Plattenkritik

Daïtro - Y

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.2009
Datum Review: 13.01.2010

 

Mit dem ersten Ton von „Part 1“ hört man „Y“ den Kern der Aussage an: Verzweiflung. Gepaart mit Wut und Hass, gepaart mit perfekt arrangiertem Screamo. Daïtro haben mal wieder alles richtig gemacht. Fast! Denn „Y“ bietet ein paar grundlegende Änderungen. So braucht der Hörer natürlich nicht auf die elementaren Atmo-Sounds verzichten, aber er wird schnell Tempo und Chaos missen. Die Franzosen haben das Hauptaugenmerk eben aufs Köpfchen gelegt. „Y“ ist ein forderndes, zugleich aber auch entspanntes Werk für die Screamo-Afterhour. Dabei verstehen die 34 Minuten Spielzeit durchaus, mit Tiefgang und Ausbrüchen zu spielen und verlieren sich dabei leider nicht selten in einem gewissen Stillstand. „Part VI“ ist da so ein Beispiel. Mit seinen fünf Minuten wirkt der Song ein wenig zu lang geraten. Trotzdem ist das natürlich Meckern auf hohem Niveau. Andere Bands dieser Riege wären stolz wie Oskar alleine einen Opener wie hier auf einen Tonträger zu bannen. Und versöhnlich wird mit dem Abschluss „X“ auch jeder gestimmt. Machen wir es also kurz: „Y“ ist ganz großes Kino und stellt vor allem für Fans des Genres nochmal eine kleine Herausforderung dar. Sehr gut.

Tracklist:

1. Part I
2. Part II
3. Part III
4. Part IV
5. Part V
6. Part VI
7. Part VII
8. Part VIII
9. Part IX
10. Part X

Alte Kommentare

von fu 13.01.2010 00:53

9/10

von Fabian 13.01.2010 07:01

8/10 Texte sind auch super! Aber haben wir ja eh schon drüber geredet:)

von steigi 13.01.2010 14:03

Tolles Album! Allgemein sollten hier mehr Screamo Veröffentlichungen besprochen werden 8/10

von Raphael 13.01.2010 14:25

@steigi keine sorge, da kommt demnächst einiges.

von Heinzelmann 13.01.2010 15:11

muss ich meinem vorvorschreiber beipflichten -> bin gespannt. besprochenes objekt muss ich mir mal zu gemüte führen. woher hast n das teil? die ham nich mal auf ihrer(?) myspace page ne kauf adresse

von Raphael 13.01.2010 15:24

http://www.daitro.com/ habe die herren einfach angeschrieben, war dann gar kein problem.

von comadre 14.01.2010 03:30

Wer so richtig "scene" ist bestellt es sich einfach bei nem Distro!

von Matze 14.01.2010 08:08

http://denovali.com/ Für 10€ kriegt man die Platte da:).

von xRISEx 15.01.2010 14:29

Definitiv einer der besten noch bestehenden Screamo Bands und auch dieses Album ist wieder brillant. 9/10

von trummeyftw 15.01.2010 17:47

Die, denen Francophobie ein Fremdwort ist sollten sich auch mal den Vorgänger "Laissez vivre les squelettes" anhören, gefällt mir noch einen Ticken besser - trotzdem top Album!

von Prrrratke 16.01.2010 02:12

Irgendo in der Comment-Sektion zum neuen Eels Album wurde der Konflikt zwischen Daitro und Thursday angesprochen. FU lobpreist da die Entscheidung Daitros auf eine Touranfrage von Thursday mit einem "Fuck you Majorband" zu antworten... Das kann man im Sinne des DIY natürlich so sehen, aber ganz ehrlich gesagt ist das in meinen Augen nur verlogene, unhöfliche Scheisse. Jede Band sollte die Professionalität haben eine einfache Absage zu erteilen und sich nicht auf Grund ihrer Ideale vor Anderen zu erhöhen. In meinen Augen macht das Daitro nicht nur unsympathisch, sondern zeigt, wie engstirnig und asozial die gesamte Szene sein kann. Hier wird eine moralische, idealistische, gar soziale Haltung, die für mich stark mit Punk im generellen verwurzelt ist, im selben Zug gepredigt und gleichzeitig verworfen zu purem Selbstzweck. Da kann man von Thursday halten was man möchte und noch so oft betonen wie konsequent Daitro ihre Linie fahren. Im Endeffekt ist es allerdings nur kindische Egozockerei, die für mich keinen Respekt vor denen zollt, die den Weg bereitet haben. Man möge mich jetzt steinigen, weil es mir nicht genüg nur einen zweizeiler über die zweifellos gute Qualität des Albums abzuliefern und ich stattdessen eine uralte Diskussion bemühe... dennoch... Diskussionen sind wichtig und gehören auf dieser Basis für mich zweifelsohne zu einem Lebensstil, den diese Art von Musik mit sich bringt. Wer sich dadurch gestört, genervt oder überfordert, gar angegriffen fühlt, dem steht es genauso frei an einer anderen Stelle weiterzulesen, wie mir, diesen Kommentar hier zu posten.

