Plattenkritik

Crash My Deville - Please Glamour, Don´t Hurt ´Em

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 14.09.2007
Datum Review: 19.09.2007

Crash My Deville - Please Glamour, Don´t Hurt ´Em

 

CRASH MY DEVILLE heißt die neueste Hoffnung aus unserer Republik in Sachen Emocore und bereits auf ihrem Debüt „The Consequence Of Setting Yourself On Fire“ bewiesen die Jungs, dass man nicht umsonst auf dem anerkannten Label Redfield Records gesignt ist. Nun steht der Nachfolger "Please Glamour, Don´t Hurt ´Em" in den Ladenregalen und die berechtigte Frage stellt sich: Schafft es die Band erneut zu überraschen? Um die Antwort vorweg zu nehmen: Nein, sie schaffen es leider nicht! Warum das so ist hat verschiedenste Gründe, aber einer ist sicherlich die Tatsache, dass hier einfach die Spannung und die Innovation fehlt.

Dabei sind die stimmgewaltigen Shouts von Daniel Kleinbauer und der zuckersüße Gegensatz in Form des zweiten Sängers Christian Diehl zwe sehr positive anzumerkende Trademarks im Sound der jungen Band, die stets abwechslungsreich und druckvoll produziert an den Hörer herantreten. Doch trotz dieses Positivpunktes, erweisen sich die fehlende Individualität und der monoton anmutende Songaufbau als ständige Begleiter, die bereits beim Debüt „The Consequence Of Setting Yourself On Fire“ den Funken immer wieder erlischen ließ, bevor er das Gehör erreicht hat. "Please Glamour, Don´t Hurt ´Em" präsentiert sich als dynamischer, aber zuweilen nicht eigenständig genug agierender Nachfolger und so verkommen CRASH MY DEVILLE zu zu einem e durchschnittlichen Act des gegenwärtigen Emocore-Genres, der Fans älterer Haste The Day, Across Five Aprils und A Static Lullaby zusagen dürfte.

Tracklist:

1. Here Comes The Glamour
2. Don't Piss Down Our Backs And Tell Us It's Raining
3. You Sell A Bit Of Composure
4. Ride This Horse To War [With No Shoes On]
5. Sorry, No Personal Convenience Within The Next 4.55 Min.
6. The Glamour Pt. I [The Awakening]
7. The Glamour Pt. II [The Departure]
8. The Glamour Pt. III [The Destination]
9. From Sinking Risks And Fast Disgrace
10. Handcuff Rodeo
11. Killing On Our Own Demands
12. How To Write Hope In Times Of Up Heaval

Alte Kommentare

von Mark 20.09.2007 08:27

Ich find die scheibe auch sehr schwach und der titel Don't Piss Down Our Backs And Tell Us It's Raining ist ja wohl so unter aller würde, denn so einen ähnlichen haben death by stereo auch und zwar: don´t piss in my neck and tell me it´s raining. Daran sieht man schon, dass das einzige was die Band kann ist, nur abzukupfern. Ganz schwache Vorstellung, die den wirbel absolut nicht verdient hat, der im moment um sie gemacht wird.

von blake schwarzenbach 20.09.2007 10:08

ich reposte hier einfach mal das, was ich schon im newsbeitrag zum album stream am 06.09.2007 geschrieben hab: "das geschrei ist ziemlich gut. der gesang viel zu dünn und zu oft deplaziert. der sound für ne studioproduktion auch eher mau. die songs an sich haben weder eigenständigkeit noch wiedererkennungswert. weg damit. ach, und bevor ichs vergesse: die größte frechheit ist jawohl der songtitel 'don't piss down our necks and tell us it's raining'. wenn das death by stereo wüssten... mitfremden federn schmücken ist unter aller sau. hardcore 2007. hahahaaa"

von naja 20.09.2007 10:54

was habt ihr die scheibe ist doch ganz in ordnung für mich sogar eines der highlights mit der neuen escapado dieses jahr

von 7 angels 20.09.2007 11:10

das mit dem songtitel finde ich auch arm....musikalisch finde ich die Platte gar nicht so schlecht und sogar recht eigenständig und facettenreich. Von mir gibts 6,5/10.

von blake schwarzenbach 20.09.2007 11:20

in der visions gabs übrigens 9 punkte...

von FKK 20.09.2007 11:32

von?

