Plattenkritik

Breaking Pangaea - Phoenix

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Breaking Pangaea - Phoenix

 

Wer sich so die letzen Equal Vision Releases anguckt der weiss eigentlich auch ganz genau was man von einer Band namens Breaking Pangaea zu erwarten hat.
Genau, schönen ruhigen und mal etwas rockingen Iniepop/Emorock der einen sehr guten Sänger als Frontmann dastehen hat und die üblichen frickeligen Gitarren Solis vorweist. 5 Songs einer neuen und in den Staaten schon recht bekannten Band die auf jeden Fall potential hat, mir persönlich aber leider einfach zu langweilig wird. Bei der vielzahl an Bands dieses Genres muss man einfach ein wenig mehr als gut musizieren können.
Für alle die, die auf Heulsusenmusik stehen, das hier ist deine Scheibe ich hätt aber gern mal wieder was deftigeres von Equal Vision.

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media