Plattenkritik

Captain Volleyball - Long Term Solution

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 26.04.2007

Captain Volleyball - Long Term Solution

 

Aus der Reihe der zufällig zusammengesetzt wirkenden Bandnamen, hier und heute: CAPTAIN VOLLEYBALL. Volleyball? Das war doch diese Sache mit den…Bällen und dem Pritschen und Baggern. Die Frage ist doch warum nun das „Captain“? Das klingt wie der Name eines B-Lehrfilm Helden („Captain Volleyball at your service, kids!“). Soweit die Gedanken zum Namen, aber lassen wir doch die lieber die Musik des Trios aus dem Raum Homburg/Zweibrücken für sich sprechen.

Und die ist deutlich durchdachter als der Bandname. Durchdacht trifft es eigentlich ziemlich genau, denn es wird cleverer Alternative Rock/Pop gespielt, bei dem wirklich jeder Melodieumschwung, jeder Break, jedes Solo an seinem Platz sitzt. Äußerst professionell und erstaunlich für eine so junge Band. Eigentlich fast schon zu glatt. Vorbilder scheinen vor allem INCUBUS gewesen zu sein, Brandon Boyd-esker Gesang trifft auf kalifornische sunshine Gitarren mit der nötigen Portion Melancholie und Hintergründigkeit. Sehr schön im Fall von „Collide“, inklusive treibendem Beat und feinen Dengelgitarren. Textlich sind aber leider einige Platitüden dabei („I hate this town!“ – das haben wir doch so schon mal gehört…tausendfach). Das sei ihnen aber verziehen, denn „Long Term Solution“ ist schon in Ordnung so, und wirkt einfach sehr rund. Für’s Album aber bitte ein paar Ecken und Kanten einpacken.

Tracks:
1. Zaho’s Patience
2. Already Done It
3. Skein
4. Collide
5. Song Of May

Autor

Bild Autor

Dennis

Autoren Bio

Suche

Social Media