Plattenkritik

Dark Tranquillity - Character

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Dark Tranquillity - Character

 

Schweden Death mag ja gerade der Sound der Stunde sein, vor allem im Metalcore. Doch ist Metalcore ja nun schon wirklich äußerst Überstrapaziert: Massen an Bands, die häufig nur einen kleinen Abklatsch von sich selbst darbieten. Doch was, wenn dann ein Vertreter des original Todesblei-Klanges sich zurück auf der Bildfläche meldet. Und wenn dazu noch eine der Bands, die für den sogenannten „Gothenburg-Sound“, nicht zu verachten, verantwortlich ist...dann sollte jedem klar sein, dass es heißt: Lauscher aufmachen.

Mit Character bieten Dark Tranquillity genau das, was man erwartet. Ein Metal-Brett, das mit Melodie und Aggressivität nur so spielt. Die Jungs wissen einfach, was sie machen, nach neun full-length-Releases hat man so einiges an Routine und Können gesammelt und Dark Tranquillity scheuen keineswegs uns das zu präsentieren. Was nun nicht jedermanns Sache sein mag, ist dass ein Keyboard im Einsatz ist. Das ist so eine Sache, die mich schon sehr bei zB. Bleeding Through stört. Allerdings wird der synthetische Klangerzeuger auf Character mal wirklich gut eingesetzt, also ist es zu verkraften und hebt Dark Tranquillity noch mal ein gutes Stück von der Massen ab.

Autor

Bild Autor

Christian

Autoren Bio

Suche

Social Media