Plattenkritik

Brutal Youth - Stay Honest

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.03.2015
Datum Review: 26.02.2015

Brutal Youth - Stay Honest

 

Wieso, weshalb, warum hier was zum Henker schiefgegangen sein soll, fragt sich der Chorus von "John Hughes Proverbs" lautstark zurecht. Denn die hungrigen Kanadier von BRUTAL YOUTH machen auf ihrem Debutalbum ungefaehr soviel richtig, wie es bei achtzehn Songs in zweiundzwanzig Minuten nur moeglich ist.

Nach einer halben Minute Intro-Schonzeit braucht die Band aus Toronto kaum noch eine anderweitige Vorstellung: Hier treffen die besten, intensivsten und rohesten Momente aus Punkrock und Hardcore zusammen, nehmen sich fest in den Arm und schreisingen sich gemeinsam die Lungen aus dem Brustkorb. Schuld sind etwa KID DYNAMITE oder sogar die Nachbarn von DENY EVERYTHING, denn die haben damit angefangen. BRUTAL YOUTH sind empoert und positiv zugleich, zerbersten erst und fangen sich wieder - wenn "53 Degrees" oder der gallige Singalong "NL" mit Knueppelschlagzeug und Bro-Chören durch den Pit marschieren. Neu ist am Sound der 2010 gegruendeten Band im Grunde nichts - frisch und verdammt lebendig ist er trotzdem jede Sekunde. "1LB./YR." koennte eine PAINT IT BLACK-B-Seite sein, wuerde sich Dan Yemin auf einmal fuer Gesangsunterricht interessieren. "Albatross" ist wunderbar kompromisslos und befiehlt in bester GOOD CLEAN FUN-Manier: "Try to stay positive / I am always by your side / I will always be right here / No matter what you go through / I'll always be there for you".

Poesiepreise sollen andere mit nach Hause nehmen, BRUTAL YOUTH interessieren sich fuer das Hier & Jetzt, das Leben in vollen Zuegen und den unverbluemten Schlag in den Nacken jener, die Zweifel oder Aengste haben. "Stay Honest" stellt das achtzehn Male deutlich klar. Bei "ORCA6050" mit Skateboard-Thrash-Finale, im Neunzigsekuender "Boul. Ste. Laurent" mit Call&Response-Gimmick und SMOKE OR FIRE-Puls. "Stay Honest". BRUTAL TRUTH lassen einem einfach keine Wahl.

Trackliste:

01. 53º
02. Boul. Ste. Laurent
03. NL Time
04. Hunting Wabbits
05. 1LB./YR.
06. Best Policy
07. Albatross
08. John Hughes Proverbs
09. ORCA6050
10. Millennium Falcon
11. Trim The Fat
12. For Pete
13. xPISS AND WINEx
14. Dwight
15. Embitterment
16. Play Dead
17. Shortcut Pt.2
18. Theory Of Relativity

Alte Kommentare

von ike 04.03.2015 08:49

wurde das Album erst jetzt in der EU released oder warum das späte Review? Seit 2013 verfügbar, vor einer Woche kam dann auch die neue EP --> http://brutalyouth.bandcamp.com/

von Moppi 04.03.2015 17:17

Genau - kommt jetzt erst als D/EU-Vinyl ueber Gunner Records!

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media