Plattenkritik

Crucified Barbara - In Distortion We Trust

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Crucified Barbara - In Distortion We Trust

 

Während es im ganzen Pop Bereich hunderte von Mädchen Bands gibt, sind sie im etwas härten Musikbereich kaum vertreten. Und wenn dann können sie selten überzeugen. Ganz anders die 4 Ladies von Crucified Barbara. Die Ladies kommen ganz thoug rüber und man trifft sie bestimmt bei dem einen oder anderen Saufgelage bei einem Biker Treffen. Schon der Opener Play Me Hard kommt sehr rotzig und rockig rüber. Als Vorbilder haben sicherlich Motörhead und Mötly Crüe gedient. Die 11 Songs werden in knapp 40 Minuten runtergerockt. Und mit „Losing The Game“ haben sie einen echten Ohrwurm gelandet. Mit Lied 4 „Motorfucker“ erobern sie noch die letzte Männerdomäne und man wird wohl demnächst auch bei dem einen oder anderen Biker hören. Auch wenn die Musik eigentlich eher purer Rock ist kommt sie sehr gut rüber vor allem weil das Album sehr gut produziert ist. Schon allein wegen der lustigen Texte sollte man mal in das Album reinhören.

Autor

Bild Autor

Manu

Autoren Bio

Suche

Social Media