Plattenkritik

Caliban - The Undying Darkness

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 15.02.2006

Caliban - The Undying Darkness

 

Der wilde, missgestaltete Sklave Caliban in Shakespeare...der wilde, unerbittliche Bastard Caliban in der Metalcore-Szene. Mittlerweile sind Caliban aber auch zu einem zweischneidigen Schwert in der Metalcore-Szene geworden. Vielen lieben und viele...na ja, nicht hassen, aber sind enttäuscht davon wie sich Caliban entwickelt haben. Das ist wie mit dem berühmten Sellout-Syndrom – es gibt immer diese und jene Meinung zu einer Bandentwicklung, deren Präsentation und Attitüde.

Und bei Caliban spalten sich einige Gemüter. Auch die neue Platte wird die beiden Parteien nicht wieder zusammenführen. Denn Caliban führen das weiter, was sie mit „The Opposite From Within“ begonnen haben: eine Ausweitung ihres Sounds in eine zur einen Seite noch Moshlastigeren Parts und auf der anderen Seite der Skala zu mehr „Emoparts“(oder sagen wir eher getrageneren, hymnenartigen Gitarrenparts, die nicht nach Metalcore klingen...Emo wäre da vielleicht etwas viel gesagt) mit cleanem Gesang. Wie gesagt hat man sich schon bei Caliban’s letzter Platte an den neuen Sound gewöhnen können und sie perfektionieren definitiv das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Parts. Das macht die Songs auch leider teilweise etwas voraussehbar und nehmen der Platte und den einzelnen Songs etwas an Eigenständigkeit. Mir persönlich wäre es auch lieber, wenn der cleane Gesang mehr in den Hintergrund treten würde um so an bestimmten Stellen Songs besser zu unterstützen, ihnen etwas besonderes zu geben. Aber leider wird dieser Effekt leider etwas breitgetreten. Wer aber „The Opposite From Within“ schon als Mörderscheibe bezeichnet hat, wird diese Platte lieben. Die Produktion ist noch fetter, die Gitarren noch treibender, die Art der Gesangsabmischung lässt noch mehr Seele und Herzblut in Andys Gebrüll hören. Fette Produktion, die viele die Anlage bis zum Anschlag aufdrehen lassen wird. Auf Grund des meiner Meinung jedoch zu extensiven, zu gleichem cleanen Gesang bleiben mir für Caliban nur 6 Punkte zu vergeben. Das ist eine Platte für die Haters und Lovers – diejenigen, die Caliban nicht (mehr) mögen, werden auch von dieser Platte nicht überzeugt werden; diejenigen aber, die Caliban’s Musik lieben, werden begeistert sein!

Release: 24.02.2006

Tracks:
1. Intro
2. I Rape Myself
3. Song About Killing
4. It's Our Burden To Bleed
5. Nothing Is Forever
6. Together Alone
7. My Fiction Beauty
8. No More 2nd Chances
9. I Refuse To Keep On Living...
10. Sick Of Running Away
11. Moment Of Clarity
12. Army Of Me
13. Room Of Nowhere

Alte Kommentare

von rick 16.02.2006 11:27

ich gehöre dann wohl zu den haters...die platte ist so überflüssig wie ein kropf

von shawn 16.02.2006 13:46

besser hätte ich es nicht sagen können

von torbs 16.02.2006 14:34

ich find sie ganz gut..

von Tom 17.02.2006 09:49

ich freu mich tierisch auf dei platte. Hab sie mir bei EMP auch schon bestellt

von Bastian 17.02.2006 11:50

Warum schreibt eigentlich niemand, dass diese Scheibe eine Shadows are Security Kopie ist? Das ist sowas von geklaut alles! Es gibt sogar einen Song auf dem Album über den man die Gesangsmelodie von \"Confined\" mitsingen kann.

von Pete 17.02.2006 12:21

Kann mich dem nur anschliessen. Dachte beim ersten hören, ich habe da die letzte AS I LAY DYING eingelegt. Klauen ist ja schön und gut und man muss ja das Rad auch nicht neu erfinden, aber so offensichtlich... Thumbs down!!!

von frg 17.02.2006 16:23

As I Lay Caliban oO

von da overkill 17.02.2006 18:08

kann mich bastian nur anschließen, habe auch direkt daran denken müssen...

