Plattenkritik

Carnifex - Hell Chose Me

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.02.2010
Datum Review: 30.01.2010

Carnifex - Hell Chose Me

 

Im Gegensatz zu Nachbarn im musikalischen Geiste sind CARNIFEX sich und ihren beiden Alben vorher treu geblieben. Somit erwartet den abgestumpften Hörer brutaler Deathcore in technischer Perfektion, der den mit Subbass Detonationen und Highspeed Eruptionen geladenen Colt mitten in das Gesicht feuert. Es ist beachtlich, dass die Band aus Kalifornien die ohnehin Schwindel erregende Höhe an der Instrumentenmesslatte noch einmal Richtung Hölle schieben konnte, so dass fast von den MORBID ANGEL des Deathcore geunkt werden könnte. Auch Sänger Scott Lewis scheint im Vorfeld von „Hell Chose Me“ seine Hausaufgaben gemacht zu haben, denn die Shouts klingen abgeklärter und die Grunts bösartiger. Wie bei vielen ihrer Leidesgenossen sind auch bei CARNIFEX die „Brees“ verreckt, auch das amerikanische Quintett möchte das Sinnbild des einstigen Aufbruchs der jungen Wilden im Death Metal hinter sich lassen. Diese Abgeklärtheit kann auf „Hell Chose Me“ förmlich inhaliert werden, CARNIFEX vereinen sämtliche Extreme und gießen sie in kompakte, schlüssig geformte Deathcore Songs. Das es hauptsächlich einen auf die Mütze gibt und nur selten Liebe in den Sound (der mit einer bärenstarken Produktion aufwarten kann) einfließt, ist selbstredend und sollte Liebhaber von Oasen der Ruhe und des Friedens vor Genuss abschrecken. Wobei aber auch nicht verschwiegen werden darf, dass sich bei aller Muskelstärke auch einige harmonische Sequenzen im Album eingenistet haben. Natürlich ist auch hier Innovation mit der Lupe zu suchen, aber „Hell Chose Me“ kann zu 100% der „CARNIFEX 2010“ Stempel aufgedrückt und andere Combos aus dem Player vertrieben werden.

01. HELL CHOSE ME
02. DEAD ARCHETYPE
03. ENTOMBED MONARCH
04. NAMES MEAN NOTHING
05. HEARTLESS
06. SORROWSPELL
07. THE SCOPE OF OBSESSION
08. BY DARKNESS ENSLAVED
09. THE LAIRS FUNERAL
10. GENOCIDE INITIATIVE

Alte Kommentare

von vnv 01.02.2010 15:22

hypergeiles cover... hoffentlich gibt es eine pic disc davon!!!

von Hurensohn 01.02.2010 15:27

doch so gut bewertet, da bin ich mal gespannt..

von Rumpel 03.02.2010 08:53

bin total gespannt.. kenn schon n paar neue lieder als demoversion und die gefallen mir.. der sänger hat sich total verbessert

von Hurensohn 05.02.2010 15:47

in der tat recht gut geworden, jetzt bin ich gespannt was whitechapel raushaut

von The Grotesque 05.02.2010 21:25

könnt ihr mimosen eigentlich auch mal etwas anderes sagen als "gespannt"?? @Hurensohn: das ist ja wirklich interessant...gähn

von schweizer 05.02.2010 21:33

tja die ist noch in össterreich...da kann man wohl nichts machen

von twin 05.02.2010 21:34

bin so gespannt...aufs nächste commment

von Gyplndesher 05.02.2010 21:34

und ich dachte die ist schon wieder da?! so eine scheiße...

von Hurensohn 05.02.2010 21:48

du kannst mich nicht rauslocken habs jetzt 2,5x durchgehört und würde jetzt so 8 geben

von MUnkvayne 13.02.2010 13:25

steigerung zur letzten! klingt ein wenig wie jfac´s genesis. 7/10

von pppp 20.06.2010 17:13

ich weiß nich was alle an der band finden... die lieder hören sich seit dem ersten album ALLE gleich an. sowas von langweilig...

von aua... 30.05.2011 15:30

...selbst für deathcore ziemlich miserabel. respekt!

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media