Plattenkritik

Callejon - Zombie Action Hauptquartier

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.11.2008
Datum Review: 11.11.2008

Callejon - Zombie Action Hauptquartier

 

Willkommen im "Zombieactionhauptquartier", der neuen Einsatzzentrale von der aus CALLEJON die Musikwelt mit ihrem Zombiecore infizieren wollen. Mit komplett neuer Zombie Corporate Identity ausgestattet, hat man den ScrEMOmetal-Sound vergangener Tage großteils abgestreift und die Opportunität des Nuclear Blast Signings zur intensiven Auslebung der eigenen Kreativität genutzt.

Natürlich finden sich auf dem neuen, 13 Songs umfassenden, Longplayer eine Vielzahl von bekannten CALLEJON Trademarks, allen voran das typische Riffing der Band wieder, doch die Auslotung der eigenen Grenzen dominiert ganz klar das Geschehen. Auffällig ist zunächst das strukturiertere Songwriting, häufig in klassischer Vers-Bridge-Chorus-Manier, welches sich bereits bei der letzten EP "Fauler Zauber Dunkelherz" abzeichnete. Von hier aus wagt sich das Gespann in die Tiefen des Metalsumpfes vor, ohne dabei die Hardcore Roots außen vor zu lassen. Black Metal Passagen gehören in diesem Kontext genauso zum guten Ton wie die deutlich gezielter eingesetzten Breakdowns und die neue, weniger "emoeske", cleane Gesangsstimme von Frontmann Basti. Mit "Phantomschmerz" und "Fremdkörper" haben sich CALLEJON gar an die Disziplin der Balladen gewagt und sie bravourös und ohne unnötigen Pathos gemeistert. Generell ist "Zombieactionhauptquartier" ein konsistentes und vor allem abwechslungsreiches und technisch wesentlich versierteres Album geworden, welches keine Langeweile aufkommen lässt. Viele Highlights reihen sich hier aneinander und man pendelt eindrucksvoll zwischen brachialer Härte und Melodik. Einen ganz besonderen Höhepunkt hat man sich jedoch für das abschließende und szenekritische "Porn From Spain" aufbewahrt auf der man Nico von den KANNIBALEN IN ZIVIL (K.I.Z.) erleben darf – wenn das nicht perfekt zur Zombiethematik passt. "Zombieactionhauptquartier" steht für die geforderte und notwendige Weiterentwicklung von CALLEJON die dem längst verscharrten und zum monotonen Trauerspiel verkommenem Metacoregenre einen vitalisierenden Lebensfunken einhaucht.

Die Tracklist:

1. ZAHQ (Intro)
2. Zombiefied
3. Spiel mir das Lied vom Sterben
4. Und wenn der Schnee...
5. Mein Puls = 0
6. Tanz der Teufel
7. Phantomschmerz
8. Quarantäne
9. Infiziert
10. Der Tag an dem die Schwärze blieb
11. Fremdkörper
12. Das Ende von John Wayne
13. Porn From Spain

Alte Kommentare

von ausverkauf 11.11.2008 19:45

sellout! aber guter ;)

von Hurensohn 11.11.2008 19:56

schlechte cd

von .kA 11.11.2008 20:07

kann noch net viel zu sagen, aber freu mich schon auf die vielen sinnfreien kommentare. Auf gehts!!!!

von alex m. 11.11.2008 20:53

Release-Date: 21.11.2008 Trotzdem gibts schon 5 votes... Was ist nur aus dieser Welt geworden? D:

von Pedda 11.11.2008 21:32

ich glaube/befürchte mittlerweile haben die meisten das album... es ist ganz in ordnung, auch wenn die langsameren sachen gewöhnungsbedürftig sind. 7 punkte von mir.

von sno 11.11.2008 21:33

Irgendwie verdrehte Welt. Ich find die neue Platte fast ausschließlich ( abgesehen von Tanz der Teufel zb. ) absolut. total. definitiv. Langweilig! Eben wegen genannter " Vers-Bridge-Chorus-Manier " und auch der ( so scheint es ) verwurstung alter bereits bekannter, oder zumindest sehr ähnlich klingender Riffs. Jedoch vorallem nervt der Bela B. anmutende Clean Gesang, der zwar an den richtigen Stellen einsetzt, aber einfach seltsam fehl am Platz klingt und den Finger fast zur Skip-Taste zucken lässt. Versteht mich nicht falsch, das Album ist ok, aber mehr auch nicht.. 7 / 10. Mehr ist allerdings trotz aller Symphatie und Respekt vor der Experimentierfreude einfach nicht drin.

von Basto 11.11.2008 21:36

Also die beiden songs auf der myspace seite find ich jetzt nicht sonderlich gut. Vorallem Zombiefied ist doch totaler einheitsbrei. Naja, ich werd trotzdem mal in das album reinhören.

von Dirk 11.11.2008 21:46

Sno bringt es auf den Punkt ! Ich hab Respekt vor Callejon weil sie ihre Sache knallhart durchziehen und nunmal super Marketing Leute sind. Ich gönn ihnen auch den Erfolg den sie haben. Aber die Cd mit 9 Punkten zu bewerten finde ich nicht Inordnung.. es ist nunmal wirklich nichts besonderes mehr !! Und der Gesang ist einfach schlecht..zum. bei den Balladen

von vegan 11.11.2008 22:22

ich find die platte wider erwarten richtig geil....fand die alten sachen auch schon toll, dachte aber, dass sie da nicht mehr rankommen, aber sie haben es getoppt! find gerade die ruhigeren sachen ne angenehme abwechslung! (bis auf die acoustic ballade, die mag ich nicht). das KIZ feature ist 1A, auch wenn ich KIZ sonst nicht leiden kann!

von Horsti 11.11.2008 22:37

Der Clean Gesang geht echt gar nicht.

von schtief 11.11.2008 23:29

richtig geil, wie erwartet!

von sikfuk 12.11.2008 09:03

Schlimme Band, die einmal wieder beweist, dass massives Zielgruppen-Marketing in der heutigen Zeit einen viel zu hohen Stellenwert gegenüber der musikalischen Qualität einnimmt. Die gleiche Grütze wie z.B. Sonic Syndicate...Finger weg!!!

