Plattenkritik

Cataract - Golem

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Cataract - Golem

 

Wie definiert man harte Musik? Durch Geschwindigkeit? Durch fette Brakes? Durch Moshparts? Durch Gesang? Die meisten Bands konzentrieren sich all zu oft auf ein paar dieser Punkte...
Cataract schaffen es all das zu kombinieren. Das Ergebnis ist die brutalste und heftigste Platte seit langem. Da wären auf der einen Seite die genialen Double Bass Attacken, auf der anderen Seite die absolut passende Röhre vom Sänger Mosh und gekrönt wird die Sache mit geniale Gitarren Arbeit, die alle Disziplinen wie Moshparts, schnelle Parts und Soli perfekt beherrschen. Wie schon gesagt: das Songwriting such seines gleichen. Cataract sind eine der wenigen Metalcore Bands die sich nicht zum Plagiat nahmhafter Bands wie Hatebreed o.ä. abstempeln lassen. Golem ist die eigenständigste Metalcore Scheibe die mir seit langem untergekommen ist!
Auch die Texte sind sehr lesenswert, vor allem die Erklärungen dazu im Booklet sind klasse!
Fazit: in Sachen Brutalität und Härte nicht zu schlagen. Das Teil ist ein Brett, ach was sag ich...eine Stahlplatte *g*. Eine Platte die man besser nicht bei schlechter Laune hören sollte! Wer auf Metalcore steht kommt an Cataract nicht vorbei!

Autor

Bild Autor

Ploedi

Autoren Bio

Suche

Social Media