Plattenkritik

Cherished - Horizon Falls

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.03.2011
Datum Review: 23.03.2011

Cherished - Horizon Falls

 

„der handballweltmeistertrainer vlado stenzel hat mal auf eine frage, warum er nur große spieler in seinem kader hat, geantwortet: "große spieler können flink und wendig gemacht werden, aber kleine, flinke, wendige spieler können nicht groß gemacht werden"

Bezogen auf die Einleitung bedeutet das für die Bottroper CHERISHED, dass ihr nach „groß sein wollen“ klingender und visuell erscheinender Metalcore dann Zukunft hat, wenn sie zuverlässig, zuversichtlich und vor allem ambitioniert an ihrer musikalischen Zukunft arbeiten, so dass sie auch flink und wendig werden.

Denn wie Elefanten stampfen sie sehr hölzern mit ihrem Standard Repertoire durch den bereits von tausenden Bands geebneten Weg und hangeln sich von einem u l t r a i n d i e l ä n g e g e z o g e n e m Breakdown zum nächsten. Was an sich auch nicht schlecht sein muss, doch dazwischen fehlt einfach noch das Charismatische, das sozusagen, was die Kids zum Download der Materie animiert.

Ein Sänger, der sich entweder oben oder unten aufhält (bzw. ab und zu Schweinchen Dick bemüht), Songs, die im getragenen Midtempo grooven und sich hin und wieder in schnelle Eruptionen verwandeln oder in Thrash Läufen ausufern. Es fehlt bei CHERISHED auch noch an den technischen Voraussetzungen, den Bands nachzueifern, die auf den T-Shirts der Bandmitglieder prangern (DESPISED ICON, CARNIFAX, AS BLOOD RUNS BLACK). Diesbezüglich bitte mal das zeitgleich auf Rising Records veröffentlichte Album von DYING SIGNALS anchecken, die machen im Grunde das Gleiche, füllen die Steps zwischen den Breaks aber interessanter, weil progressiver aus.

Wenn mal wie in „The Forgotten“ die Lead einen kleinen Ausflug macht, wenn das Songwriting/Key Bedrohlichkeit simuliert oder es melodisch zugeht, dann lässt „Horizon Falls“ übelst aufhorchen. Ansonsten regiert noch das Mittelmaß und es muss konstatiert werden, dass Brutalität auf Teufel komm raus, eine gute Produktion pepaart mit Ambition noch kein gutes Album ausmacht.

Tracklist:
1 The Beginning 1:31
2 Life of Suffering 4:07
3 My own Tradgedy
4 Torments of Humanity 4:52
5 Age of Destruction 2:53
6 Horizon Falls 3:31
7 When Night is Falling 4:32
8 The Forgotten 4:14
9 Deadly Silence 4:11
10 Last Sunset 3:31

Alte Kommentare

von the fallen 23.03.2011 08:33

for four forgotten falling fails ffff

von Mille 23.03.2011 12:09

Danke ! Echt mal ein gutes Konstruktives Review und wir arbeiten fleißig diese Punkte zu verbessern und haben beim aktuellen songwriting genau an der Stelle angesetzt, da wir auch finden das wir an der Stelle noch besser werden und das Ganze runder machen können =) Aber sind ja noch keine Meister vom Himmel gefallen =) We try our best !

von Anonymous 24.03.2011 07:14

Immerhin eine durchschnittliche Punktzahl. ;) Aber Ihr solltet das ein oder andere innovative Einbauen, woran man sich erinnern kann. Und sei es irgendwelche Samples...

von henne 25.03.2011 13:53

Hey krass hier was von euch zu lesen ,daumen hoch und weiter so ;)

von Nils 25.03.2011 21:18

Mille und seine Jungs sind fähige Burschen! Die packens, sag ich!

von Olivier H. 25.03.2011 23:19

um das von anonymous noch mal aufzugreifen: bloß keine samples! (zumindest nicht nur!) das machen doch mittlerweile so viele bands aus diesem sektor um einen hauch von eigenständigkeit und vermeintlichen witz zu erzwingen. dann doch lieber auf natürlichen wege experimentieren, an seine grenzen gehen, andere einflüsse verarbeiten, halt mal schauen was so geht ;)

von Manuel F. 26.03.2011 01:36

Sehr sympathisch, mal Bandmitglieder hier zu lesen, die sich für konstruktive Kritik interessieren. So anstatt beleidigter mobilisierter Fans und so.

von stingingrain 26.03.2011 21:06

sehr gutes, aussagekräftiges review!

von Mille @ Cherished 31.03.2011 12:59

Super Kommentare =) Also Samples wird es nicht geben von uns außer bei instrumentalen Sachen oder intro / Interludes als Begleitung. Steht aber auch noch nicht fest. Am besten überzeugt euch auch mal live von dem Ganzen ;) Cheerz und bis baldig Mille @ Cherished www.facebook.com/cherished

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media