von nats 12.11.2008 12:04

haha, was fürnmüll du laberst. die band hat konsequent ihr ding durchgezogen und sich verdammt noch mal weiterentwickelt. callejon werden übrigens auch auf dem fuze cover sein!

von Hurensohn 12.11.2008 12:23

WO IST DIE WEITERENTWICKLUNG???

von Pedda 12.11.2008 12:38

jetzt gehts los ;)

von tobe 12.11.2008 12:42

also man kann die band mögen oder auch nicht, mir schnurz, aber der vergleich mit sonic syndicate ist wohl total aus der luft gegriffen. in jeder hinsicht.

von captainamerica 12.11.2008 12:53

klingt mittlerweile wie x-beliebiger metalcore mit schlechtem cleanen gesang.

von nats 12.11.2008 13:05

@hs: wenn du die nicht hörst, dann weiß ich auch nicht. sie mag vielleicht nicht jedem gefallen...

von kane 12.11.2008 13:05

fuze und allschools sind doch eh verbandelt!

von plain 12.11.2008 13:13

torben allschools und thomas fuze sind ja auch buddies!

von bodum 12.11.2008 13:32

@HS also wen du keine weiterentwiclungen bei callejon sehen kannst bist du echt blind! naja zeigt aber auch dein musikalisches verständnis... und callejon klingen alles andere als x beliebig, eher im gegenteil.... nach alter dieter nuhr manier "wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten"!

von lt 12.11.2008 16:28

die songs sind fast durchweg total langweilig und diese einfallslosen gitarren kotzen einen nur an.. in jedem track die selben scheiß staccato riffs... aber wer alleine schon dieter nuhr zitiert.. hahahah..

von sno 12.11.2008 16:37

X-Beliebig bringt genau das auf den Punkt was ich in meinem Comment geschrieben hab... find da auch absolut nix aussergewöhnlich gutes mehr dran... leider

von thommy 12.11.2008 17:41

geiles album, gefällt mir, hab dieses jahr fast noch nichts bessers aus unserem land gehört

von Killswitch Engage 12.11.2008 19:04

Solide Metalcore Kost mit einigen gelungenen Songs, die richtig nach vorne gehen. 8/10

von Hurensohn 13.11.2008 01:28

bis jetzt wurde nur dumm herumgeredet, lasst mal argumente sprechen

von Moshkid again 13.11.2008 03:13

Wie schon alex m. sagte...von euch lappen kann man ja nix erwarten, wenn ihr euch das album schon 2 oder mehr wochen vor dem release aus dem netz zieht. ich habe mir bis jetzt vor allem live von ein paar songs mein urteil bilden können und live geht nix über callejon songs. ansonsten kenn ich halt nur was auf myspace zu finden ist und halt die ersten 30 sekunden jeden songs von der ecard auf nuclearblast. bei mir persönlich ist es immer so, dass mir callejon songs nicht auf anhieb gefallen, teilweise sogar rein gar nicht. nach mehreren durchläufen entfalten sich die songs, meiner meinung nach, immer mehr und mehr, gehen richtig tief in die gehörgänge und bleiben dort haften.und wenn ein englisches metal mag die scheibe als "new wave of german metal" rezensiert, kann dieses album meiner meinung nach einfach nicht wirklich schlecht sein. klar, schwachstellen gibt es immer, die es auszuloten gibt, aber dafür wurden ja die skip-tasten erfunden. und gerade kleinere geniale momente in den songs sind einfach klasse, die sich halt erst nach mehrmaligem hören manifestieren. zum beispiel: Zombified - Iron Maiden lick am ende des songs, Porn from spain - kasatschock am ende, was auch als kleine hommage an die reiter interpretiert werden kann, black metal blastbeat in Tanz der Teufel, und einfach viele gute zitate aus der metal szene, die callejon für sich interpretiert haben. bis jetzt gefällt mir alles was ich gehört habe und ich werde mir die platte auf jedenfall kaufen. ich hoffe, dass das zum aktuellen zeitpunkt VOR release des albums genug gründe sind, mein lieber hurensohn

von Hurensohn 13.11.2008 03:27

viel text aber inhaltlich auch nix wirklich großes und der erste satz hat ja auch große aussagekraft :roll:

von Pedda 13.11.2008 08:04

von dir ist in dieser diskussion aber auch noch kein konstruktiver satz abgegeben worden :)

von Hurensohn 13.11.2008 08:35

ich bin auch nicht in der position großartig argumentieren zu müssen solang hier nix brauchbares von der gegenseite kommt ":)"

von bruce 13.11.2008 10:00

naja, hauptsache blöde sprüche ablassen..

von KoRnflake 13.11.2008 16:14

Chronos EP *schwärm* dat warn noch Zeiten...

von Hurensohn 13.11.2008 17:18

@bruce: ich hab hier nur gefragt wo die weiterentwicklung ist, nix weiter ;) aber alles klar

von ftjiftik 13.11.2008 18:41

sellout..

von dude 13.11.2008 19:15

callejon kannte ich bis grad eben nur nur vom namen. wieso wird so viel tohuwabohu um die gemacht, hört sich für mich nach nix besonderem an in ordnung aba nix besonderes

von pete 13.11.2008 20:01

klingt wie eine mischung aus onkelz und oomph? schade eigentlich

von heru5 13.11.2008 20:39

schmeckt wie eine mischung aus käse und wurst..

von Thukydides 13.11.2008 20:49

Es riecht nach Realschülern! Kein Artikulationsvermögen und nur Kacka im Kopp! Nervt nicht! Die Platte kommt erst in einer Woche raus, die ersten beiden Songs auf Myspace gefallen mir gut. Morgen gibts das komplette Album als Stream bei Myspace. Und jetz is Pause mit grenzdebilen Postings! Ihr nervt mit euren niveaulosen Hasstiraden. Habt ihr eigentlich nichts besseres zu tun? Wie im Kindergarten!!!!

von awtgvc 13.11.2008 20:57

ehrlich gesagt, enttäuschendes album ohne nenneswerte höhepunkte...hätte da was anderes erwartet...finde die alten sachen besser...die produktion ist natürlich fett.

