Plattenkritik

Coheed and Cambria - Good Apollo, I'm Burning Star IV, Volume Two: No World For Tomorrow

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.10.2007
Datum Review: 20.10.2007

Coheed and Cambria - Good Apollo, I'm Burning Star IV, Volume Two: No World For Tomorrow

 

COHEED AND CAMBRIA melden sich wieder zurück, diesmal mit ihrem abschließenden Teil der Saga um die beiden Hauptcharaktere, die der Band ihren Namen spendeten. Auf "No World For Tomorrow" trifft erneut cheesy Pop auf experimentellen Prog und Dramatik auf Epik. Der musikalische Grundtenor richtet sich nach dem Niveau des unmittelbaren Vorgängers "Good Apollo, I'm Burning Star IV...".

Das dieser nicht jeden Fan zufrieden stellen konnte, ist kein Geheimnis, aber dennoch sprechen wieder einige Faktoren dafür, dass "No World For Tomorrow" schon viel eher in die Fußstapfen des grandiosen "In Keeping Secrets Of Silent Earth" treten kann. Im Gegensatz zu ihrem letzten Output verstehen es COHEED AND CAMBRIA nämlich diesmal wesentlich facettenreicher und dynamischer aufzutreten und verbinden unheimlich gut emotionale Ausbrüche mit getragenen, wie auch nachdenklichen, Passagen. Rein musikalisch betrachtet, äußert sich das in überladenen Frickel-Orgien, die selbst Pink Floyd und Rush erblassen lassen könnten und hymnischen Pop-Songs, die nur so vor catchy Refrains strotzen. Das die hochgepitchten Vocals von Claudio Sanchez ihr übriges für den unverkennbaren Bandsound tun, muss wahrlich nicht mehr erwähnt werden und so bleibt letztendlich die Erkenntnis, dass sich COHEED AND CAMBRIA nach zwischenzeitlichen Hänger erneut sehr eindrucksvoll in unseren Gehörgängen zurückgemeldet haben.

Abspieltipps:

Feathers, The Running Free, Gravemakers & Gunslingers

Tracklist:

1. The Reaping
2. No World For Tomorrow
3. The Hound (of Blood and Rank)
4. Feathers
5. The Running Free
6. Mother Superior
7. Gravemakers & Gunslingers
8. Justice In Murder
9. I - The Fall of House Atlantic
10. II - Radio Bye Bye
11. The End Complete
12. The Road And The Damned
13. On The Brink

Alte Kommentare

von man... 20.10.2007 14:46

...wie man sich doch manchmal täuschen kann. Nach dem schwachen und schon zu popigen Vorgänger haben CaC doch noch die Kurve gekriegt und ein wirklich gelungenes Album aufgenommen! Gutes Dingen!

von ian [ttr] 20.10.2007 15:27

besser als part 1 aber lange nicht so gut wie in keeping secrets... knappe 8 skulls.

von martin 21.10.2007 13:00

im vergleich zur letzten doch ne deutliche steigerung...bin positiv überrascht...zum glück haben sie nicht genau den selben weg wie thrice gewählt ;)

von Manu 25.10.2007 21:38

also mit der platte haben sich C&C echt n gefallen getan! die is mal wieder richtig gelungen! trotzdem bleibt "in keeping secrets...." die beste von ihnen ;)

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media