Plattenkritik

CASEY - Love Is Not Enough

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.09.2016
Datum Review: 07.09.2016
Format: CD Digital

Tracklist

 

01. Bloom
02. Little Bird
03. Darling
04. Sleep
05. Happy
06. Haze
07. Passion Flower
08. Ceremony
09. Cavities
10. Doubt
11. Mourning

CASEY - Love Is Not Enough

 

CASEY machen "Emotional Hardcore" wieder salonfaehig. Mit grausamer Irrefuehrung dank schwarzem Scheitel, engen Hosen und viel zu viel Ensthaftigkeit war jener viel zu oft in unfaire Negativschlagzeilen geraten. Die Briten um Frontmann Tom Weaver fuehren gekonnt vor, wie es vielleicht zum Schimpfwort einer ganzen Musikgeneration kommen konnte.
 
Denn CASEY aus South Wales kuemmern sich ums Detail: Gefuehle und Stimmungen schiessen durch Songs wie das pumpende "Bloom" oder das verschwommen-traurige "Darling". Sie reichen von zart und verzweifelt bis aggressiv und explosiv. Die Gitarren finden sich zwischen HAVE HEART, SEAHAVEN und PIANOS BECOME THE TEETH, eigentlich aber sind CASEY im Herzen eine Hardcoreband. "Sleep" oder "Ceremony" sind die besten und intensivsten Beweise. Dynamik und Brett gehen hier Hand in Hand, auch wenn etwa TOUCHE AMORE oder CAPSIZE die Dringlichkeit mit groesseren Loeffeln fressen. "Love Is Not Enough" bewegt sich schwebend aber gut statuiert zwischen Hardcore, Alternative und melancholischen Postrockeinstreuern. Dank "Happy" fehlt die nebelige Interlude ebenso wenig wie das verhallte Epos, welches die Briten via "Doubt" mit Bravur meistern. Die Querverweise gehen ueber Albumlaenge Hand in Hand, so scheinen CASEY manchmal etwas zu verbissen. Stark sind die elf Songs dank der formbaren aber stets praesenten Stimme Weavers dennoch. Es scheint, als haette es eine Band wie CASEY vor einigen Jahren kaum geben koennen - so modern klingen die Elemente auf "Love Is Not Enough". Von "Bloom" bis zu "Mourning" mit seinem LA DISPUTE-Spoken-Word-Outro schafft der Fuenfer ein einheitliches und hochwertiges Posthardcore-Erlebnis, welches es nun auf besagtem Niveau zu halten gilt.

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media