von Mark 20.09.2007 11:44

Da sieht man mal wieder, dass die visions das letzte drecksmagazin ist. Garkeine eigenständigkeit, die sachen die cmd machen , haben atreyu usw. schon vor jahren gemacht nur in 10 mal besser

von Dario|Allschools 20.09.2007 12:17

Naja, das Visions-Review hab ich auch nicht so ganz verstanden. Sonst finde ich das Magazin eigentlich ziemlich gut! Ich sehe in der Band zwar Potential, aber das Album ist wirklich durchschnittlich...

von ian [ttr] 20.09.2007 12:59

und "please HAMMER,don't hurt 'em" ist von evergreen terrace. die halunken! sind ja richtige titel-räuber!

von keshi 20.09.2007 13:24

als das erste album rauskam, erinnerte mich der titel "the consequence of setting yourself on fire" schon an distance in embrace mit "the consequence of illusion" und eben boysetsfire. die songtitel erinnerten mich dann auch ein wenig an offspring ("...self esteem"), atreyu ("at least...") und metallica ("prince charming..."). bei dem neuen album fällt mir auch die aufteilung eines tracks in mehrere parts auf, wie es z.b. coheed and cambria schon zweimal gemacht haben. irgendwie merkwürdig, also komisch, dass die das so machen.

von FKK 20.09.2007 13:39

@keshi: Vielleicht denken die sich, lieber gut geklaut als beschissen selber gemacht?

von hew 20.09.2007 14:45

ich find das album gut, auf jedenfall besser als der vorgänger.

von Mark 20.09.2007 15:21

Ja das ist eine schurken band, welche man nicht unterstützen sollte. Sich auf lorbeeren anderer auszuruhen ist ein zeichen von schwäche und das beweisen die penner vorbildlich

von David 20.09.2007 15:51

Oh oh oh, die AS-Jugend läuft wieder zu Hochform auf. Immer erst mal losmeckern. "Hammer don't hurt em" heißt ein Album von MC Hammer. Also habens Evergreen Terrace auch schon geklaut. Also sind die ja auch schon mal megapeinlich. Death By Stereo haben den "Don't piss..."-Spruch auch nich erfunden. Wat sind das für Asis, is ja unglaublich, benutzen einfach ne Redewendung. Ach ja, Album is mir egal, wollt auch nur mal meckern.

von echt 20.09.2007 16:57

lol@ die ganzen meckerer jede band hat mal was geklaut auch evergreen terrace and death by stereo mann, mann, mann hauptsache die band schlechtmachen

von ian [ttr] 20.09.2007 19:30

macht aber spaß. und ich meins ja auch nicht bierernst hallo?! evergreen terrace klauen ja auch nur. wenn auch hauptsächlich filmzitate. ach ja: thrice-the illusion of safety as i lay dying-shadows are security hmmmmmmmmmm.... noch mehr beispiele jemand?

von Ollo 21.09.2007 07:40

kennt einer Far From Horizon...? metalcoreband aus d-land, zufällig auf myspace entdeckt... Songtitel von denen: "Dont piss down my back and tell me its raining"...

von FKK 21.09.2007 10:48

@Ollo: Kenne ich, kommen aus Bielefeld....ARMINIA, ARMINIA

von @ollo 21.09.2007 13:42

fresse sonst verklopp ich dich am mittwoch

von chris 22.09.2007 09:09

ist ja mal wieder typisch ... deutschland pisst wieder einer ihrer eigenen bands an bein. also erster linie bin ich mal froh da so eine qualität mal aus deutschland kommt. jeder schaut immer nur nach usa als mal seine eigenen bands zu puschen. klar sind bestimmt 1-2 sachen geklaut aber es gibt wirklich schon irgendwo alles , oder man hat es schon gehört , ganz besonders in dieser musikrichtung. bevor man meckert einfach selber mal besser machen !!! das album an sich ist nicht mehr so ganz mein fall aber finde es trotzdem gut das eine band aus dieser musikrichtung mal noch etwas "erreicht" jetzt bleibt nur noch abzuwarten wie das neue parachutes album wird ...

von Luke // Allschools 22.09.2007 11:36

Also die alte CD habe ich mir mal geholt, weil ich die Jungs live Soundtechnisch extrem überzeugend fand. Und das im Jugendclub um die Ecke. Die CD fand ich eher durchschnittlich, aber war ordentlich produziert und der Shouter hat ja wirklich eine Stimmgewalt die seines Gleichen sucht. Ansonsten war's mehr oder weniger eine Schnittmenge aus Emo und Metalcore. Die neue CD hat meiner Meinung zwar mehr eigene Aspekte, dafür mag ich die Musik aber nur noch bedingt. Ich bin Konform mit dem Urteil...Ich glaube die neue Parachutes wird da nicht rankommen :)

