Plattenkritik

Bunkaangst - Bunkaangst

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 16.10.2009
Datum Review: 13.11.2009

Bunkaangst - Bunkaangst

 

„Musik muss der Löffel sein für die kalte Seelensuppe in uns.Damit auch morgen Wetter ist.“
Diese These präsentieren BUNKAANGST dem Besucher ihrer Homepage direkt auf der Startseite. Ein Satz, der zum Nachdenken anregt und eventuelle Sorgen, dass es sich um eine weitere Punkrock-Band handelt, die mit sinnlosen Parolen um sich wirft, stellen sich erst einmal ganz hinten an. Tatsächlich kommt es dann auch ganz anders, als man denkt und BUNKAANGST zeigen sich auf ihrer EP tiefgründiger, als man zunächst annehmen wollte.

Hier werden vier Geschichten erzählt, vom seelischen Bunker („Der Bunker in Dir“), von einem im Schrank lebenden einsamen Mann („Schrankwand Eiche Rustikal) oder aber auch von sozialer Abkapselung („Home Entertainment“). Diese kurzen aber durchaus unterhaltsamen Geschichten wurden von Thilo, Rumpel und Adri in leicht verdauliche Punkhymnen verpackt und innerhalb einer knappen Viertelstunde erzählt. Dabei vermeidet man meistens die Ausnutzung von Klischees und zeigt sich recht eigen- und bodenständig. Sehr angenehm.
BUNKAANGST sind eine dieser Bands, die einem zeigen, dass es im Punk noch etwas anderes gibt als linkes Gezeter ohne Hintergrund oder platte Hasstiraden die schon zig-fach wiederholt wurden. Um Diskussionen vorzubeugen, ich unterstütze jeglichen Widerstand gegen rechts, sofern er mit Inhalt und Verstand versehen ist.

Das Trio dreht den Spieß um und besticht durch unterhaltsame aber dadurch nicht weniger intelligente Texte, die meist zwar stimmlich völlig daneben vorgetragen werden, dadurch aber erst ihren gesamten Charme entwickeln. Melodie, Melancholie, Selbstironie und eine Prise Humor, genau das sind die Zutaten für diese für recht kurzweiligen Songs. Hinzu kommt, dann die komplette EP auf der Myspace-Seite der Herren gestreamt wird und mittlerweile darf man sie auch auf der Homepage gänzlich umsonst mit Cover und Texten runterladen. Wenn das nicht sympathisch ist, dann weiß ich es auch nicht!


Tracklist:

1. Der Bunka in Dir
2. Schrankwand Eiche Rustikal
3. Home Entertainment
4. Zwischenmieter

Autor

Bild Autor

Alex G.

Autoren Bio

rien.

Suche

Social Media