Plattenkritik

Changes - Alone / One

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Changes - Alone / One

 

Gar nicht lange her, da wurden CHANGES in der Rubrik „International Spotlight“ von www.punknews.org vorgestellt. Und schwups liegt deren Scheibe bei mir auf dem Schreibtisch. Geboten wird Old-School Hardcore, mit der ein oder anderen melodischen Gitarrenlinie, dazu eine eher nüchterne Produktion. Eben alles Old-School und auch schon alles gehört. Doch was die Band interessant macht ist deren Herkunft!

CHANGES kommen aus Russland, um genau zu sein aus Moskau. Und das macht das ganze wieder gleich viel spannender. Ich ertappe mich dabei, wie ich im Internet nach der russischen Hardcore/Punk-Szene erkunde. Und ja es gibt sie! Eine Szene, die Hauptsächlich sich um St. Petersburg und Moskau gruppiert mit Konzert-Besucherzahlen irgendwo zwischen 70 und 300. Das verdient doch mal Respekt.

Baer zurück zu den Moskauern CHANGES. Wie bereits erwähnt ist es purer Old-School in einer eher dünnen Produktion. Die Songs laufen vorbei und erinnern an viele andere Bands, die ähnliche Musik schon seit mehreren Jahren spielen. Wirklich mitreißen kann es dadurch kaum, zumal die Lyrics auf Russisch sind und sich somit noch nicht mal lesen lassen ;-).

Ich weiß dass es da draueßen Menschen gibt, die eine Vorliebe für ausländischen Hardcore haben. Und diese dürfte Gefallen an der Scheibe haben, ansonsten für Freunde von rohem typischen Old-School.

Autor

Bild Autor

Christian

Autoren Bio

Suche

Social Media