von @chris 22.09.2007 13:09

Is doch völlig egal, woher die Band kommt, wenn die Musik nunmal belanglos ist, ist sie das, egal ob die Band aus den USA, aus Asien oder aus Deutschland kommt... Und Sprüche wie "bevor man meckert einfach selber mal besser machen" kommen mir zum hals raus ... wo kommen wir hin, wenn man nur noch kritisieren darf, was man selbst besser kann?! überleg mal... Zum Album: Naja, nix besonderes, halt eine weitere Band im unüberschaubren Emocore-Sumpf, ohne großartige eigene Ideen... 5/10

von 7 angels 25.09.2007 08:00

Ich runde auf auf 7/10. Platte wächst doch ganz gut. Ride This Horse To War [With No Shoes On] , Sorry, No Personal Convenience Within The Next 4.55 Min. und der Abschlußtrack sind schon knorke.

von Mitch 27.09.2007 10:20

Ich versteh das hier alles nich. Geht's eigentlich noch um Bands? Hat es irgendwer von euch nörglern mal geschafft die Platte losgelöst und unbefangen zu hören? Oder wusstest Ihr schon, dass Ihr drüber meckern werdet bevor Ihr sie gehört habt? Ich hab kein Plan von dem ganzen Metal-Core zeuch. Ich kenn grad mal n paar Songs von Killswitch Engage und das wars. Aber ich sach Euch ma: Ich hab diesen Sommer Berufsbedingt fast alle deutschen Bands dieses Genres mal live sehen "müssen" und ich find die können alle nach Hause gehen. In USA klauen tut eh jeder und CMD klauen eben ein bißchen besser als andere deutsche Bands dieses Genres.

von martin 27.09.2007 12:35

also mal ganz abgesehen davon das dieses titelklauen echt niveaulos ist, ist die platte einfach mal sowas von langweilig und nichtssagend aber ok wems gefällt

von ombre 05.11.2007 23:45

@ALLE!ALLE!ALLLE!mal so ganz und gar neutral... was verdient eurer meinung nach die bezeichnung: inovativ ?

von Ollo 06.11.2007 09:11

opeth, kse, dark tranquility, fear my thoughts, uvm.

von dredg 06.11.2007 09:29

Between The Buried And Me, Trophy Scars, Mars Volta, Blood Brothers, JR Ewing, Thrice, Poison The Well (Versions), Deftones (von altem zum neuen Zeugs), Glassjaw... aber halt auch Fugazi, Black Flag, Dinosaur JR, Faith No More, Refused, Botch, At The Drive-In und weiter in die Zeit zurück wobei ich das natürlich nicht alles davon selber höre und das nicht vollständig ist;) Muss ja auch nicht unbedingt progressiv sein, aber Dinosaur Jr haben z.B. ihren ganz eigenen Gitarrenstil mit diesen dissonanten Solos

von Luke // Allschools 06.11.2007 15:33

geile bands dabei! :) ich find aber auch "neumodischere bands" durchaus innovating...(soll ja keiner meinen, dass nur alles was alt ist gut ist): chiodos, the fall of troy, coheed and cambria, converge, august burns red, botch, etc.

von ian [ttr] 06.11.2007 18:08

foxy shazam, look what i did,circa survive,the sound of animals fighting,carbomb,mastodon,genghis tron,graf orlock,alles mit mike patton,björk,sigur ros,soundgarden,life of agony,king crimson,queen,pink floyd

von Luke // Allschools 06.11.2007 19:07

jau! circa survive, protest the hero, the human abstract, war from a harlots mouth, the ocean, hopesfall (alt), underoath...

von Alex 07.11.2007 13:36

Und defenetiv The dillinger Escape Plan !!!

von man... 07.11.2007 13:44

@ Luke! Ich hoffe doch, dass besonders BOTCH nicht unter deinen "neumodischen" Bands zählen! Die waren schon innovativ, da waren abr oder tfot noch gar nicht in Planung! Achso! Dredg hatte dredg vergessen! ...und SHAI HULUD und... URANUS und.........

von FKK 07.11.2007 13:52

meine Fresse, innovativ waren auch The Doors, Deep Purple und Heino (vor allem "Hohe Tannen" ist seiner Zeit weit voraus)

von Luke // Allschools 07.11.2007 14:39

hehe man... bin auf die gekommen wegen norma jean...aber da passen norma jean eindeutig besser (zu den neumodischen) @FKK: Heino ist wirklich ultimativ.

von man... 07.11.2007 16:21

...BEETHOVEN...

von even 07.11.2007 16:55

Disillusion !!!

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media