Plattenkritik

DVD - Strassen der Gewalt (Limited Gold-Edition)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.06.2007
Datum Review: 17.07.2007

DVD - Strassen der Gewalt (Limited Gold-Edition)

 

Inhalt:
"Strassen der Gewalt" (Originaltitel "Biyeolhan geori") ist ein im Jahre 2006 in Süd-Korea gedrehter Action-Thriller / Drama, der die Gangsterkarriere von Byung-doo Kim (Jo In-Seong) skizzierte. Jener Endzwanziger ist Anführer einer kleinen Gruppe von Gangstern der jedoch in den Hierarchien seines Metiers festzuhängen scheint. Nicht zuletzt um seine kranke Mutter sowie seine Geschwister finanziell zu unterstützen ist er bemüht weiter aufzusteigen wird jedoch von Vize-Boss Sang-chul mit nur geringem Anteil an den Einnahmen beteiligt. Als dessen Boss Hwang bei einem gemeinsamen Essen Sang-chul um den Gefallen bittet einen gewissen Staatsanwalt aus dem Weg zu räumen und dieser ablehnt, wittert Byung-doo Kim seine Chance. Er kommt den Wunsch des Gangsterbosses nach, verübt somit seinen ersten Mord und gerät in eine Spirale der Gewalt. Gleichzeitig trifft er eher zufällig auf alte Schulfreunde, darunter den erfolglosen Regisseur Min-Ho Kim, der einen Gangsterfilm drehen möchte sowie Hyun-ju (Bo-young Lee) , auf die erschon während der Schulzeit ein Auge geworfen hatte. Während Kim zunehmend skrupelloser und brutaler an seiner "Karriere" arbeitet, zeigt es sich privat, bzw. mit seinen Schulfreunden von einer ganz anderen Seite. Natürlich führen die konträren Leben von Byung-doo Kim zu Komplikationen und das Drama nimmt seinen Lauf.


Kritik;
Nicht ohne Grund wurde "Straßen der Gewalt" bei den diesjährigen Grand Bell Awards in Südkorea in vier Kategorien nominiert (bester Film, bestes Drehbuch, bester Hauptdarsteller und bester Nebendarsteller). Regisseur und Drehbuchautor Yu Ha zeigt ein Gangsterdrama mit diversen sich entwickelnden Handlungssträngen und komplexen Charakteren. Ganz untypisch für das asiatische Filmgeschäft verzichtet man auch aufwendige Choreographien in den Kampfsequenzen sondern überrascht mit einer brutalen Straßenkampfästhetik, die sich größtenteils auf den Einsatz von Fäusten, Messern und Knüppeln beschränkt. Auffällig ist die Resistenz der einzelnen Personen gegenüber den eingesetzten Mitteln, hier werden teilweise unzählige Schläge und Verletzungen eingesteckt ohne gravierende Auswirkungen davonzutragen. Dafür punktet der Film immer wieder mit unerwarteten Wendungen und glänzt mit einer ansprechenden Außenperspektive, sowie einer klischeefreien und teilweise fast nüchterne Sicht auf das Gangsterleben. Die typisch asiatische Art, einige Details zu beleuchten erscheint an mancher Stelle ein wenig langatmig, der Fakt, dass immer wieder nach einem Geschäftsessen eine Karaokesession folgt eher amüsant.

"Straßen der Gewalt" ist ein düsteres ungeschöntes Gangsterdrama, welches trotz kleinerer Schwächen zu den besseren Genrevertreten zählt. Das alte Theme des Auf- und Abstiegs eines Gangsters wird mit vielschichtigen Charakteren sowie einer ansprechenden Dramaturgie zu einem überzeugenden audiovisuellem Erlebnis, bei der auch Synchronisation sowie Ton- und Bildqualität überzeugen.

Details:
Jahr: 2006
Genre: Action
FSK: Keine Jugendfreigabe
Gesamtlaufzeit: 133 Min.
Regie: Ha Yu
Buch: Ha Yu

Cast:
Zo In-sung
Chun Ho-jin

DVD-Features:
• Making of
• Cast & Crew Commentary
• Deleted Scenes
• Fotoshooting
• Premiere

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media