Plattenkritik

Crosstide - Seventeen Nautical Miles

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Crosstide - Seventeen Nautical Miles

 

Nocheinmal Emo aus dem Hause Ignition Records können wir an diesem Tag empfehlen. Crosstide begeistern zuerst mit ihrer Leichtigkeit und dann sofort mit ihrem unglaublich gutem Songwritting. Normalerweise bin ich nicht der Typ der sich 10 Songs am Stück geben kann, die so ruhig, traurig und gefühlvoll sind, aber bei Crosstide ist das anders. Gar wie wenn sie einen an die Musik fesseln würden und einem zeigen wollten, das sie mit ihren etwas rockigeren Parts soviel auf dem Kasten haben um es mit Jedem aufzunehmen. Erinnern tun sie mich manchmal an Mineral, Sensefield, Radiohead oder Jimmy Eat World. Ich würde sagen als Refferenz haben sie hiermit schon gewonnen.
Das Artwork ist recht schön geworden und passt zur Sanftheit des kompletten Albums.
Was soll ich noch sagen... auch wenn es draussen regnet und einem bei diesem Anblick ende Juli nur das losheulen bleibt sind Crosstide ein kleiner Lichtblick voll Ausgewogenheit!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media