von marcel 18.02.2006 15:14

Genau wie damals bei \"Tutti Frutti\"..keiner hat es gesehen,hatte aber Bomben Einschlatquoten.Für mich sind Caliban erst seit der letzten Platte interessant geworden,da sie sich gott sei dank vom stumpfen HC verabschiedet haben.Und trotzdem werden die Hallen voll sein,aber ihr wart ja dann natürlich nicht da.

von rick 20.02.2006 15:28

ich jedenfalls nicht, ich bevorzuge heaven shall burn

von fred 20.02.2006 15:31

es polarisiert mal wieder..und die shows sind trotzdem rappelvoll!!!!!

von brat 21.02.2006 08:31

ich mag das teil...ihr seid alles hater!!

von fred 22.02.2006 11:57

find sie immer besser....caliban ya ass!!

von gustl 22.02.2006 15:22

as i lay caliban genial alter....oder caliban engaged...hammerhart..die sollten sich net so viel schminken die jungs..sehn ja aus wie die schwuchteln von deathstars...

von Psycho 23.02.2006 14:43

Mal so nebenbei.... ich finde das ganze gelabber von wegen As I Lay Dying klau etc. voll fürn Arsch..... die die das sagen haben sich die Platte 1 oder max 3 mal angehört :-P Wenn man sich damit beschäftigen würde dann würde einem auffallen das es bloß 2 oder 3 Riffs sind die mit As I Lay Dying übereinstimmen. Und ausserdem höre ich schon Caliban seid \"a small boy and a grey Heaven\" und ich finde sie jetzt immer noch total geil!!! Warum regen sich leute über die Cleanen Parts auf?! Das gehört halt zum Metalcore, wer das nit haben will der hört halt Hardcore. *tz* Ich hör jedenfalls fast alles.... :P Aber die Kritik an der Platte finde ich wirklich nicht gerechtfertigt, denn meiner meinung nach ist das die Beste Platte von Caliban ;-) Den nur auf dieser passen Cleaner Gesang mit Andys gebrüll perfekt zusammen! :D Desweiteren gibt es auch noch Songs wie \"Song about Killing\" wo nun wirklich die Cleanen Parts weniger sind als z.B. bei \"its our Burden to bleed\". Fazit: Für mich ist das zur Zeit das beste Album 2006, mal sehen wer das noch toppen kann^^ Und Caliban werden dadurch bestimmt auch noch bekannter, was mich als langen Fan ja sehr freut...... also ich weiss nit was ihr alle habt ;-) HSB bringen dieses Jahr auch ne neue Platte raus! :-)

von rick 24.02.2006 08:44

Den nur auf dieser passen Cleaner Gesang mit Andys gebrüll perfekt zusammen! Das ist Blödsinn! Es klingt einfach nur aufgesetzt und gezwungen, so nach dem MOtto, hier muss jetzt aber noch ein cleaner Gesangspart rein. Scheiss-Platte!

von Flo 24.02.2006 17:25

Der Mensch brauch halt immer einen Vergleich. Da As I Lay Dying nun mal Metalcore spielen und so klingen, klingen Caliban 2006 also jetzt wie As I Lay Dying. Ich dachte aber, sie klingen jetzt schon nach Killswitch Engage? Kann es sein, das sich das alles nix nimmt und alles nach allem oder eben jeder gleich klingt? Finde die Diskussion irgendwie aussichtslos und überflüssig. Im übrigen: gute Platte!

von hth 25.02.2006 01:07

hmm.. die neue caliban ist doch nicht die beste platte \"2006\".. sie ist zurzeit die schlechteste! bleeding through - the truth ist zurzeit die beste mc platte des noch jungen jahres -.-

von Killa 25.02.2006 15:04

Höre die platte schon seit 2 monaten, find die sehr geil. Ihr müsst einfach genauer und öfter hinhören

von shit 26.02.2006 15:23

wieso kann ich hier keinen kommentar hinterlassen?