von horst 13.11.2008 23:15

you are all gay!

von nero 13.11.2008 23:40

ich mußte mich auh erst daran gewöhnen das es irgendwie anders ist, aber mittlerweile muss ich sagen - ich find das album mega fett! alle anderen die das nicht so sehen sind scheiße und haben echt keine ahnung ;)

von norman 14.11.2008 00:33

@ awtgvc du findest die produktion fett? die gitarren sind total dünn, haben keine kraft, die drums sind heftigst getriggert und generell hat das teil keine power. das einzige was der produktion gut zu schreiben ist, ist die breite. es gibt wesentlich bessere produktionen auch für wenig geld oder vergleichbares. jaja, natürlich weiß ich nicht genau wieviel nuclear blast hat springen lassen, aber so 2-3 tausend euro werden es schon gewesen sein.

von @norman 14.11.2008 00:48

2000-3000 euro? in welcher welt lebst du denn bitte?! damit hast du vielleicht die pre-production abgedeckt. es ist immerhin nuclear blast und nich RUHRPOTT HARDCORE RECORDS :'D

von norman 14.11.2008 00:54

okay, okay. ich wollte jetzt nicht zu hoch gehen, weil dann sicher irgendwelche leute gesagt hätten "jaja, underoath vllt. aber nicht callejon". also "planlos" hatten für ihr aktuelles album gut 10000 euro zur verfügung. wie isset dann wohl bei callejon?

von blake schwarzenbach 14.11.2008 10:49

fett finde ich die produktion auch nicht. der frontman hätte meiner meinung nach lieber die finger vom cleanen gesang gelassen. klingt gelinde gesagt zum kotzen. die rythmusgitarren sind trotz des eher flachen sounds noch voll in ordnung. aber die leads sind spielerisch schon sehr schwach. was ist da los? lichtblick der platte sind die drums, auch wenn bis zum abwinken getriggert und komprimiert wurde. schwächster moment: phantomschmerz. ist mir ja schon fast unangenehm das anzuhören. klingt wie die erste aufnahme einer schülerband. ansonsten ne okaye platte ohne wirkliche höhepunkte.

von norman 14.11.2008 10:51

naja, ist ja auch immerhin bodo stricker an den drums.

von moi 14.11.2008 11:45

meine fresse ist das lahm. schon 1000 mal gehörter metalcore mit abartig schlechtem cleangesang. die ansagen in den songs auf der myspace seite sind auch wahnsinnig lustig, muss man schon sagen...

von dannny 14.11.2008 11:50

finds super!!

von antihater 14.11.2008 11:59

fuck you all...you little asses...fuck you all...you make me sick...scheiß hater...lalala...Neider...lalala...Nazis...Neider! Chronos ist alter Kram. Der neue Shit ist heiß! Danke für diese Platte! Album des Jahres!

von Myspace rockt 14.11.2008 12:08

das ganze Album ist auf Myspace als stream drauf. Also anhören und Maul zereissen ;)

von otto 14.11.2008 12:53

album ist ne macht...hat all meine erwartungen übertroffen!! produktion find ich auch gut...klingt definitiv nicht billig!

von WiikCore 14.11.2008 12:54

Gerade mal bei Myspace angehört. Und ich muss sagen, es ist das komplette Gegenteil meiner Vorerwartungen. Das Album macht echt Laune. WIrd man sich wohl doch holen müssen. =) "Wir sind jung, Ihr seid alt. Zum Sterben bereit, Zombified!!"

von hummer 14.11.2008 14:13

ich versteh nicht wie sich manche über produktion aufregen können - wenn man sich ausm internet illegal ein album album runterlädt klingt es nunmal scheiße hahahaa...und dann noch diese voice overs...ich werd mir das album auf jeden in köln holen und ich verwette meine haupthode, das es tierisch geil klingen wird! the hummer

von tamtam 14.11.2008 14:17

das sind wahrscheinlich so honks die vor ihren computer sitzen und dann sagen "hm, produktion ist nicht gut...hat ca. 2000€ gekostet" hahahaha das ist so lächerlich!! :D

von tamtam 14.11.2008 14:18

ICH MEINTE COMPUTER BOXEN natürlich!! :)

von beppo 14.11.2008 16:20

Porn From Spain Wer hat den geilsten Groove, den derbsten move? Wer hat den dicksten Arm, den längsten Schwanz? WIR! Du bist wirklich true, willst uns was erzählen so wie es richtig läuft, ohne anzugeben Wir seien alles Blender, randvolle Emoscheiße Hier was zum kompensieren: Du bist die wahre Schlampe! Ficken, bumsen, scheiße fressen BUKKAKE ALL NIGHT LONG! Dieses Lied ist nur für euch, das ist euer Lieblingssong! Es ist uns scheißegal Ob du dich Szene schimpfst, ob du dich pierct oder tättowierst Ach ja, das geht auch gar nicht, studierst ja BWL, kehrst Musik den Rücken, NIEMAND WIRD DICH VERMISSEN! Ficken, bumsen, scheiße fressen BUKKAKE ALL NIGHT LONG! Dieses Lied ist nur für euch, das ist euer Lieblingssong! Du kannst mich nicht leiden, Ich kann dich nicht leiden! Da sind wir schon mal zwei im Hater Verein! Ich halt’ es wie Mutter Theresa, meine Kohle bleibt bei mir! Ich falle morgens’ aus dem Bett Und kipp’ mir Stierhormone in mein Bier! Raus aus dem Körper, rein in den Club! Raus aus dem Standesamt, rein in den Puff! Wer hat den dicksten Arm, den längsten Schwanz?! WIR!! Ich lass’ ihn aus der Hose hängen und mach’ den Ententanz YEAH! Feier’ mit mir oder schmeiߒ dein Bier Ist mir egal, du hast die Wahl – Du kannst gerne kommen und den Fickfinger zeigen Hauptsache du hast den Eintritt bezahlt! Ich will stagediven – bitte geh’ zur Seite! Du steckst bis zum Hals, ich bis zum Sack – in der Scheiße! KIZ und CALLEJON – BUKKAKE ALL NIGHT LONG! Das war dein Haus, deine Mutter, deine Schwester und deine Kamera?! OH PARDON! Ficken, bumsen, scheiße fressen BUKKAKE ALL NIGHT LONG! Dieses Lied ist nur für euch, das ist euer Lieblingssong!

