Plattenkritik

Claudius - Angel For Us

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.02.2007
Datum Review: 23.05.2007

Claudius - Angel For Us

 

Wenn das Instrumental wahrlich nicht ungeschickt und irgendwo doch ansprechend gestaltet ist, wie kann man es dann mutwillig mit einer massiv schlechten Gesangsperformance versauen? Auch wenn man es in einem Song namens ‚I Can´t Sing’ bereits thematisiert: Unbegreiflich!

CLAUDIUS sind sehr verspielt: Ein wenig Elektro, Swing, Jazz und die ausbrechenden Rockpassagen, die jeder Song brauch um eine gewisse Steigerungseloquenz vorweisen zu können. Nun bin ich kein Fan solcher Bands, wie Air oder Radiohead und es mag sein, dass ich daher ein wenig ungestüm auf CLAUDIUS reagiere. Ich mag das Songwriting dieser Band: Sehr ruhig, aber noch einen Schritt vom einschläfernden Exodus entfernt. Ein schönes Piano, dazu eine harmonierende Rythmusgruppe, nett, aber nicht umwerfend. Es fehlt die unbekannte Variable X. ‚Pay The Man’ ist ein wunderschöner Song, aber der Klang der Stimme lässt einfach einen unangenehm kalten Schauer über meinen Rücken laufen. Es ist die Art, wie hier der Gesang umgesetzt wird, so verkrampft theatralisch und subversiv leidend…ich mag das nicht. Das „Angel For Us“ an Claudius´ verstorbenen Vater gerichtet ist, sorgt natürlich für großes Mitgefühl meinerseits und kann aus dieser Sichtweise nun auch die Texte eher interpretieren, aber ich kann nicht umhin, zu bemängeln, was mir gefällt. Insgesamt bergen die 14 Stücke einfach nicht genug Spannungspotential. Aber ich empfehle es jedem, der mit oben genannten Bands etwas anfangen kann, der dürfte hier voll auf seine Kosten kommen.

Fazit: Instrumentell sehr gut gemacht, bezüglich des Spannungsverlaufes: Mangelhaft und der Gesang: Kein Kommentar! Wen sich jemand gerne nachts im Badezimmer einschließt und in der Wanne weint oder im Sommer auf seinem Balkon sitzt und in das Abendrot schaut und seine Melancholie mit Rotwein zu ertränken versucht, dann sollte dieses Album auf jeden Fall im Hintergrund laufen!



Tracklist
1. At The End
2. My Mother
3. Waiting For Nothing
4. We Don´t Know
5. Come To My Romm
6. Tranquilidad
7. Waiting For The Lunch
8. The Fight
9. I Can´t Sing
10. Back Home
11. Don´t Look Around
12. Angel For Us
13. Don´t Pay The Man
14. Ira

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media