von shit 26.02.2006 15:24

Gute Musik klingt anders!. Wenn ich oben schon lese \"...da sie sich gott sei dank vom stumpfen HC verabschiedet haben.\" outet sich ja nun mal als kompletter MusikVERPLANER. Man früher hatten die noch Ideen und geniale Riffs, aber solche Leute wie stehen auf Popmusik, geh zu Pop Of The Tops. Die ganze Platte ist von vorne bis hinten vorhersehbar, kurzlebige Melodien und jeder Song arbeitet nur auf den cleanen Gesang hin. Nur, cleaner Gesang und nette Melodien machen kein gutes Album - wie Caliban Eindrucksvoll beweisen.

von shit 26.02.2006 15:24

Das Album ist das schlechteste, was ich seit langem gehört habe. Ihr sagt As I Lay Dying? Lächerlich, die machen wenigstens noch halbwegs anspruchsvolle Mucke. Caliban sind nur eine schlechte Kopie von Killswitch Engay, die auch immer schlechter werden. Ich werfe ihnen auch kein Sellut vor, denn das Label ist mir ziemlich egal, aber der Verdacht liegt schon Nahe, wenn man so plötzlich seinen Stil wechselt. HSB sind kontinuierlich ihren Weg gegangen und sind bei Century gelandet, aber gut, sie werden natürlich nie mit Machine Head auf Tour gehen, aber dafür kosten die Zipper auch nicht 35,-€. Aber gut, dass können andere Bands auch und sind trotzdem gut, wie In Flames z.B. (jedenfalls sind sie noch gut, obwohl der aktuelle Output Come Clarity auch langsam hart an die Grenze kommt). Caliban sind nur noch eine billige Kopie ihrer Selbst. Ja, die Hallen werden immer noch voll werden, aber nur so lange, wie diese Art Metalcore noch trendy ist. Denn die Kids hören nur trendy Mukke, sobald das vorbei ist und das wird bald sein, wird es auch mit Caliban vorbei sein. Der Trendzug ballert ziemlich schnell durchs Land und da sind schon einige Bands gekommen und wieder runtergeflogen.

von Lallek51 27.02.2006 05:04

Das neue Caliban Album ist wirklich totale Rotze,da gebe ich euch recht !!! Falls Ihr vom Kotzen noch nicht genugt habt dann hört mal das neue Maroon Album,ist fast noch schlimmer !!! Ole Ole

von shawn 27.02.2006 07:00

das sind gute neuigkeiten lalle :) das freut mich sogar ein wenig hehe

von nine 27.02.2006 08:46

hmmm... ich finde das mc tot ist. klingt alles gleich... und das wird es leider auch immer... hat halt keine kultur dahinter... Sorry...

von vdv 27.02.2006 22:59

so ein schwachsinn!

von Shit 28.02.2006 14:48

Waren Maroon jemals gut? NEIN! Natürlich ist Metalcore tot, nur haben es Caliban noch nicht erkannt.

von Marooban 28.02.2006 15:59

Marun und Kaliban sind die besten Bands der Welt

von squizzel 28.02.2006 18:32

shit du machst mit deinen aussagen deinem namen alle ehre. ist ja in ordnung wenn du metal core kacke findest, aber was bedeutet denn bitte tot!?! Klar hören sich viele bands gleich an, sonst könnte man die auch nicht unter der sparte metal core laufen lassen, wenn sie alle völlig verschieden wären. da finde ich old school bands aber 1000mal schlimmer mit ihren 3 akkorden. bei denen sind wiederholungen an der tagesordnung. die neue caliban ist fett produziert etc. ist ne ganz gute platte, aber ich muss den anderen recht geben. hier trifft sich killswitch mit as i lay dying. die jungs versuchen schon lange so zu sein wie ihre vorbilder und verlieren eigenständigkeit komplett aus den augen! caliban haben schon auf älteren platten immer wieder songs, die brutalst bei killswitch oder as i lay dying geklaut wurden! für mich ist diese band ein phänomen. kapier es nicht, warum sie so verdammt erfolgreich sind und auf festivals merch im wert von mehreren 1000 Euro verhökern, aber wenn die kiddies es kaufen, dann sag ich die haben es irgendwo verdient. anscheinend geben sie den leuten, was sie hören wollen. wer es kacke findet, soll eben was anderes hören, aber lasst den lovern doch ihre band. die platte wird 100%ig weggehen wie warme semmeln, egal ob geklaut oder nicht. und hier muss man den jungs eben irgendwo anerkennung geben. besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht! anscheinend funktioniert das bei caliban hervorragend.