von norman 14.11.2008 18:02

ach leute, setzt euch ein bisschen mit tontechnik auseinander und antwortet dann. die gitarren klingen ziemlich dünn und die drums sind hart getriggert, das kann man auch schon an den myspace sachen hören. die lieder sind breit und der gesang klingt schön weich/warm, das ist aber auch schon das einzige was an der produktion gut ist.

von dude 14.11.2008 18:21

" ach leute, setzt euch ein bisschen mit tontechnik auseinander " - nein

von norman 14.11.2008 18:28

geht auch, aber dann beharrt nicht auf eurer meinung wenn ihr es nicht besser wissen könnt.

von pornman 14.11.2008 18:31

triggern ist ja auch so verwerflich...*schiel*

von norman 14.11.2008 18:41

triggern ist immer ein sehr einfacher weg um etwas schnell relativ gut bis gut klingen zu lassen. aber damit kann mans auch übertreiben und das ist hier der fall. es klingt einfach nicht mehr gut, sondern einfach nur noch wie ein drumcomputer.

von pornman 14.11.2008 18:53

wenn ich das so lese glaub ich du weißt garnicht was ein trigger ist...

von Andy 14.11.2008 19:53

"Porn From Spain" was für bescheuerte Texte!?! Da will wohl jemand auf Teufelkommraus auf die Pornrapschiene springen. Das ist Musik für 12 jährige

von telecommander 14.11.2008 20:48

hahaha! Du schnallst es nicht oder? Yeah! Callejon ist pornrap! Und ich bin ein Kommunistennazi aus dem Weltall!

von man man man 14.11.2008 22:50

DAS Pathos...

von man man man 14.11.2008 22:55

+ man (1) man (2) man (3)

von norman 15.11.2008 01:16

man klemmt einen triggerclip an bspw. das bass drum fell. dieser zeichnet die schwingung der bass drum auf und gibt diese an einen drumcomputer weiter. bei diesem kann man dann den gewünschten bass drum sound auswählen. wenn ich von zu hart getriggert rede, oder das die es damit übertrieben haben, meine ich das der sound viel zu künstlich klingt. also zu krass aus dem computer. ich find das das album auf jeden fall nicht fett produziert ist, meine meinung punkt. ist ja schön wenn manche leichter zu beeindrucken sind, macht vieles einfacher. die musik von callejon gefällt mir nicht. hat man alles schon tausend mal gehört und einfach nicht mehr interessant. killswitch engage kann ich mir bspw. immer noch geben, aber dieses fast durchgängige picking von callejon nervt einfach nur! wers mag okay. mir gefallen sie auf jeden fall nicht.

von Bodo Stricker 15.11.2008 01:17

Ich kann dir versichern, das ich keine trigger benutze, ich hasse die Dinger. Das Set was du da hörst, ist lediglich komprimiert, gegated und halt EQs, etc.. Wer behauptet ich trigger hat definitv mal keine Ahnung. Wenn man nen guten Produzenten hat, gute Mikros, ein sehr gutes Schlagzeug und darüber hinaus auch ein bisschen spielen und stimmen kann, kriegt auch so diesen Sound hin. Das nächste mal bitte Hausaufgaben machen, danke. Der Rest ist wie immer Geschmackssache...weitermachen ;)

von gonzo 15.11.2008 01:44

hoho der herr stricker persönlich...ui...bekomm ich ein autogramm?

von norman 15.11.2008 01:47

wenn du das sagst, dann will ich dir mal glauben.

von Ollo 15.11.2008 02:30

@ bodo stricher: deshalb spielt der drummer auf der platte immernoch keinen guten kram. das nächste mal bitte hausaufgaben machen. :P nee ma im ernst, riffs aus der schublade, geshoute von der schwachbrüstigsten sorte, gesang wie n königsberger klops im hals stecken, innovationsgeladen wie die 10.000te big brother staffel. find ich 0 interessant was callejon machen. gern mögen es andere anders sehen. von mir gibts 0 punkte, sympathiebonus mitgezählt.

von dude 15.11.2008 12:06

" das nächste mal bitte hausaufgaben machen. " -nein

von Mark 15.11.2008 13:12

Oh Gott, jetzt sprechen 9 Klässler auch noch über Produktionen... ich finde das Album Mega Fett produziert- klingt auf meiner Anlage fetter als viel anderer Kram, den ich höre. ich habe den Drummer schon Mal Live spielen sehen, und da klingt es ähnlich, auch ohne Trigger. Der kann das wohl... Aber viel wichtiger ist wohl, dass die Songs gefallen. Und das tun sie für mich.

von Judas 15.11.2008 13:27

Oh Gott jetzt sprechen auch noch Bollos über Produktionen. Ich finde das Album Mega scheiße produziert klingt auf meiner Anlage grütziger als viel anderer Kram, den ich höre. ich habe den drummer noch nie live spieln sehen, denn so'n Mist braucht kein mensch Der kann gar nix.... Aber viel wichtiger ist wohl, dass die Songs kacke sind. Und das sind sie für mich

von norman 15.11.2008 14:54

das der drummer nichts kann hab ich nicht gesagt. der hats auf jeden fall drauf. man muss sich nur mal ein paar videos auf youtube ansehen (bspw. mit ulf stricker zusammen) die zeigen was er kann. ob bei der produktion jetzt getriggert wurde oder nicht ist ja jetzt egal. von mir aus hat er halt nicht getriggert. für mich klingt es aber zu krass künstlich und das ist das was ich an der produktion bemängel. @mark na wenn du sonst nur alben von der kellerpunkband von nebenan hörst ist das ja auch verständlich ;-) mach mal a/b vergleiche mit anderen produktionen. die produktion reicht auf jeden fall aus, aber fett find ich die nicht. was anderes hab ich auch nie behauptet.

