Plattenkritik

Burnt By The Sun - The Perfect is the Enemy of the Good

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Burnt By The Sun - The Perfect is the Enemy of the Good

 

Die Jungs geben richtig Gas, nicht nur Musikalisch auch im raus bringen von Platten. Ein Jahr nach dem erscheinen der ersten Full-Length "Soundtrack to the Personal Revolution" liegt hier schon der Nachfolger auf dem Tisch. Die Jungs haben dieses neue Album in drei Wochen geschrieben und aufgenommen. Ich denke sie müssen sich intern in der Band ganz gut verstehen und auf einander gut eingespielt sein um so was zu leisten. Doch wo ich dies hörte hatte ich schon ein wenig Angst gekriegt dass sich dies vielleicht doch negativ auswirkt. Das es alles etwas zu schnell kommt. Ein Meisterwerk kann man nicht einfach so schnell überschreiten, das braucht eine gewisse Zeit. Beim ersten anhören wird dies einwenig bestätigt. Ich kann mich noch Gut erinnern das beim Vorgänger mein Mund voll offen stand vor Begeisterung. Hier beim Nachfolger ist es mehr: Okay ist ein guter Nachfolger und auf der ganze Linie gesehen etwas weniger verrückt. Also weniger Noise und hat mehr
Metal Elemente. Das Gitarrenspiel ist hierdurch etwas mehr berechenbarer und catchy aufgefallen. Doch machen die Grindparts das alles noch immer sehr brutal. Trotz all dieser Kritik heißt es noch lange nicht das es hier um eine schlechte Platte geht. Nein ist "The Perfect ist he Enemy of the Good" ist gut, macht aber nicht wahr was ich gehofft hätte.

Alte Kommentare

von Yannick 01.04.2006 22:43

Nichts für ungut, aber nimm dir mal mehr Zeit, an deiner Ausdrucksweise zu feilen....die Review liest sich sehr schwer... btw: geile platte!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media