von Shit 01.03.2006 09:28

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Ich habe nie gesagt, dass ich Metalcore scheisse finde. Im Gegenteil, Bands wie Haste The Day, Atreyu, Darkest Hour sind schon geil. Aebr anhand Deines Posting sehe ich schon, dass Du von Musik null Ahnung hast. Der Markt ist übersättigt an Metalcore Bands. Das Schema ist immer das selbe: harter Anfang, melodiöser Refrain mit cleanen Vocals, hartes Riffing usw. Irgendwo auf der CD befindet sich dann noch am besten ein akustig Stück - zum kotzen dieser Trend. Schlimmer aber noch, dass Bands diesen Trend nachmachen, obwohl sie früher etwas ganz anderes gemacht haben UND DAS WERFE ICH CALIBAN vor. Z

von Shit 01.03.2006 09:28

Zum Glück haben einige Labels schon kund getan, dass sie sich von diesem Trend abwenden und Bands die nach dem oben genannten Schema fahren nicht mehr unter Vertrag nehmen - die einzige logische und konsequente richtige Entscheidung. Doch der nächste Trend steht ja schon in den Startlöchern: skandinavien Metal ala In Flames/Soilwork. Auf clean Vocals wird verzichtet und nur noch halbakustik - das wird der nächste Trend. Wetten?

von Shit 01.03.2006 09:28

Und nochmal, Das Schema und ne fette Produktion sind keine Garantie für eine gute Platte - da trent sich die Spreu vom Weizen.Aber wer natürlich qualitativ keinen Anspruch hat...der findet auch die Caliban gut. Was ich an Deinen Posting nicht verstehe, Du listest schon vollkommen richtig alles auf, verstehst das Phänomen nicht und widersprichst Dich dann doch selbst - Armutszeugnis. Und Du hast recht, sie geben den Leuten, was sie hören wollen - macht im überigen ne Hure auch. Die macht auch die Beine breit für Männer, die es wollen. Na klickerts? Es ist einfach traurig, ja eigentlich schon erbärmlich, dass Caliban vollkommen vergessen haben, wo sie eigentlich herkommen. Zur Zeiten von A Small Boy kannte sie kaum einer, da waren ne handvoll Leute da, viele haben über die gelacht damals und was machen Caliban heute mit denen, die ihnen damals treu geblieben sind - den nackten Arsch zeigen! Na ja, wenigstens ist das die erste Platte, auf den sie nicht den Gastsänger gekickt haben, der die cleanen Vocals eingesungen hat. Auf den anderen beiden Platten haben sie die nämlich gut verarscht - aber das interessiert hier ja mal wieder keinen. Hier zählt nur Musik und Spassfaktor. Mir kommt mein Frühstück hoch...

von stepp 01.03.2006 10:36

ich muss dem \"shit\" schon partiell recht geben. das album geht echt mit den bekannten und abgedroschenen rezepten im einheitsbrei des genres unter. andererseits ist das ding aber noch besser als viele der genrevertreter . atreyu sind mit ihrem neuen album auch nicht gerade mehr roh und ungestüm. dennoch überzeugt das teil!

von nine 01.03.2006 16:17

jaaaaaaaaaahhhhhh mc ist tot bedeutet: ICH HASSE DIE LEUTE DIE SICH DAS NUR ANHÖREN WEIL DAS GERADE IN IST!!!! genau wie emo.... mich kotzt es an des es zum Teil sogar nur um Klamptten geht. Zur Platte: Ich finde sie scheisse. Meine (subjektive) Meinung PUNKT!

von Shawn 01.03.2006 18:07

LOL. that´s entertainment! ihr honks

von hth 01.03.2006 20:05

@nine: schämst du dich garnicht für deine unqulifizierten worte?! wie kann man nur leute \"hassen\", die auf andere musik stehen als du?! geschmäcker sind nun mal verschieden und achja... schon mal was von \"respekt\" gehört?! nja.. manche sehen es viel zu ernst! Es ist nur Musik Leute!

