Plattenkritik

DOA - Win the Battle

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

DOA - Win the Battle

 

Diese Kanadier sind nicht kaputt zu kriegen, auch nach 25 Jahren nicht. Ich glaube sie bleiben rocken bis jemand von ihnen tot umfällt. „Win the battle“ ist das zehnte Studioalbum dieser Punkrockers nach 4 Jahre Abstinenz. In ihrer Musik ist nach den vielen Jahren noch immer der Humor und Sarkasmus gut zu spüren, wie beispielsweise in den Liedern; „Mexican Holiday“, „Beer Liberation Army“ oder „ Curbstomp the devil“ die als eine Art Verarschung der Metal Scene gedacht sind. Mit dem Song „To hell and back“ werden die Vereinigten Staaten samt 11 September umsungen. Man kann drüber lachen man kann sich drüber ärgern, fakt ist das der Band das völlig egal ist. DOA waren für mich noch nie eine richtig fette Band oder Lieblingsband, und das können sie mit diesem neuen Album auch nicht wirklich ändern.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media