Plattenkritik

Crystal Viper - Legends

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.10.2010
Datum Review: 11.11.2010

Crystal Viper - Legends

 

Ich weiß nicht woran es liegt, aber wenn ich die neuen Releases von polnischen Bands vorliegen habe, dann befürchte ich aus irgendeinem Grund immer schlechte Tonqualität. CRYSTAL VIPER hauen mir dieses Klischée erstmal kräftig um die Ohren: Top-Produziert kommt das neue Album "Legends" daher, bietet feinsten Heavy Metal und bewirbt sich selbst als Vertonung "polnischer Sagen aus dem Mittelalter". Dazu noch eine sexy Leadsängerin namens Marta Gabriel mit dem Stagenamen "Leather Wych", die diesem Namen auch noch alle Ehre macht. Cooles Ding.

Als Intro haben sich Crystal Viper in bester "Number of the Beast"-Manier einen sau coolen Text einsprechen lassen: "Evil always returns and greed is blind!" Ich fange wirklich an diese Band zu mögen! Könnte aus das Intro zu einem der alten "Friday the 13th" Filme sein. Spätestens bei "Blood Of the Heroes" bereue ich es, dass ich keine lange Mähne mehr zum rotieren habe. Was für ein melodischer Superhit. Jeder Ton sitzt, da stimmt einfach alles. Ein bisschen überrascht bin ich auch davon wie fantastisch Marta singen kann. Spätestens bei der Ballade "Sydonia Bork" kommt ihre 4-Oktaven Stimme voll zur Geltung.

Wer noch mehr Gründ ebraucht um mal reinzuhören, der sollte sich mal die Liste der Gastmusiker zu Gemüte führen. Da hätten wir: Stefan Kaufmann (U.D.O., Ex-ACCEPT), Mat Sinner(PRIMAL FEAR, SINNER), Rhino (Ex-MANOWAR) und Sven D'Anna & Dano Boland (WIZARD). Awesome!

Hier herrscht Metal der ganz alten Schule. Und der wird auch noch ganz fantastisch Vorgetragen. "Night Of The Sin" ist so unglaublich unverschämt melodisch und gut. So muss das anno 2010 klingen. Ich bin begeistert. Schade das bei der Promo-Edition kein Booklet mit Lyrics dabei ist. So gehen die polnischen Sagen ann doch etwas verloren. Fans von JUDAS PRIEST und IRON MAIDEN sollten ohne Umschweife mal ein Ohr riskieren. Denn CRYSTAL VIPER setzen dem polnischen Metal mit "Legends" ein gigantisches Denkmal auf der Metal-Landkarte.

1. The Truth (Intro)
2. The Ghost Ship
3. Blood Of The Heroes
4. Greed Is Blind
5. Sydonia Bork
6. Goddess Of Death
7. Night Of The Sin
8. Secret Of The Black Water
9. A Man Of Stone
10. Black leviathan
11. TV War (Accept Cover)

Review von Christoph.

Alte Kommentare

von Bones 12.11.2010 01:06

"cooles ding" - lol!

von Senob 12.11.2010 09:35

"lol" - hahahaha!

Autor

Bild Autor

Georg

Autoren Bio

Jeder verteidigt seine Kohle, seine Interessen und niemand tut etwas für dich.

Suche

Social Media