Plattenkritik

Cult Of Luna - Somewhere Along The Highway

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 12.04.2006

Cult Of Luna - Somewhere Along The Highway

 

Cult Of Luna veröffentlichen nun abermals via Earache Album Nummer vier. Die sieben jungen Herren aus dem nordschwedischen Umea machen einerseits genau da weiter, wo sie mit Salvation aufgehört haben, gehen aber noch weiter. Inwiefern?

Auf abermals wenigen Songs, nämlich 7, zerren sich Cult Of Luna durch schier unendliche, grau und hoffnungslos anmutende, Welten. Manische Endzeit-Musik, erschaffen durch schleppenden Avantgarde-Metal und bitterlichen Ambient-Synthesizern. Verpackt in einem krächzendem, morbiden Sound, der passender kaum sein könnte. Coldplay meets Lake Of Tears meets Shining meets Type O Negative? Cult Of Luna entflüchten im Prinzip sämtlicher Gesetzte, ausgelassen derer, die sie bereits selber angerissen haben. Der ganze Trip geht 64 Minuten, und beinahe mag man denken, das Album bestehe aus einem Song: So nahtlos, so trostlos, so pessimistisch und ergreifend geht man zu Werke, homogen aneinandergefügt.

Immer wieder lösen sich längere und atemschwer langsame Ambient-Parts unterlegt mit monotonem Gesang mit kontroversen Drums und bis ans Ende verzerrten Gitarrensounds ab. Somewhere Along The Highway ist ein Trip, der deine volle Aufmerksamkeit abverlangt, um seine Wirkung zu entfalten. Nebenher hören geht hier einfach überhaupt nicht mehr. Aber wenn du dich einmal fesseln lässt, wirst du erschreckend feststellen, wie weit die menschliche Seele in tiefer Melancholie versinken kann. Und du wirst auch immer wieder ein Lächeln hervorbringen können, wenn einzelne Lichtblicke aus diesen Tiefen hervorstrahlen.

Tracklist:
1. Marching To The Heartbeats
2. Finland
3. Back To Chapel Town
4. And With Her Came The Birds
5. Thirtyfour
6. Dim
7. Dark City Dead Man

VÖ: 24.4.06

Alte Kommentare

von Manu.s 07.11.2009 17:11

Nach dieser euphorischen Review nur 7 Punkte?! Für mich 9 vielleicht sogar 10 Punkte, weil ichs einen Tick besser finde als das großartige "The Beyond"!

von Traktor 07.11.2009 18:50

Finde ich auch. Hammer Album!

von Alex // Allschools 07.11.2009 18:55

Nichts geht aber über die "Salvation", das muss ich einfach mal loswerden!

von Enno 07.11.2009 21:33

Da geb ich Alex Recht. Nur "Eternal Kingdom" kommt da (annähernd) ran.

von finland... 17.07.2010 22:01

... ist der knaller schlechthin.

von twin 17.07.2010 22:08

find salavation besser. eine verdammt gute band.

Autor

Bild Autor

Moritz

Autoren Bio

Suche

Social Media