Plattenkritik

Copykill / Drift - Conceptions of Mayhem

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Copykill / Drift - Conceptions of Mayhem

 

Puhhhh, tief Luft holen und dann gleich noch mal von vorn. Also für Alveran eigentlich untypisch.
Copykill sind fetter Oldschool ala Death Threat meets Hatebreed (haben die Jungs definitiv alle zu viel gehört:-)) mit fetten Mosh und Metalparts. Heftige Geschwindigkeitsparts und geile Breaks sorgen für den Muskelklater im Nacken. 4 Songs von Copykill und die nächsten 4 sind dann von der befreundeten Band Drift.
Für eine Split CD könnte man fast keine bessere Wahl treffen, Die Stimme des Drift Sängers erinnert mich ziemlich an Overcast und vom Sound her wohl eher an Buried Alive. Rocken tun auch diese lieder bis zum abwinken. Ziemlich brutal und heftig wird auch hier presentiert, yess - live bestimmt ein noch genialeres Doppelpack.
Das Artwork ist ebenfalls Superfett geworden; Einige ziemlich coole Bilder und Livefotos zieren die Texte. In your face vocals, teilweise mehr, stellenweise weniger aussagekräftig. Hier nicht vordergründig!
Zu beiden Bands möcht ich gesagt haben, das die Aufnahmen verdammt fett sind, und sie es mit jeder Ami-Victoryband aufnehmen können. Weiter so!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media