. läuft mittlerweile das 5. mal. ich bin hin und weg.

von . 25.11.2011 18:39

12/10

von door 03.09.2012 20:24

immernoch ziemlich stark.. starker emo-rock ohne peinliche ausflüge..

von kisses 03.09.2012 20:24

immernoch ziemlich stark;) guter emotionaler rock ohne peinliche/zu kitschige ausflüge!!

von face / faKe 06.09.2012 15:10

immernoch ziemlich stark;) guter prog-emotionaler rock ohne peinliche/zu kitschige/kommerziell anmutende ausflüge!!

von Mensch Maya. 27.03.2013 15:44

So eine rießige Platte! 11 von 8.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media