Plattenkritik

Carbonix Acyd - Audiomatism

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.06.2006
Datum Review: 24.06.2006

Carbonix Acyd - Audiomatism

 

Was erwartet uns von den vier Leipziger Jungs, die sich den Namen CARBONIX ACYD gegeben haben ? Das Clockwork Orange-mäßige Cover gibt hier auch keinen Hinweis also rein damit in den Player und las geht’s. "Audiomatism" ist der Titel des Silberlings und den Zuhörer erwartet im Großen und Ganzen erst einmal verdammt groovender Rock.

Ein paar Crossover Tendenzen zucken durch das Soundgewand und dann lässt man solide Hardrockmomente durchschimmern. Es fällt gar nicht so einfach diese Band einzuordnen, denn mal rockt sie eher zahnlos und minimalistisch vor sich hin und dann gibt es wieder gewaltig verzerrten und dicken Sound auf die Ohren. Klare Referenzen lassen sich bei CARBONIX ACYD schwer ausmachen, vielmehr nascht die Band von den verschiedensten Töpfchen. In ihren groovenden Momenten muss ich immer mal wieder an HELMET denken, ein anderes Mal versucht man sich an den RED HOT CHILI PEPPERS aber wenn das Tempo und die Lautstärke runtergedreht werden und dieser melodische Sprechgesang einsetzt hört sich das Ganze doch sehr unausgereift an. Die ein oder anderen guten Ansätze sind bei CARBONIX ACYD zu erkennen, insgesamt bleibt das Album jedoch unterdurchschnittlich. Sorry, aber das Beste bleibt das Artwork.

Vertrieb: Radar

Tracks:
1. You are not the only one turning the hamster wheel
2. Animal instinct
3. If you could see
4. While you are sleeping
5. Modern jesus
6. For one minute
7. If i only
8. Closed backdoor
9. Your day

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media