von otto 15.11.2008 15:11

ollo iss geil hahahaa....wer es nicht lesen kann, aber ollo schreibt zwischen den zeilen eigentlich nur: "ich will auch ne coole band die die leute interesseirt. meine band ist scheiße und ich kann einfach nicht zu geben das ich nur neidisch bin *heul*"

von Killswitch Engage 15.11.2008 15:48

Man braucht kein Tontechniker zu sein, um zu hören, dass das neue Album 'ne Ecke fetter produziert wurde, als die älteren Callejon Sachen. Dies ist wohl auf ein höheres Budget dank Nuclear Blast zurück zu führen. Wer eine Referenz in Sachen "Fette Produktion" haben möchte: Versucht's mal mit "This Godless Endeavor" von Nevermore. Produziert und gemixt vom Grammy-Preisträger Andy Sneap.

von steigi 15.11.2008 16:24

Hab mir das Album gerade angehört! Tut mir Leid, aber die Cleanvocals gehn mal überhaupt nicht. Da bekomm ich ja fast Aggressionen beim hören. Ne die Band brauch ich nich! à propos: "Zombiecore" wer hat sich bitteschön den Scheiß ausgedacht?!

von FKK 16.11.2008 10:51

der Klargesang erinnert mich an die Band ECHT

von tux86 16.11.2008 15:28

Selten polarisiert eine Band so krass wie Callejón. Sieht man bestens an den Kommentaren. Ich hab mir den Promostream auf MySpace angehört und finds einfach nur langweilig. Klingt doch alles gleich... nur die 7 nicht.

von Ollo 16.11.2008 16:18

@ otto: ich hab doch gar keine band oO aber schön dass dein internet explorer auch das zwichen die zeilen geschriebene anzeigt. bei mir steht da nix ^^ was isn der nächste gute metal release eigtl? caliban dauert noch, kse dauert noch... was kommtn bald raus?

von olivier | allschools 16.11.2008 17:15

Bin jetzt einmal durch, und nehme das Album mit sehr gemischten Gefühlen auf...zu Anfang noch überraschend starke Gitarrenmelodien und Hooks, driften Callejon mit Spielzeit dann doch irgendwie vermehrt in Belanglosigkeit ab. Vor allem die Balladen klingen RICHTIG aufgesetzt. Dazu noch recht billige und künstliche Produktion (man höre nur den Bass...) sowie recht klischeehafte Texte...schade eigentlich, fand die Jungs bislang immer sehr sehr sympatisch (wobei sie das irgendwie immer noch sind, man nehme nur die Voice-Overs...)!

von tux86 16.11.2008 19:49

Ach, da gibt's n Bass?

von funz 16.11.2008 21:42

da spielt jetzt der drummer von last one dying?

von Matze 17.11.2008 09:32

genau, der Bodo

von bones 17.11.2008 10:56

das album ist mal sowas von tight! steh drauf!

von @ollo 17.11.2008 11:48

Suffocation, Cynic und Deicide haben geile Metalalben am start. @ rest redet bitte nicht über innovation und musikalisches können wenns um eure Metalcore bands geht. das is wie mim Nu metal. nix dolles, keiner is wiklrihc schlecht aber auch net gut. Sucht ir innovatioves Zeug hört Old school death, technical death oder einfach puren metal mit originellen Sängern und Musikern die eigene Riffs und nich zum 100mal jester race riffs spielen..

von gnihihi 17.11.2008 12:46

ich höre meinen lüfter. auch ziemlich innovativ. und schön laut!

von Killswitch Engage 17.11.2008 13:54

An den truen Metaller 2 über mir: Natürlich ist ZAHQ kein innovatives Album. Aber welches Album / welche Band kann das heute schon noch von sich behaupten ? Ist es nicht letztendlich völlig egal, ob man die Riffs nun von Slayer, Metallica, Pantera, In Flames, At The Gates oder sonst irgendeiner Band klaut ? Alles ist doch irgendwie irgendwo schonmal dagewesen. Ist gibt heute eigentlich nur noch eine wirkliche Möglichkeit, noch wirklich innovativ zu klingen, und die besteht darin, alle möglichen Stile zusammen zu mixen, wie es z.B. Between The Buried And Me tun. Wenn du sowas wie Cynic magst, und gleichzeitig glaubst, aus der -core Ecke käme nur innovationsloses Zeug, dann hör mal rein bei Protest The Hero und The Human Abstract. Die lassen sich im wietesten Sinne auch noch ins Mathcore/Metalcore/Post-Hardcore Genre einordnen.

von keule 17.11.2008 15:22

da find ich seine andere band aber doch besser.

von Basto 17.11.2008 18:42

war hier nicht eben noch ein kommentar von einem gewissen (ja der hieß so) "emo"? wo ist der hin??

von keule 17.11.2008 19:13

wurde gelöscht wegen saublödem inhalt! danke an die schooler!

von Killswitch Engage 17.11.2008 21:19

@keule Klar, ist ja auch in Ordnung, wenn du Cynic besser findest (ich fand die vom ersten Höreindruck her auch ganz gut), aber darum gings ja garnicht. Er schrieb ja folgendes: "redet bitte nicht über innovation und musikalisches können wenns um eure Metalcore bands geht." Und da wollte ich ihm halt mal 2 Bands vorschlagen, die auch im -core Bereich sehr wohl eine Menge musikalisches Können an den Tag legen.

von keule 18.11.2008 02:39

cynic hab ich doch gar nicht gemeint. ich rede von dem drummer von callejon.

von Killswitch Engage 18.11.2008 04:17

Lol. :D Sry, dann hab ich da was missverstanden.

von alex m. 18.11.2008 08:22

Habs Album gehört, so nach dem vierten Hördurchgang würd ichs so 6.5/10 geben. Nicht schlecht, aber auch nicht Weltklasse. Die können sich ruhig mal neue Riffs ausdenken...

von keule 18.11.2008 17:59

@kse kein ding ;)

von szaz 18.11.2008 20:41

total ätzende band..

von Mark 19.11.2008 02:01

@ Norman: Haha, Punk Bands.. echt gut... Ich höre fast nur Metal. Suicide Silence, Metallica,Trivium, BFMV etc. Die Callejon klingt für mich fetter... Aber Hardcorer finden eh alles scheiße... Ist ja nichts neues!