von Stalin 02.03.2006 17:58

Muss \"hth\" völlig recht geben. Jetzt mal unabhängig davon ob die neue Caliban gut oder schlecht ist, in letzter Zeit ist es immer mehr zu beobachten, dass gerade die Leute aus der Hardcore Scene immer engstirniger werden!!! Menschen mit anderem Musikgeschmack werden fertig gemacht, wer HipHop, Techno/House oder Emo etc. hört ist ne Schwuchtel usw. Sowas gibt es in anderen Szenen überhaupt nicht. Mir ist es doch scheißegal, ob jemand Metal Core cool findet, nur weil es \"in\" ist. Genauso egal sollte es sein, wie die rumlaufen etc. Jeder sollte hören können, was er mag ohne dass man ihn anfuckt. Aber nein, die achso tolle Hardcore Gemeinde findet dann sogar auch auf einmal diese Band, welche von uncoolen Leuten gehört wird kacke und hasst alles drumherum. So ein Dreck!!! Aber dann am besten noch ne eigene Band gründen und Songs über Unity und Friendship und am besten noch gegen Rassismuss schreiben!!! Alles Heuchler und Nazis.

von senf 02.03.2006 23:45

metalcore wird sich weiterentwickeln mit caliban an der spitze!!!

von marooban 03.03.2006 07:21

...und Maroon!!!

von Calvin 03.03.2006 12:32

meine fresse!! wenn ihr caliban so hasst, dann haltet doch einfach die klappe und schreibt kommentare zu anderen bands, die noch schön \"true\" sind. wenn ich hier nen kommentar zu jeder band abgeben würde, die ich scheisse finde, hätte ich die ganze woche was zu tun. was hier abgeht ist ja lächerlich. ich finde die neue caliban übrigens genial...

von Andy 03.03.2006 20:14

Die Platte ist Killer und definitiv ein grower! Verstehe nicht warum die Band gehatet wird, nur weil sie endlich anständig verkauft und bißchen erfolg hat.

von jhmu 03.03.2006 22:16

caliban ist genauso ein emorotz geworden wie atreyu -.-

von Shit 04.03.2006 17:47

Die geilste Spaken hier ist eindeutig senf - aber Du hast mich wenigstens zum Lachen gebracht. WEr mal gar nicht geht ist kja Calvin. Meine Fresse - wenn es hier Leute gibt, die Calban auf eine Stufe mit Buddah stellen, dann können wir doch wohl auch unsere Meinung kund tun. Intolerantes Etwas (gab auch mal ne Song von Caliban dazu). Achtet denn hier keiner mehr auf Qualität? Die Frage geht auch gleich an Andy. Tokio Hotel verkauft sich auch wie sau. Verstehst Du da auch nicht, warum die Band \"gehated\" wird? Und Samboy, die meisten reden hier von der \"A Small Boy...\"Platte und nicht von der \"Shadow Hearts\" - wer lesen kann ist klar vom Vorteil.

von Sam 04.03.2006 20:08

Für mich klingt bei der ganzen Kritik immer eine gehörige Portion Neid durch. Hier wird stets die \"Shadow Hearts\" CD glorifiziert und die danach auf Roadrunner erschienenen Alben verteufelt. Doch was machen Caliban? Sie setzen den auf \"Shadows Hearts\" eingeschlagenen Weg konsequent fort. Nur zur Erinnerung auch damals gab`s bereits die Clean Vocals, markanten Moshparts und Gitarrenläufe. Nur war das ganze nicht so auf den Punkt gebracht, noch etwas chaotisch im Songwriting etc. Auch die ewigen Vergleiche finde ich sehr verwunderlich. \"The Opposite From Within\" soll wie Killswitch Engage klingen, nur weil letztere mit ihrem im gleichen Jahr erschienenen Album richtig durchgestartet sind!? \"The Undying Darkness\" klingt angeblich noch As I Lay Dying? Man hört Euch die beiden Scheiben mal an. Mag ja sein, dass einige Riffs ähnlich sind, doch Songaufbau und vor allem Gesang ist bei Caliban ja absolut anders. Die As I Lay Dying kann man sich dank des monotenen Gebrülles kaum von vorne bis hinten durchhören, weil das nach dem 4-5 Track einfach nervt. Da haben Caliban definitiv mehr Abwechslung und Hitpotential.

von ht 05.03.2006 00:06

jo.. mag ja sein... aber caliban machen seit der opposite from within keinen richtigen metalcore mehr! und was heisst hier, dass man as i lay dying nicht hören kann?! man.. dann höre doch gleich pussy emo du mensch!

