Plattenkritik

Cursed - III: Architects of Troubled Sleep

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.03.2008
Datum Review: 30.03.2008

Cursed - III: Architects of Troubled Sleep

 

Das wurde aber auch mal Zeit. Chris Colohan, latent schlecht gelaunter öffentlicher Ironiker und seine Mitstreiter aus der kanadischen Vorhölle, die im Privaten ihre Solidarität mit allem verkünden, was in irgendeiner Weise nihilistisch sowie kompromiss- und schnörkellos ist, melden sich mit ihrem Drittwerk eindrucksvoll zurück. Der Sekundenschlaf auf dem Highway to Hell hat äußerst unschöne Folgen. Und CURSED können es immer noch besser als viele andere.

"Go shopping. Go back to the mall. Go back to the normal lives. We`ll take care of us" – Grinsen in des Hörers Gesicht. Aber nicht lange. Mit 'Night Terrors' kommen die Blastbeats und die Gitarrenwände - das Lenkrad kann nicht mehr herumgerissen werden. CURSED sind keine Anhänger der leisen Zwischentöne, das Hässliche und der Verlust werden hier zum ästhetischen Prinzip erhoben. Die vier schwarzgekleideten Kanadier spielen auch auf "III" keinen reinen Hardcore und/oder Punk. Auch keinen Grind. Oder gar Doom. "Architects of Troubled Sleep" ist vielmehr und erneut die absolut mitreißende Melange aus gesundem, intelligentem Hass, Geschwindigkeit, erdrückenden Grooves und all things angepisst. 'Antihero Resuscitator' sind die QUEENS ohne abgeklärt-plakativen Rock n´Roll-Hedonismus (auch wenn Mr. Colohan mit diesem Vergleich sicherlich NICHT einverständen wäre) und in bitterböse, 'Friends in the Music Business' schleppt sich angefressen-mäandernd und basslastig durchs Geäst und 'Unnecessary Person' ist das ultimative CURSED´sche Klagelied. John Dyer Baizley hat im Gegensatz zu seinen älteren Arbeiten (u.a. für DARKEST HOUR und BARONESS) und passend zu CURSEDs musikalischem Waffengang für sein Artwork eher die düsteren Töne gewählt. Das alles will selbstredend erstmal verdaut werden. An gewissen Tagen, mit Textblatt und Kopfhörern bewaffnet ist "III" jedoch der perfekte Soundtrack zum Kopf respektive schwarze Seele baumeln lassen.

Im Verbund mit Bands wie COLISEUM und TRAP THEM wäre das hier das perfekte Tourpaket für alle schlafgestörten Nihilisten. Man wird ja wohl noch Tagträumen dürfen…

Tracklist:

01: Architects of Troubled Sleep 1:27
02: Night Terrors 1:29
03: Magic Fingers 2:46
04: Antihero Resuscitator 2:29
05: Friends in the Music Business 4:52
06: Into the Hive 2:45
07: III 3:00
08: Unnecessary Person 4:01
09: Hegel´s Bastards 2:41
10: Dead Air at the Pulpit 1:41
11: Gutters (Outro) 7:21

Alte Kommentare

von olo 30.03.2008 15:28

die vorgänger waren sehr nice.

von tobe 30.03.2008 21:12

die hier kauf ich mir so oder so, die KANN schon fast nicht schlecht sein !

von jona 31.03.2008 18:00

gibts hiervon irgendwo hörproben? myspace oder so was? klingt gut!

von olo 31.03.2008 18:36

auf reflectionrecords.com kannst dir ne mp3 anhören

von olo 31.03.2008 18:40

oder auch nich.. hatte gestern aber ne mp3 im netz gefunden,irgendwo..

von jona 01.04.2008 09:48

bei reflections hab ich keine mp3 gefunden; dafür aber den myspace-link: http://www.myspace.com/cursedhardcore ist zwar kein track von obigem album dabei, aber immerhin. klingt echt gut durch! gefällt!

von keshi 15.04.2008 10:53

super kapelle, verdammt intensive mucke

von Wolfi 16.03.2009 23:15

Was für eine geile Band,leider viel zu spät entdeckt.

von Anonymous 16.01.2013 12:34

Leider nicht ganz so gut wie die beiden Vorgänger aber alles in allem eine geniale Trilogie. 9/10

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media