Plattenkritik

Davy Jones - Swim with the Sharks

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 26.12.2008

Davy Jones - Swim with the Sharks

 

Diskussionen darüber, wie “true” Hardcore heute noch ist und das früher mal alles viel viel toller war sind alt und ausgelutscht. Eine Tatsache, die im Booklet der hier vorliegenden EP zu finden ist, lässt gerade in meinem Kopf diese Diskussion erneut entfachen. Kontaktadressen in Form von E-Mail oder Myspace sind inzwischen ja der Standart und im heutigen Zeitalter am einfachsten. In seltenen Fällen findet man dann noch die Adresse vom MSN Messanger. Was sich hier zur Kontaktaufnahme bietet ist allerdings nochmals eine Spur witziger. Die Kontaktadresse in Form von 9 Zahlen und zwei Bindestrichen, besser bekannt als ICQ Messanger. Das Durchschnittsalter der Nutzer liegt sicherlich zwischen 12 und 16. Zum Ersten könnte man DAVY JONES nun zum Vorwurf machen, dass sie ein Kinderprogramm zur Kontaktaufnahme nutzen. Wie untrue !
Andererseits könnte man das auch loben und sich denken: „Hey, die versuchen wenigstens etwas aus sich zu machen“.

Wie auch immer man das nun hinstellt, im Grunde geht es ja sowieso um die Musik. Die bezeichnen DAVY JONES selbst als Hardcore, aus welchen Gründen auch immer !
Dumpfes Geknüppel mit einer arg tief gegrowlten Stimme, die im Grunde auch nichts hergibt.
Highlight dürfte da schon eher das flache „Gunner’s Daughter“ sein, auf welchem man erraten kann aus welchem Porno der Sample stammt. Ansonsten kann man der wohl schlechtesten Hardcore Platte aller Zeiten nichts abgewinnen.

Alte Kommentare

von Pat. 26.12.2008 16:49

Gerade mal bei Myspace reingehört. :D Ganz große Lob, also das ist mal Do It Yourself! Hört sich an wie mit Papas altem Diktiergerät aufgenommen, ha.

von Steve 26.12.2008 19:53

Naja, mein Fall ist es auch nicht, aber diese Kritik ist auch alles andere als lobenswert und "true"...(wo findet man eigentlich die Richtlinien fürs "True" sein) und warum lässt man sich in ner CD(!!!!)-Review zu 98% übers Booklet aus? Ich denk mal, dass die Jungs, wie schon geschrieben, in DIY-like arbeiten und das dann zb. an Aufnahmen der Archietects zu messen find ich nicht fair. Es gibt bei weitem bessere DIY-bands, aber von der schlechtesten Hardcoreplatte aller Zeiten zu sprechen ist mehr als übertrieben und irgendwie auch peinlich!!

von Toby 26.12.2008 21:12

Jo, ich geb steve da recht...der Artikel hat Bildzeitungsniveau! zur Band selber: ich steh auf das Piraten-ding...ist mal was anderes und verglichen mit vielen anderen "Myspace-bands" ist deren DIY-Ding recht ordentlich...außerdem find ichs cool, dass die Jungs sich selber nicht so ernst nehmen und scheinbar Spass an dem haben, was sie machen!!

von truehardbitch^^ 26.12.2008 21:26

also 1.versucht der author jämmerlich lustig zu sein was voll nach hinten losgeht^^ peinlich... 2.NUR (!) ein viertel des artikels berichtet von der musik (und der teil könnte von jemandem verfasst worden sein der hc als musikrichtung selbst hasst) ziemlich true was? xD am besten man diskutiert in zukunft bei reviews das aussehen der süßen band mitglieder xDDD 3.über die mucke kann man diskutieren aber eins steht fest das hier ist traurig und NICHT objektiv

von Rob 26.12.2008 21:46

Man wäre das uncool gewesen so einer band mal etwas positives abzugewinnen. echt scheußlich diese platte...aber ihr wart wenigstens so true dieser band einen artikel zu widmen... Davy Jones is eine der wenigen Bands die true zu sich selbst sind und sich nicht mit irgendwelchen stereotypischen hardcore gelaber hochgespielt haben. da die meisten hc kiddies heutzutage eh nichts von politik verstehen und einfach nur einer szene angehören wollen, finde ich es nicht verkehrt, sich selbst als band nicht zu ernst zu nehmen und sich auf den spaß an der sache zu konzentrieren. meinen daumen habt ihr jungs, macht euern scheiß weiter, vielleicht schafft ihr einestages die schlechteste platte der welt ;)

von schelm 27.12.2008 09:35

soll das piraten-beatdown sein oder was?? haha ist das mies.

von vegan 27.12.2008 14:45

also die musik finde ich jetzt gar nicht so schlecht...klar, die produktion ist schlecht, lässt aber denke ich dennoch ein wenig potential durchschimmern. da kenne ich bands, die musikalischer weniger auf demn kasten haben und sogar ein label im rücken haben. das review ist wenig professionell geschrieben. klar, kann man eine band scheisse finden, das review liest sich jetzt aber leider so, als hätte der schreiber es auf grund belangloser nebensächlichkeiten gefällt. mich hätte interessiert, wie er sein urteil (schlechteste hardcore platte aller zeiten) geformt hat, an hand einzelner songs. das piraten image ist meiner meinung nach ein zwanghafter versuch sich abzuheben von anderen bands, anders zu sein als typische szene bands. mittlerweile ist es je wohl angesagt eben nicht zur ach so intolleranten hc szene zu gehören. das hätte man dann allerdings konsequent in der musik weiterführen sollen, statt 0 8 15 bollo hc zu spielen. aber davy jones sind ne junge band, womöglich noch in der selbstfindungsphase. wer weiss, was da noch kommt. schlechteste hardcore platte aller zeiten kann ich nicht unterschreiben, dennoch nur 3,5/10.

