Plattenkritik

Condition - Against All Odds

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 06.04.2006

Condition - Against All Odds

 

100% New York Hardcore. Die Rede ist von CONDITION aus der Bronx. Ihr neues Werk heißt "Against All Odds" und wird hierzulande von Core Tex Records Berlin rausgebracht. CONDITION bestehen aus vier Mitgliedern, ihre Musik ist 100% NYHC und ist vergleichbar mit den Größen der Stadt wie WARZONE, MURPHYS LAW, oder auch frühen Sachen von AGNOSTIC FRONT. Vielleicht ein gewagter Vergleich, doch CONDITION werden ihm mit ihrem jüngsten Werk gerecht.

Elf Tracks voller Wut, Schmerz und Verzweiflung erwarten den geneigten Zuhörer. Der Klang der Strassen und der des echten Lebens wird hier in seinem vollen Spektrum dargeboten. Dieser Sound wird durch die rau- kalte Stimme von Sänger Mikey noch verstärkt. "In Justice" macht den Anfang und haut sofort in die Fresse. Die stets präsente Wut steigert sich von Song zu Song bis sie nach 16 Minuten ihren Höhepunkt mit "The Blame" erreicht. Nach 17 Minuten ist der Rausch dann leider auch vorbei, viel zu kurz für so ne tolle Platte. Insgesamt eine sehr gutes Album, welches hoffentlich den ein oder anderen Hörer gewinnen wird. Nix für Metalcore-Bubbis und Trendsetter. Hardcore the way it is. 9 points.

Tracks
01 INJUSTICE
02 OLD SKOOL
03 STOMPING GROUND
04 NO LOYALTY
05 ALL I WANT
06 THE UNSEEN
07 AGAINST THE WALL
08 DIVENIRO
09 DEFIANT
10 FUCK SOCIETY
11 THE BLAME

Autor

Bild Autor

Igor

Autoren Bio

Suche

Social Media