Plattenkritik

Danko Jones - We Sweat Blood

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Danko Jones - We Sweat Blood

 

Danko Jones hassen Langeweile vor allem ihre Heimatstadt Toronto. Deshalb treiben sie sich lieber in der Welt rum und spielen als Vorband für die Stones oder Chillen Backstage mit Turbonegro. Hin und wieder gehen sie aber auch ins Studio und herausgkommen ist ihr neues Album „We sweat blood“. Das Cover zeigt schon das sie sich für die Fans den Arsch abspielen und richtig schwitzen. Wer sich nach Ruhe und Melodie sehnt, sollte hier spätestens aufhören zu lesen. Denn die Musik ist alles andere als ruhig. Denn mit einer rotzigen Attitute grooven sich die die 3 Kanadier in 35 durch die Platte. Hier erwartet einen Blues Punkrock, Garage Punk mit Kopfschüttel Option. Textlich geht es vor allem um uns böse Mädels, was Titel wie „ I want you“, „Hot Damn Woman“ oder „Heartbreaker`s a Blessing“beweisen.

Alte Kommentare

von gfd 27.05.2006 02:59

danko jones ist schon ne richtig coole sau... schickes album 9/10 btw: eine Rezension zum neuen Album Sleep is the Enemy vermisse ich noch ^^

Autor

Bild Autor

Manu

Autoren Bio

Suche

Social Media