Plattenkritik

Cancer Bats - Hail Destroyer

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.05.2008
Datum Review: 28.04.2008

Cancer Bats - Hail Destroyer

Familienausflüge in raubeinige Southern Rock Landschaften erfreuen sich in den vergangenen Jahren einer ähnlichen Beliebtheit wie Röhrenjeans bei der hedonistischen Szenejugend. Im Gegensatz zu vielen Combos, die den staubtrockenen Groove mit Metalkutten, Nietenarmbändern und mindestens schulterlangem Haupthaar versehen oder ihn durch einen chaotischen Fleischwolf drehen, nutzten die kanadische CANCER BATS sein rohes Potential um ihrem straighten Punk / Hardcore Sound eine gewaltige Portion Reißnägel und Dreck ins Zahnfleisch zu reiben.

"Birthing the Giant" war ein würdiger Longplayereinstand in 2006 und auch auf der vergangenen Never Say Die Tour konnten die Jungs aus Toronto bereits neben ihren Split Kollegen von THIS IS HELL überzeugen. Mit "Hail Destroyer" greift das Gespann erneut auf die eigenen Qualitäten zurück, treibt dem eigenen Sound beständig die Sporen in die Seite und bedient sich regelmäßig metallischer Tendenzen. Im vergleich zum Vorgängeralbum fällt das furiose Gekeife von Liam Cormier jedoch ein gutes Stück variabler und vielseitiger aus und auch die raue Live-Energie der CANCER BATS konnte besser eingefangen werden. "Hail Destroyer" wirkt zerstörerischer, intensiver und kompromissloser als alles was die Band zuvor veröffentlicht hat und auch der Gastauftritt von BILLY TALENTs Chart Darling Benjamin Kowalewicz fällt verhältnismäßig hart aus. Weitere Features von Tim McIlrath (RISE AGAINST) und Wade MacNeil (ALEXISONFIRE) runden das Release ab. Wer braucht schon Hymnen bei einer derart famosen Abrissparty.

Tracks:
1. "Hail Destroyer" - 3:17
2. "Harem of Scorpions" (Feat. Tim McIlrath from Rise Against) - 2:47
3. "Deathsmarch" (Feat. Wade MacNeil from Alexisonfire) - 3:36
4. "Regret" - 2:44
5. "Bastard’s Waltz" - 3:28
6. "Sorceress" - 2:16
7. "Lucifer’s Rocking Chair" - 4:21
8. "Let It Pour" - 2:42
9. "Smiling Politely" (Feat. Benjamin Kowalewicz from Billy Talent) - 4:02
10. "Pray For Darkness" - 1:30
11. "PMA ‘Til I’m DOA" - 3:03
12. "Zed’s Dead, Baby" - 3:50

Alte Kommentare

von Schmakkes 28.04.2008 19:16

geile scheibe! auf jeden fall variabler als der vorgänger.....aber rockt trotzdem genauso die scheiße wech!

von Hurensohn 28.04.2008 19:50

Jop, Platte ist wirklich stark.

von hmm 28.04.2008 20:45

wieso is das ding mit 8 skulls cd tip und keith caputo mit 9 skulls keiner?

von odb 28.04.2008 22:01

weeeil du stinkst

von jonas 28.04.2008 22:02

absolut geiles ding. viel viel besser wie der vorgänger. 9 punkte.

von penguin-in-the-desert 29.04.2008 11:22

viel viel besser "als" der vorgänger. Sorry, das musste sein :-)

von ABC 29.04.2008 18:15

Bis jetzt eins der besten Alben 2008 für mich :)

von takethat 29.04.2008 19:10

hm weiß nich kann der platte irgendwie nix abgewinnen

von alex 30.04.2008 14:57

jo geiles dingen! auf jeden fall fetter als der vorgänger und sehr coole gast-vocals! zurecht der cd tip!

von Batzen 30.04.2008 16:28

Hätte auch 8 gegeben. Gut das Dingen !

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Social Media