Plattenkritik

Cannibal Corpse - Kill

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 28.03.2006

Cannibal Corpse - Kill

Ich glaube ich werd meinem CD-Player eine Langhaarperücke kaufen. Denn im Moment möchte er gern Dauerrotor machen zur neuen Cannibal Corpse. Round, and round, and round it goes....schwingt euer Haar. “Kill” heißt das neue Kind der berüchtigten, angsteinflößenden Amis und lässt für alte Death Metaler und Corpse-Fans nichts zu wünschen übrig.

Verrückt und böse wie eh und je. Perfekt getimte Detah Metal Instrumentierung ist die Scheibe auch überraschend groovig stellenweise (man höre sich nur mal GANZ GENAU das Instrumentalstück „Infinite Misery“ an!), aber vor allem wahnsinnig, kraftvoll, klaustrophobisch, unglaublich, schnell, unerbittlich. Die Lyrics, bei denen man nicht weiss, ob nun der Gesang den Inhalt oder der Inhalt den Gesang ausmacht, sind so strange, dunkel, düster, brutal und auch wahnsinnig, wie man es von den Corpsern nicht anders kennt. Mal schaun, was der Index zu Zombies, die Leichenteile vergewaltigen sagt... Erik Rutan hat sich der neuen Cannibal Corpse gewidmet und damit auch sich und der Band alle Ehre gemacht. Perfekte Abstimmung eines Death-Metal-Albums mit bretternden Gitarren, tightem und trockenem Schlagzeugsound und überzeugender Abmischung der Lautstärkeverhältnisse. So wie Cannibal Corpse mit dieser Platte wieder ihre Präsenz zeigen wollen, so präsent ist auch der Sound der Platte. Wahrscheinlich höre ich nicht genügend Death Metal, aber ein wenig fehlt mir noch die Abwechslung in den Songs selber. Aber, vielleicht, muss das ja auch so. Denn: vor dieser Platte war ich Cannibal-Corpse-Jungfrau. Dafür, dass ich doch positiv überrascht bin von allem, was ich hier höre, gibt es 7 Punkte von mir.

Release: 24.03.2006

Tracks:
01 The Time To Kill Is Now
02 Make Them Suffer
03 Murder Worship
04 Necrosadistic Warning
05 Five Nails Through The Neck
06 Purification By Fire
07 Death Walking Terror
08 Barbaric Bludgeonings
09 The Discipline Of Revenge
10 Brain Removal Device
11 Maniacal
12 Submerged In Boiling Flesh
13 Infinite Misery

Alte Kommentare

von gfd 28.03.2006 21:15

nja.. 7/10 für ne Jungfrau ist ja schon erste Sahne :p ich gebe aber 9/10... Kill ist endlich wieder ein sehr bösartiges, aggressives Album! Die Growls sind echt der Hammer!

von Plödi 29.03.2006 13:12

ich würde auch zu 9 / 10 tendieren. ist ne bomben scheibe

von jhmu 04.08.2006 01:44

sehr geil! finde es ist eines der besten alben die cc bisher veröffentlicht haben!

von Kuddel 22.03.2009 19:56

Unglaublich schlecht verfasster Review

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Social Media

Support