von afinedaytoexit 27.12.2008 16:52

Die einzige Band die ein wirklich "true"es Piratending durchzieht ist und bleibt RUNNING WILD!!!

von herrziege 28.12.2008 14:49

bei dem release handelt es sich um ein sehr günstig zu erwerbendes DIY _demo_ einer recht jungen band. hardcore hin oder her, - sicherlich geschmackssache. aber der verriss ist absolut subjektiv, unpassend, uninformativ und nschlussendlich ncihtmal witzig.in dem review geht es kaum um musik sondern höchstens noch um den sound und abhandeln über heutiges (vollkommen übliches) networking. von mir gibts n cappy mit nem kiddie-button "schlechtester review aller zeiten". aus welchem p0rno stammt das sample denn, lieber autor? eher dein fachgebiet, eh?

von snoogans 28.12.2008 16:35

der einzig wahre Pirat ist der Playboy 51 aus Reinickendorf xD

von Playboy 51 aus Reinickendorf 28.12.2008 21:52

Johoho und Buttel voll Rum!!! XD

von knifesforshow 28.12.2008 23:25

jo total arm, dass junge DIY-Bands ihre anscheinend erste EP in ca 1,5 Jahren (was man der nett geschriebenen Bio entnehmen kann) nem e-zine schicken und dort vollkommen unsachgemäss niedergemacht werden...aber gut

von vegan 29.12.2008 14:07

knifesforshow trifft den nagel aufm kopp. davy jones hätten besser 2,3 songs richtig aufnehmen und ne demo daraus machen können (und diese an labels und e-zines verschicken können) und die jetzige cd auf shows verticken können für leute, die das unbedingt auch auf cd haben müssen. dass es bei dieser cd keine lobhudeleien hagelt hätte sich die band auch denken können, dazu ist die qualität zu schlecht um sich ein urteil zu fällen.

von @vegan 29.12.2008 14:29

ich glaube, du hast die Ironie bei knifesforshow nicht verstanden

von knifesforshow 29.12.2008 15:13

n funken ironie war schon dabei XD aber ich finde, die Allschools-Redaktion (die sich echt Mühe geben hier so eine Seite aufzuziehen..Respekt..naja bis auf das Eko fresh Ding^^) sollte vll nicht alle Platten die nach Schema F bewerten. Wenn man ein Demo/Ep, was auch immer von einer DIY-Band kriegt ist es in den wenigsten Fällen eine bombenproduktion und ich denke auch nicht, dass solche Bands ihre Platte verschicken, um ein CD-Tip zu werden, sondern nur um sich und ihre Sache, auf die sie stolz sind n bißchen weiter zu verbreiten, als nur im vermeindlichen Freundes-Bekanntenkreis. Ich fänds cool, wenns für solche Bands nen "Wepenschutz" gäbe und man von Beleidigungen, vor allem in "profesionellen" Reviews absieht....klar kann man sagen, dass die Quali nicht berauschend ist, aber was will man schon von ner CD sagen in der "Aufgenommen in Willis Schweinestall" steht (hab mir das Ding nämlich mal bestellt, u hier SACHLICH!!! mitreden zu können. Leider hat Raphael nichts über das coole Design der CD verloren (wenn man schon Nebensächlichkeiten behandelt) weil das idt für eine DIY-Band (ja, ich wiederhole mich) echt cool!! So, Wort zum Montag! Danke und noch nen schönen Rest 08!

von vegan 29.12.2008 15:20

ironie hin oder her, ist dennoch meine meinung! :D

von knifesforshow 29.12.2008 15:52

die ironie bezog sich eigentlich auf einen kommentar, der vorher gepostet war, aber glöscht wurde. Wo ich nur n kleines Problem sehe, ist der kostenfaktor. 2-3 songs professionell aufzunehmen kostet so ca 1000,- (je nach Studio) und das kleine bands dann lieber n mobiles "Low-Budget" Recordstudio (Artful Decapitation Records...ich recherchiere fleißig XD ) bevorzugen, um überhaupt (im gegensatz zu vielen vielen Myspace bands, die coole Profile und Shirts haben) ne CD in der Hand zu haben, die man verteilen/verkaufen kann. Aber zum Glück kann das jeder so machen wie er will^^ außerdem machen DAVY JONES noch beim Positive records voting, um den Opener für die "through the noise tour" mit und von po-rec wurden die für gut gnug befunden, da mitmachen zu dürfen...wäre ja cool (aber unwahrschenlich) wenn dies gewinnen und sich der Autor der ICQ-Review^^ mal n bild davon machen könnte, wie kindisch DAVY JONES wirich sind

von schtief 29.12.2008 18:12

ok jungens, hier mal mein senf: es ist sicherlich nicht das beste review hier bei allschools (da gibt es einige bessere rezensenten) aber die platte ist nun mal wirklich nicht gut. soll man dann nur weil es diy ist und die band jung ist welpenschutz einführen. dann dürfte man nur noch 5 punkte aufwärts vergeben... ich bin der meinung man sollte eigentlich noch härter bewerten!!

von Basto 29.12.2008 23:36

@ knifesforshow bei dem positive records poll darf jeder mit machen der zu dem genre passt. die bewerten da nicht nach qualität.

von ich 20.04.2009 23:42

Ich hab die band live gesehen live sind die echt gut gute shouts und extrem geil ! guckt sie euch live an, dann kritisiert sie weiter, falls ihr es DANACH noch macht ;)

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media