Plattenkritik

Comadre - Burn Your Bones (LP, CD, DVD)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2009
Datum Review: 18.01.2010

Comadre - Burn Your Bones (LP, CD, DVD)

 

Play hard, play fast, play radical!

Wer, so wie ich, mit „A Wolf Ticket“ in das Schaffen von COMADRE eingestiegen ist, der wird sich vielleicht zu Anfang von „Burn Your Bones“ wundern, so nach und nach aber an die Kompromisslosigkeit und den radikalen Punksound gewöhnen. „Burn Your Bones“ jedenfalls, das zweite Album der fröhlichen Cali-Punks, macht keine Gefangenen und haut gnadenlos auf die Kacke. Dabei wird die ausgeprägte Hymnenhaftigkeit von „A Wolf Ticket“ höchstens angedeutet, was heißt, dass hier Chaos und Wut regieren. Vor allem aber Tempo. Selbst wenn man die Herren für kurze Zeit beim bedächtigen „The Southern Comfort Smile“ in ruhiger Stimme wahrnimmt, das Tempo, das verausgabte und inbrünstige Geschrei hält kurze Zeit wieder Einzug. Hinfort mit der Harmonie, lass uns das Haus abreißen.

Wahrlich ein Satz, den man im Fall von COMADRE aussprechen kann ohne zu übertreiben. Denn wer die vierte Pressung dieses Albums besitzt, der ist auch im Besitz der CD Version und einer dazugehörigen DVD. Diese beinhaltet ein umfangreiches und liebevoll dokumentiertes Tourtagebuch, welches sicherlich zu den schönsten seiner Art gehört. Da wird jede mitgeschnittene Tour in einem anderen Kostüm anmoderiert und man lernt die Menschen hinter der Wutmaschine COMADRE endlich mal „privat“ kennen. So erlebt man Konzertausschnitte aus Japan, aus Deutschland und natürlich den USA und sieht, warum die Band einst in Kopenhagen ins Gefängnis musste. Dabei zwingt sich nie ein gewollt sozialer Gedanke ein, sondern die Band und ihre Freunde zeigen sich aufgeschlossen und von Grund auf ehrlich. Selbst die, die musikalisch wenig mit COMADRE anfangen können, dafür aber am Leben auf Tour interessiert sind, werden hieran ihren Spaß haben.

Nett anzusehen, super anzuhören – was will man mehr? Groß!

Tracklist:

1. Make Me Believe
2. Breakfast Of Champions
3. El Padre Macho
4. The Southern Comfort Smile
5. Sabado Gigante
6. Blackland Dirt
7. Hey Holmes, Slow Down
8. Naw, You Catch Up
9. The Hole In The Ship – S.O.S.
10. Give Me Hell
11. Hit ME Up On My Cell

Alte Kommentare

von sebastian 18.01.2010 17:45

so verdammt gut!

von TheDude 03.05.2010 22:37

Saugutes Album!

von Cedric 02.08.2010 10:58

"Hit ME Up On My Cell" hat mich live soooo gepackt (: Super Platte,live noch um Einiges besser..

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media