von Igor 19.11.2008 04:20

Ich muss sagen, mir gefällt das Album richtig gut, läuft bei mir rauf und runter. Es ist zwar nix innovatives geworden, aber das Rad neu erfinden? Schafft man sowieso heutzutage nicht mehr. Mir gefällt einfach die Art wie Callejon es verstehen ihre Lieder zu schreiben und auch für den ein oder anderen Überraschungseffekt zu sorgen. Ich denke man muss sich auch mehr mit dem Album auseinandersetzen, auf bestimmte Hintergrundfrickeleien achten, wie zb in Das Ende von John Wayne. leider finde ich auch, dass das Album nicht so super produziert ist. Ist halt sehr warm vom Klang und sauber und clean produziert, doch der bass fehlt mir doch etwas sehr. der hätte dem ganzen Album nochmal mehr bumms gegeben. Aber solange Geschmäcker unterschiedlich sind und leute die lieber KSE hören, die ein Album, wirklich langweiliger als das andere herausbringen oder den auf A Sense of Purpose total öden und uninspirierten In Flames, oder den alle-5-sekunden-breakdown-bands ala caliban ihr gehör schenken wird es noch weitere wunderbare diskussionen über sellout-emo-trendhuren-tuckenbands wie callejon es für die meisten hier ist, geben. Ich freu mich, find die Jungs einfach nur geil und gönne ihnen das, was sie erreicht haben, mit viel arbeit, wirklich. Punkt

von Pommesgott 19.11.2008 10:46

Lassen wir mal das ganze Sympathie oder Antipathiegehabre gegenüber der Band oder dem Image oder was auch immer mal Außen vor. Es bleibt eine nunja solide Metalcoreplatte die für Fans des Genres bestimmt was ist. Ansonsten nix besondere, die Band setzt wie seit den letzten beiden Scheiben stark auf Iron Maiden Riffs, leiche Death Metal anleihen und leider nach wie vor in meinen Augen eher unschönen sauberen Gesang. Auch nach Maßstäben des Genres (was ich nebenbei gesagt nicht mag) eine bestenfalls solide Platte.

von norman 19.11.2008 10:56

@ mark naja, geschmäcker sind verschieden. das neue trivium album ist übelst gut produziert. klingt absolut fett. hör dir das doch mal im direkten vergleich zu dem neuen callejon an. sag mir doch mal was du an der produktion gut findest. ich mag die callejon produktion einfach nicht, aus schon mehrfach genannten gründen. beispielsweise klingt die produktion von dark age (band von eike freese) wesentlich besser. und wie kommst du eigentlich darauf das ich hardcorer bin und alles scheiße finde? du weißt doch nur das ich die callejon produktion scheiße finde. oder haben wir irgend wann mal darüber gesprochen und ich kann mich nicht mehr erinnern? kleiner auszug aus dem was ich höre: underoath,thrice,all shall perish, protest the hero, norma jean, ptw, bloc party, ffaf, tdep. natürlich hör ich auch hardcore, aber das macht mich doch nicht zum hardcorer. aber wie gesagt, ist alles geschmackssache.

von mechthild 19.11.2008 11:01

ist n gutes metal(core) album geworden und besser als fast alles, was in diesem jahr in dem bereich erschienen ist.

von Matthias Geschmaxpolizei 19.11.2008 18:49

Schwachpunkt von Callejon ist ganz klar die Gitarrenarbeit. Hört sich an wie die tausendste Auflage eines altbekannten Pürrees aus Iron Maiden, Darkest Hour und In flames.... Das überragende Drumming und das straighte Markteting ist das Einzige was an dieser Band besonders ist. Unnötiger Hype, 5/10

von der true metaller =) 20.11.2008 09:23

find die Bezeichnung witzig, da ich net so der Manowar typ bin. @ Killswitch engage ich kenne human abstract und instrumental is das shcon ordentlich. Aber es gitb trotzdem bands die haben was neues gemacht. das liegt leider schon ein wenig zurück. Bands wie Obituary, Morbid Angel oder alte Malevolent Creation, das war originell, man konnte die Bands an ihrem stil erkennen. heutzutage guckt jeder nur noch indie vergangenheit. Welche Band bis zu ihrem letzen release stark war ist z.b Cryptopsy.. ich habe nix gegne alles was den CORE trend betrifft, es langweilt eben nur. als damals caliban und heaven shall burn rausmkamen, dachte ich WOW interessant und das war auhc ne zeit lang echt lustig (kse war auch der hammer), aber mittlerweile isses echt extrem öde geworden. Jeder kann seinen Kram hören, nur denk ich mir eben manchmal, vllt sollten die leute die auf die aktuelle asp oder blowjob for a cowboy stehen mal die originalle hören un merken das dass zeug authentischer und besser ist.. kurz zusammengefasst. kalr war alles schon mal irgendwie da, aber warum soltleman ncih trotzdem versuchen originell und inezigartig zu sein.. ihr redet ovn alle sachen mixen..das is ncih alles es bleibt immer im selben sprektrum meldoic death n bissi geknüppel breakdown.. greetz