von xtoms 06.03.2006 13:36

ick sach mal, das album ist janz schön weak, ne!!

von backs 07.03.2006 14:38

ihr tut den jungs absolut unrecht...!!

von shit 07.03.2006 18:22

zu backs fällt mir nur eins ein:mimimi vorallem, die jungs hatdoch keiner angegriffen, wobei man das auch tun könnte...

von mike 24.03.2006 13:23

das album ist pures dynamit...meine fresse ist die scheibe geil!!!

von sunny 30.03.2006 22:29

Also ich weiss ja nicht wo der Name core enden soll??? Also sorry aber ich glaube wenn das so weitergeht dann dauerts wohl noch 5 Jahre und Tokyo Hotel macht Popcore??? Und mittlerweile scheint es ja einfach \"in\" zu sein sich als Hardcore, Metalcore, Moshcore etc. Band darzustellen!!! Für mich ist das Pussyrock!!! Hab ja nichts gegen die Platte aber ist das Metalcore??? Wohin soll der sich denn entwickeln???

von jimmy humunumunuku 12.04.2006 20:21

Jo Stalin hat vollkommen mit seiner aussage. in der derzeitigen HC szene gibt es zuviel intollereranz.der eine muss cooler sein wie der andere,diese und jene band schon seit dem ersten album kennen,möglichst unbekannte bands auffm shirt stehn haben usw.das macht das ganz ding kaputt!!! dabei geht es im HC um tolleranz und zusammenhalt,was so einige überhaupt nich checken! is irgendwie schade! zur neuen caliban kann ich nich viel sagen,da ich sie nich kenne! aber die band sagt mir nach ihrem 3ten album leider auch nich mehr zu,da es leider zuviele MC bands gibt die relativ gleich klingen..und sich dadurch langweilig anhörn.damals hat sie auf jeden fall \"jeder\" gehört und hochgelobt,mittlerweile nach ihrem label wechsel zu roadrunner,wurden sie nur noch gehasst und runter gemacht. zu kommerziell etc. auf jedenfall schade das die szene so übern fick gezogen wird und es so viele spasstis gibt! Cheers!

von Spinkick 12.04.2006 20:42

... schonmal drübba nachgedacht das diese toughguys mittlerweile gewissen Vorgaben unterlegen sind. Das kommt halt mit dem Erfolg ... und wer jetzt die ganze Rotze scheisse findet, weil er ja so independet sein will und nur Bands hört die keiner kennt weil das für ihn ein Zeichen von Qualität ist, der hat irgendeinen Reifeprozess übersprungen. So ist numal das verkackte Buisness. Truth ist das was ihr vorfindet ... nicht irgendein Spaggn der sich im Keller verschliesst um unbekannt zu bleiben. JAAA .. wenn die Scheine flattern, dann folgt ihnen auch Punk & Straight Edge, Metalcore und Trash! Also ... ich find die Platte nicht überragend. Ist ok .. HSB gefallen mir besser! Aber nicht weil sie nochn bisl unbekannter sind als Caliban sondern weil sie besser Mucke machen.

von julian 16.04.2006 21:22

ihr übertreibt alle ein wenig....ich bin in einer band und bevor das album mezmerize von soad raus kam hatten wir den gleichen refrain...komisch mann kann auch sagen soad hätte das von uns...hmm....ihr pisst euch alle ein wenig an...die mukke is geil und live sind se noch viel geiler (11.4 LMH in köln) scheiss hater ihr!!!

von vdv 16.04.2006 23:04

das album ist dreck! @julian schwätzer :p

von dwid 26.04.2006 12:59

ach ja hier ist ja wie überall!!!! alle lästern über caliban :-) kann man dem nicht so ganz anschließen!!! find zwar die alten platten (s/t und a small boy and a grey heaven) am besten muß aber sagen das diese platte nach den beiden genannten alben bei mir kommt. naja ist halt geschmackssache!!! 666

von freddy 26.04.2006 22:55

was heißt überall. hier spielt die musik :))

von boy george 27.04.2006 09:53

ihr seid alle echt gemei.. das album ist die bombe und ihr seid nur hater, die keine ahnung haben

von frew 27.04.2006 18:39

finde das album auch toll

von boing 29.08.2006 15:01

hsb kanneinpacken - hioer kommt die axt!!

