Plattenkritik

Burns Out Bright - Save Yourself A Lifetime

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 12.03.2006

Burns Out Bright - Save Yourself A Lifetime

 

So kann es ruckzuck gehen. Das neue Burns Out Bright Album ist draußen und lässt verganges weit hinter sich. Die erste Ep der Jungs war eher grober Durchschnittsramsch und deutete auf die Unentschlossenheit der Jungspunde hin, die sich noch nicht so wirklich sicher waren wo es musikalisch hingehen soll. Das ändert sich jetzt rapide wenn man mit „Save Yourself A Lifetime“ den ersten Longsplayer in die Bahn schickt. Denn hier zeigen sich die Jungs viel entschlossener und versuchen nicht mehr so verkrampft auf das zu schielen womit man zur Zeit punkten könnte. Es ist fast schon eine Wohltuung mal keine geschrieene Vocals zu hören und nur gradlinigen, manchmal poppigen Punk zu hören. Das ist ja heutzutage eher seltener der Fall und in meinen Augen völlig ausgelutscht und stinkelangweilig. Nicht umsonst heisst es in einem Song sinngemäß „Remember A Time When Punk was passion“. Tja anno 2006 ist es eben im Rossmann Eyeliner kaufen. So wendet sich das Blatt aber Burns Out Bright stehen auf der richtigen Seite und machen auf diesem Album wirklich zum ersten Mal richtig Spaß. Nicht ganz so gut wie das Fighstar Release aus dem gleichen Hause, aber schon nah dran. Super.

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media