von Killswitch Engage 20.11.2008 15:48

Klar, du hast natürlich in gewisser Weise Recht, dass die Bands früher origineller waren. Damals war allerdings auch das "Spektrum der Rockmusik" noch nicht so ausgeschöpft, wie dies Heute der Fall ist. Wenn Anno 2008 eine Band ein Album schreibt, auf dem die Band versucht, einfach ihr ganz eigenes Ding durchzuziehen, ohne dabei irgendwelche anderen Bands oder Sounds im Hinterkopf zu haben, wird man trotzdem meist irgendwo eine Band entdecken, die diesen Stil / Sound so oder ähnlich schon gebracht hat. Gutes Beispiel sind hier SikTh, die sich mit dem Vorsatz gegründet haben (Info kommt aus einem Interview), etwas völlig neues zu kreieren. Tatsächlich habe ich selten eine Band gehört, die in heutigen Zeiten so eigenständig klingt. Aber mit etwas Recherche findet man dann doch eine Band, die ein paar Jahre früher schon einen ähnlichen Sound entwickelt haben: The Blood Brothers. Du meintest ja, dass du es gut findest, wenn man Bands an ihrem Stil erkennt. und genau genau das finde ich an Protest The Hero, The Human Abstract und natürlich auch SikTh so cool: Man erkennt sich unter tausenden von -core Bands problemlos wieder. Ach übrigens: Bevor ich mir die absolut öden Job For A Callboy anhöre, würde ich mir tatsächlich eher Malevolent Creation und Co. geben, obwohl ich Deathmetal eigentlich nicht mag (mal abgesehen von der Melodic Variante). Aber Innovation hin oder her: Letztendlioch ist das alles, wie du schon richtig bemerkt hast, Geschmackssache. Ich fahre eher auf Melodische Sachen im modernen Soundgewand ab (siehe Nick), und da kann dann eine Band wie The Dillinger Escape Plan noch so innovativ und eigenständig daher kommen, wenn ihnen dabei (abgesehen von ein paar Songs auf der aktuellen CD) jede Form von Melodie und Eingängigkeit abgeht (das ist der Unterschied zu SikTh), dann kann ich damit einfach nicht warm werden. Dann, um wieder auf's eigentliche Thema zurück zu kommen, doch lieber Callejon. Die bringen zwar nur die alten Schwedenleads, auf die ich (und sicher auch einige andere) nach wie vor sehr abfahre.

von Mister H 21.11.2008 11:48

9 Skulls?? Naja, gibt ja auch Leute, die stehen auf Anscheißen...

von shanti 21.11.2008 12:01

naja: cover im fuze 9 von 10 bei allschools 9/10 bei metal.de 5.5 von 7 bei metalnews komisch, oder?

von FKK 21.11.2008 12:09

@shanti: Was wäre denn, die Platte ist wirklich gut und gefällt vielen Leuten? Wäre das dann auch noch komisch. Ich glaube, du hast gestern zu viel Pitje Puck gelesen. Oder hör auf zu denken (falls du damit jemals begonnen hast)

von Mister H 21.11.2008 12:25

haha fuze cover...mit den nötigen kleingeld kann ich da auch meinen nackten arsch abbilden lassen, wenn dieser töne erzeugen würde. schon traugi, eine band, die nur durch ein he man-sample bekannt geworden ist, wird jetzt von allen schwuppen gefeiert und ist bei nuclear blast. musik 2008.

von afinedaytoexit 21.11.2008 12:34

@Mister: mein nackter Arsch kann Töne erzeugen...was kostet eigentlich so ne Titelseite? VÖ des Albums wurde übrigens verschoben, aus "technischen/logistischen" Gründen...a

von shanti 21.11.2008 13:38

auch wenn ich meine, dass fuze noch eines der weniges print zines ist, bei denen nicht alles über kohle entschieden wird (aber darüber können wir uns gerne streiten) willst du den restlichen zines auch noch ihre kompetenz abstreiten?

von lol 21.11.2008 14:28

wieso wurd die platte verschoben ich halt sie schon seit gestern in den händen (limited edition)

von afinedaytoexit 21.11.2008 14:34

@lol: laut Info der Callejon Myspace wurde VÖ verschoben. Ist aber nur von VÖ im Handel die Rede...trifft auf Direktverkauf wohl net zu.

von SCHNEIDER 21.11.2008 18:22

belanglose scheiss mucke für opfer

von afinedaytoexit 21.11.2008 18:29

belangloser scheiss Kommentar von nem Opfer

von Ollo 21.11.2008 21:39

@afinedaytoexit: selbsterkenntnis? wieso kriegen eigentlich immer die schlehcten alben so ivele comments... immer wenn eine scheiß band was neues reaisbringt und jemand gefunden hat ders groß vermarktet ist es "umstritten", dabei ist und bleibt es doch einfach nur schrott. ich weiß, wieder andere sehen das nicht so, aber die tragen alle pinke männertangas.

von afinedaytoexit 21.11.2008 23:09

@Ollo: Sicher ist das nicht das Album des Jahres, klar hat man da (sehr) vieles schon mal gehört und natürlich ist der Klargesang nicht das Gelbe vom Ei, aber trotzdem ist das ein absolut solides Album von einer Band die es verdient hat bei einem Label wie NB unter Vertrag zu sein (mit allen Konsequenzen). Das ist meine Meinung...nicht mehr und nicht weniger...Kommentare wie die von "Schneider" sind genauso notwendig wie die Cerealien in Kinder Country...

von alex m. 22.11.2008 10:14

Die machen Kinder Country doch aus!

von heinzelmann 22.11.2008 13:40

hab mich jetzt mal live davon überzeugt und muss sagen, es ist gut aber nicht plakettengut... die letzte ep war s geilste was man bisher so von callejon gehört hat. man hört den neuen drummer definitiv raus, weil er erstens wesentlich metalliger spielt und zweitens kann der typ nur 2 verschiedene fill ins! ist unglaublich aber wahr, sage und schreibe 2 stück... passt nicht so gut zu callejon der typ

von @heinzelmann 23.11.2008 21:02

Da spricht der Fachmann.. ich hab gestern in der LMH kein einziges Fill doppelt gehört. Ich finde ausserdem, das der neue drummer die Band extrem bereichert..

von taschenmumu 24.11.2008 05:08

für nen belangloses album ziemlich viele posts. ich selbst, finde das album voll okay. nix überragendes aber nett!

von der metaller ma wieder 24.11.2008 11:39

@ killswitch danke für die ausführliche Antwort. Ich denke nur man soltle halt auch als FAN solcher musik vllt öfterst mal anprangern, das man auhc orignellen kram will. Human Abstract ist zum Beispiel echt ne Band die irgendwie nur nach Human ABstract klingt trotz der Melo Death riffs und genau sowas sollten die Bands mitbekommen, damit sie wissen das es eben NICHT MEHR reicht so zu klingen wie 1000 der andern bands. Metalcore soll doch nicht zum reinen Witz werden. Die Bands sollen sich mal zusammen reissen und die Musikrihcung vllt wieder in ein besseres Licht zu rücken. @ vOLLO na wie gehts du callejon Hater =)..bist ja ganz schon mutig gegen so einen Übermacht anzutreten =)...respekt

von @@heinzelmann 24.11.2008 11:45

ja der fachmann, stell dir vor, der kann schlagzeug spielen der fachmann. also ich glaub ich kann das schon beurteilen. und der alte hattes definitiv mehr drauf weil er n total eigenen stil hatte, der neue ist zwar verdammt schnell aber nicht mehr so orginell. aber callejon sagen ja sie wolltens so, also will ich das jetzt nicht schlecht oder gut heißen s ist nur meine persönliche meinung.