von SmackinIsaiah 16.01.2010 09:48

Ich frag mich überhaupt, wie deren Antwort in die Öffentlichkeit getragen worden ist? Von ihnen selbst? Man mag schon von ihrer Art der Reaktion halten , was man will, aber dass dann auch noch aller Welt zu zeigen, wie ach so cool sie doch reagiert haben, sieht für mich ein wenig nach Selbst-Beweihräucherungen aus. Hät ja gereicht den Interessierten, die evtl. von den Support-Gerüchten gehört haben, kurz zu sagen, dass dies nicht passieren wird und vielleicht auch knapp WIESO das so ist...aber auch noch extra zu zeigen, wie sie Thursday ja so ultrageil fertig gemacht haben... naja...

von steigi 16.01.2010 14:12

Wenn man keine Ahnung hat bitte einfach die Klappe halten! "For those who care about, here's what REALLY happened w/Thursday because this story definitely needs precisions talk soon ! http://www.daitro.com/internetdrama.html

von SmackinIsaiah 16.01.2010 14:24

Hab ja eindeutig gefragt, ob es SO war und wie ich es finde, WENN es so gewesen wäre. Scheint ja nicht so gewesen zu sein, dann ist ja alles gut ;)

von porno 16.01.2010 17:00

naja der letzte absatz ist echt mal shit! gute musik unsympathische band!!!

von xRISEx 16.01.2010 17:24

warum ist der shit? weil julien zugibt das er thursday hasst und sie albern findet? ist doch sein recht die meinung zu vertreten.

von Prrrrratke 16.01.2010 17:36

Sehe ich auch immernoch genauso. Es ist großspurig ohne Ende. Auch hier hätte er simpel sagen können, das er sie nicht mag und denkt, sie hätten ihre Ideale verkauft. Aber andere Leute abwerten um sich zu erhöhen...

von Tobe 17.01.2010 11:57

wasn mit euch los, der mann hat einfach nur seine meinung gesagt, punkt. und sollte solche kommunikation standard sein bei den grossen agencies, dann gute nacht...... da bin ja selbst ich bei jeder seminararbeit professioneller gewesen ;D

von p-i-m-p 17.01.2010 12:20

dieses pseudo trueness getue von bands spricht ja malabsolut von unreife. selbst wenn man kein fan von thursday ist, sollte man sie für das respektieren was sie sind. vor allem wenn sich die einzige kritik auf den major status bezieht.

von The Grotesque 17.01.2010 13:09

@Raphael: warum setzt du eigentlich die von dir gefundene bandhomepage nicht als bandlink ud verweist auf lastfm????

von Heinzelmann 17.01.2010 13:38

naja, die musik ist echt klasse aber so gelaber... ich bin wirklich auch net grade thursday fan, hab nie verstanden warum die so toll sein sollen. aber zumindest haben se was erreicht. und wegen seinen idealen ne tour mit denen ablehnen ist ja schon mal n bisschen überheblich, da ja epitaph auch net grad vergleichbar sony music und konsorten ist. Immer dieses "verpiss dich, ich machs lieber DIY" ist irgendwo auch bescheuert. sicher, ich finds klasse wenn ne band aus eigener Kraft was auf die Beine Stellen kann. Aber wenn man die möglichkeit hat mehr zu erreichen brauch man das ja nicht aus so einem grund ausschlagen. damit verändert er die welt auch nicht.

von fu 17.01.2010 14:20

jede band macht aus anderen gründen musik, diese können sich mit der zeit verändern, oder eben nicht.

von Arndt 23.01.2010 14:36

verstehe nicht wieso man sich an der daitro reaktion so hochziehen kann. is doch völlig okay wenn sie keinen bock drauf haben. verstehe nicht wieso dann irgendwelche leute daher kommen und deren persönliche/Bandentscheidung auch noch 3mal durchkauen und dann ausspucken.

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media