Plattenkritik

Creep Division - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Creep Division - s/t

 

Wie sehr hab ich mich auf diese CD gefreut, und wie groß war dann doch die Enttäuschung ...um ehrlich zu sein! Diese Band wurde quasi als Spaßprojekt von Craig (Sick of it All) der das Mikrophon vergewaltigt, Chuck und Russ (Good Riddance) die sich an den Klampfen austoben - ins leben gerufen, und soll den guten alten schnellen Old School zelebrieren! Auf der Euroversion der CD sind 15 Songs und 3 Bonus Tracks enthalten die gerade mal eine Spielzeit von einer halben Stunde haben... im Old School Tempo bewegen sie sich also auf jeden Fall! Die Musik ist aber sehr durchschnittlich und einfach wie nur gesagt typischtes Geknüppel! Die Texte sind denke ich sehr von Russ beeinflusst worden und teilweise einfach nur Spaß. Irgendwie ist es schon cool die CD anzuhören, aber ich denke ich habe einfach
zu große Erwartungen an dieses Release gesetzt und diese wurden bei weitem nicht erfüllt... schade eigentlich!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media