Plattenkritik

Daggermouth - Turf Wars

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.04.2007
Datum Review: 20.01.2008

Daggermouth - Turf Wars

 

Still ist es geworden um das Qualitätslabel State Of Mind Recordings. “Turf Wars”, das zweite Album von Vancouvers DAGGERMOUTH, lässt allerdings gewaltig aufhorchen!

Mit ihrem Debüt “Stallone” haben die fünf Mannen bereits einen verdammt guten Eindruck hinterlassen und zum Glück zeigen sich die 11 neuen Songs nicht minder mitreißend. Geboten wird LIFETIME-inspirierter melodischer Pop-Punk mit deutlicher Hardcore-Kante. DAGGERMOUTH treten das Gaspedal ordentlich durch, sorgen aber mit zig genialen Melodien für jede Menge Abwechslung. Klar, derzeit sind verdammt viele Bands unterwegs, die musikalisch LIFETIME huldigen, DAGGERMOUTH erinnern aufgrund des melodischen Gesangs, der hymnischen Melodien und der Mitsing-freundlichen Refrains aber auch angenehm an frühe H20 und teilweise sogar an die Gute-Laune Helden THE BOUNCING SOULS. Anders als SET YOUR GOALS gleiten die Jungs aus dem verregneten Nord-Westen Kanadas nur ganz selten in poppige Gefilde ab und halten stattdessen das Energie-Level durchweg im messbaren Höchstbereich. Songs, wie der Opener “Abracadabra Holmes”, das rasende “You Do This As A Fad”, das extrem mitreißende “Too Late, No Friends” oder aber der hymnenhafte Rausschmeißer “We Do This As A Lifestyle” lassen auch nicht den kleinsten Zweifel daran, dass DAGGERMOUTH ihr Handwerk verstehen und Songs zu schreiben wissen, die gleich nach dem ersten Hördurchlauf hängen bleiben. Als wäre das nicht schon genug ist “Turf Wars” auch noch sehr knallig produziert, ohne dabei auch nur ansatzweise glatt poliert zu wirken.

Sympathische Texte, die mal ernst und mal Augen zwinkernd daher kommen, runden das Album ab und lassen mich hoffen, dass die Jungs von ihrem etwas angeschlagenen Label auch die Unterstützung erfahren, die ihnen gebührt. Gerade im tristen Winter ist eine Gute-Laune Scheibe dieses Kaliebers unbezahlbar! Und für das illustrierte Comic-Artwork, in dem die Jungs von DAGGERMOUTH auf ein paar Aiden-mäßige Fashion-Core Spinner mit Baseball-Keulen losgehen, verdient sich die Band allein schon alle meine Sympathien...

TRACK LISTING:

1. Abracadabra Holmes
2. Hawtlixx
3. Glendale P.D Hates Daggermouth
4. Too Late, No Friends
5. This Is Chase Brennerman
6. Hey Nelson Go Jump On The Garbage
7. Frisky Business
8. Dan Don Get Off Your Fucking Phone
9. You Can't Soar Like An Eagle, When You Hang Out With Turkeys
10. Fact: Mike Peecher Rollerblades
11. You Do This As A Fad We Do This As A Lifestyle

Alte Kommentare

von ian [ttr] 20.01.2008 16:31

mit das geilste im hc-punk bereich wobei ich "stallone" etwas besser fand... dennoch top!

von fu 20.01.2008 18:58

billiger mist ...

von awgaw 20.01.2008 19:13

pop-punk is scheisse!

von fu 20.01.2008 22:07

nur schlechter

von Arrrrrrggghhh 21.01.2008 12:50

Herrlich, das Niveau der Kommentare erreicht gerade mal wieder ein neues Rekordtief... Find das Album super! Geht deutlich mehr in Richtung Hardcore als Pop-Punk und die Songs bleiben sofort hängen (@fu: so definierst du billigen Mist???!). Definitiv eine der besten Bands aus'm melodischen Hardcore-Bereich!

von OPSerious 21.01.2008 13:19

Oh ja, voll der pop-punk... Die sind genauso wie die killerpilze...

von Royer 21.01.2008 13:35

1A Scheibe! 1A Reaview! wär cool, wenn die mal durch deutschland tingeln :] die, die hier schlechtes über die platte schreiben, haben entweder keine ahnung oder sind emos xD oder irgendwelche poser-metal-corer... oder was weis ich!?

von raybenneth 21.01.2008 15:45

Sehr schönes Review, Platte find ich einfach klasse, vor allem weil sie ohne "pseudoemo" oder "true till death" Sounds und Einstellungen kommt!

Autor

Bild Autor

Sascha

Autoren Bio

http://www.shocksmusic.bandcamp.com

Suche

Social Media