Plattenkritik

Converge - Unloved And Weeded Out

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Converge - Unloved And Weeded Out

 

Aus dem Winterschlaf erwacht und mit Vollkaracho in die Neue Saison. So könnte man diesen Auftakt 2003 der Band nennen. Unloved & Weeded Out ist ein Album das uns 40 Minuten lang rare, bisher unreleaste und schwer zu bekommende Songs präsentiert.
Die 5 Demo Songs sind der Hammer, mit fetter schwerer Gitarre und einer Menge Kraft dahinter. Locust Reign und This Is Mine wurden Live in Californien aufgenommen und sind auch in recht guter Qualität. Auch die anderen Songs (Downpour, Flowers & Razorwire, Tremor, Home Song, For You, Jacob's Ladder und Undo) sind nicht von schlechten Eltern und hauen in der üblichen Converge Manier rein; Metal, Punk, Noise und Emotionen sind hier die Schlagwörter.
Abgemischt und Remastert von Kurt Ballou, dem Gitarristen, der sich mittlerweile in diesen Sachen ja auch schon einen Namen gemacht hat. Dem entsprechend ist es auch superfett geworden.
Auch das Artwork ist von der Band selbst gestaltet worden. Jake Bannon der Sänger hat es gemacht und es ist eine verdammte Granate geworden. Alles andere ausser ein Fettes Digipack und eine limitierte 4x7" mit 4 verschieden Farben auf den Singles wäre purer Hohn gewesen.
Offizielles Releasedate in Deutschland ist der 7. April, also müsst ihr euch noch ein wenig gedulden oder dirket unter www.deathwishinc.com online bestellen :-)!

Alte Kommentare

von Yo, die 70er... 08.01.2011 00:27

Als das Aufzählen von irgendwelchen fakten noch als Review galt...

von JohnnyB 12.05.2011 17:40

einfach super platte! fast so gut wie caring and killing ;)

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media