von voll 25.11.2008 09:35

gut ey!

von Killswitch Engage 25.11.2008 14:46

@metaller: Da hast du vollkommen Recht. Die Bands, die eine gewisse Eigenständigkeit mit einbringen, werden letztendlich wohl auch die sein, die nicht auf absehbare Zeit im Nichts versinken werden. Was aus Callejon wird, wird man sehen, immerhin haben sie ja mit den deutschen Texten auch noch eine gewisse eigenen Note (kenne ich sonst nur von Narziss).

von sikfuk 26.11.2008 10:41

Echt geil, was hier abgeht! Naja, scheiße bleibt die Band trotzdem...

von milchgraf 26.11.2008 10:46

eine ganz ganz arme disco band metal band

von psylopils 29.11.2008 15:42

nach einmaligem durchhören: lieber "willkommen im beerdigungs café" engültige meinung kommt in ein paar wochen und nur weil die jetzt bei nuclearblast sind muss man sie sich nicht ausm netz saugen ;-)

von mh.. 05.12.2008 17:33

viel wichtiger als die viel diskutierte produktion ist nunmal innovation, spielwitz, texte & bla bla bla. die platte kann bei allen genannten punkten nicht überzeugen. typischer-08-stino-metalcore. tot langweilig :/

von calipo 06.12.2008 17:56

zugute halten muss man das sie doch irgendwie anders sind! ob das jetzt toll is oder nicht ist ne andere sache. also zum thema drumming kann ich nur sagen das der herr stricker was von seinem fach versteht ohne diskusion,SO! gesang: naja wirklich ziemlich belanglose gitarren ( nichtmal wirklich schlecht aber zumm 100sten mal gehört) sind auch ehr einfallslos und es nervt tatsächlich nur wenn derartige kiddi-metalcore-disco mukke man andauernd um die ohren bekommt! und den vorwurf muss man sich auch wirklich gefallen lassen.es ist halt trendmukke ohne wenn und aber!ob man das jetzt mag oder nicht ist ja jedem selber überlassen! solide is das album aber trotzdem und für jemanden der auf so ne mukke steht kann man es wirklich nicht schlechter amchen als es ist! also ich mag so ne sachen überhaupt net was sich heutzutage meddalkor schimpft!aber ne eigene note im gesdamtbild haben sie tatsächlich, so leit es mir tut! für 16-21 jährige kiddis genau das richtige,is ja auch die zielgruppe und auch net wirklich schlimm! true oder net true is auch ziemlich egal (ich halte mich übrigens in sachen hardcore für ziemlich kompetent und habe tatsächlich die weisheit mit dem löffel gefreesen#)aber ich will mal die leute daran erinnern was sie für en schund in ihrer jugend gehört haben sei es grundge,nu-metal,emo oder crossover!schrecklichsten musikrichtungen aller zeiten! jedem das seine und mir das beste!

von lol @ ^ 06.12.2008 18:11

lol

von fred 06.12.2008 18:55

ich freue mich schon die musikalische geschmacksstufe zu erreichen wie der kollege calipo. da ich mich ja noch in der zielgruppe der 16 bis 21-jährigen befinde gibt es ja noch hoffnung für mich

von asezsaz 06.12.2008 19:05

scrEMOmetal lolz

von calipo 06.12.2008 19:08

sollte man alles nicht zu ernst nehmen! willste beef?;) meine geschmackstufe is zum erbrechen!ich hör nur fahrstuhlmusik

von fu 07.12.2008 01:09

allschools hat eh n faible für solche bands, der ganze plastik scheiss, hauptsache im trend und gut produziert, wer damit nicht leben kann soll halt woanders hin.

von Malde 07.12.2008 08:34

Mensch seid ihr alle Harzis oder warum habt ihr den ganzen Tag Zeit euch hier so aufzuregen, es gibt auch wichtigere Dinge im Leben... Das Album finde ich aber trotzdem gut. Aus Basta, geh jetzt arbeiten...

von jona 07.12.2008 11:11

super, malte. mach mal...

von Wiik 07.12.2008 18:46

Ich glaube allein für diese Disskusion haben Callejon "Porn From Spain" geschrieben. "Du bist wirklich true, willst uns was erzählen so wie es richtig läuft, ohne anzugeben Wir seien alles Blender, randvolle Emoscheiße Hier was zum kompensieren: Du bist die wahre Schlampe! " Das Album ist wirklich genial. Fertig Bums Aus. Vielleicht sollte die Metalszene mal wieder zu einer Szene werden und nicht zu einzelnen Splittergrüppchen. Aber ist wohl eher wunschdenken.

von dxygh 07.12.2008 19:55

jede szene ist ein spasst.

von xpetex 07.12.2008 20:24

das album ist einfach nur crap. nach ausgiebigen hören nur wenige lichtblicke, wie infiziert und meins puls = 0. eben hör ich wieder "willkommen im beerdigungscafé" .. wie gut sie damals waren. die produktion der neuen platte ist auch n witz. da suchen sie überall und um jeden preis n fettes studio & produzenten und es kommt nur mist bei raus. das alte album klingt deutlich fetter! schade.. viel erfolg beim nächsten versuch, callejon ;)

von kalle & jon 12.12.2008 16:36

*gähn*

von boing 18.02.2010 11:26

Haha! Wenn man sich die Stats anschaut haben über die Hälfte der Leute die Platte mit einem (1) Punkt bewertet - Was für ein Schmarn! Nixgönner und Dumpfbacken :) Die neuen Songs sind irgendwie anders...bin gespannt wie der rest des Albums mundet

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media