von Shit 30.08.2006 09:57

@Boing Humor geht anders... *gähn*

von stefan 17.10.2006 15:31

hab gelesen das 2007 nen neues album am start sein wird. hoffen wir mal das es wieder härter wird und weniger clean gesang vertreten ist. tud bekommt trotzdem 7/10 punkten

von chris 12.12.2006 17:19

leute die platte sit doch garnet schlecht, selbst wenn vielleicht mal ne kleinigkeit geklaut ist, fett ist das ganze trotzdem. Ichf reu mich jdenfalss auf das konzert am 27.12 auch wenn cih wegen neaera/heavenshaklburn hingeh...

von tut 13.12.2006 16:08

das album braucht kein mensch!

von stoff 13.12.2006 17:50

seh ich auch so!

von 7 angels 13.12.2006 19:00

dto.

von turn 13.12.2006 19:02

ihr seid motzköpfe

von FKK 14.12.2006 08:07

Nein, Musikkenner!!

von turn 14.12.2006 08:27

ach komm, das sind doch nur populistische aussagen und im stillen kämmerlein hört ihr sie dann alle rauf und runter...

von Shit 14.12.2006 10:11

Man, nun lasst doch mal so alte Reviews von überflüssigen Releases im Keller ruhen... boah nervt das, wenn ein Jahr alte Reviews wieder ausgegraben werden.

von FKK 14.12.2006 11:34

@turn Wenn es dich interessiert: Ja, ich höre Caliban. Ja, ich habe sie bereits zweimal live gesehen. Aber richtig geil finde ich nur Vent und Shadow Hearts. Die \"The Undying Darkness\" finde ich belanglos. Am Meisten stört mich persönlich aber der unerträgliche Cleangesang, der, da bin ich mir 100% sicher, im Studio stark bearbeitet wurde. Das finde ich ziemlich peinlich. Aber live sind die Jungs wirklich gut. Aber da stören mich die Kajal geschminkten und schwarze Haare gefärbten Möchtegernharten. Da könnte ich kotzen und ich werde aggressiv.

von bane 14.12.2006 11:52

aggressiv ist doch gut :)))

von turtlepower 07.02.2007 11:23

suuuper album... ihr redet alle nur müll

von metalfan 22.06.2007 15:03

eigentlich wollte ich das hier nich auffrischen, aber wenn ich so etwas schon seh.metalcore is nicht tot.es gibt noch viele gute bands im mc sektor z.B.heaven shall burn,caliban,as i lay dying,kse usw. aber diese scheibe ist schrott.dass caliban cleanvocals reinmischen, stoert mich ja wenig,aber dass so ein gejaule dabei rauskommt.the awakening ist ja ein gutes album, aber mit the undying darkness haben caliban mir keinen gefallen getan.gut, room of nowhere, its our burden to bleed, i rape myself und nothing is forever geht ja noch.der rest dieses albums ist meiner meinung nach verschandelung von mc.und was hc angeht:ich höre ja selber auch hardcore und finde es auch saugeil, aber es klingt monotoner als mc.

von Dustiny 10.08.2009 17:51

So ein schlechtes Album. Echt totaler Dreck. Sprüht nur so von klischees und kitsch. Die Platte macht sich einfach selber lächerlich... ihhhh

von unhold 01.09.2009 15:59

hab die cd jetzt erst mit der neuen gekauft. Warum soll die so schlecht sein? Wegen den AILD referenzen? Find krass das hier ne Deutsche Band sowas von auf einem Niveau mit den Szenegrößen aufspielt. Und das treffsicherer. Ich weiss nur das ALID das riff von At the gates hat und die Platte laut datenvergleich vor dem AILD release geschrieben war. Und die riffs klingen auch nicht 1:1 so. Aber sehr witzig. Ich glaube ich komm öfter hier auf die Seite! Ich weiss nicht ob es mein Alter ist, aber ich finde diese respektlosigkeit der Band gegenüber alles ander als HARDCORE, true oder sowas..

von rumpel 01.09.2009 16:14

so schlecht kommt die band doch gar nicht weg..

von alter 01.09.2009 16:47

wir haben 2009, fast schon 2010.

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media